Responsive image Audio

Denon AVR-X1600H, Denon AVR-X2600H und Denon AVR-X2600H DAB - Neues Trio der X-Serie…

Foto © Denon

Als hochleistungsfähige AV-Receiver bezeichnet Denon die neuen Modelle Denon AVR-X1600H, Denon AVR-X2600H und Denon AVR-X2600H DAB und damit die neuesten Familienmitglieder der Denon X-Serie. Ausstattungsmerkmale wie Dolby Atmos Height Virtualization, eARC, HDCP 2.3 und Apple AirPlay 2 sollen Home Entertainment auf ein neues Niveau heben.

Kurz gesagt...

Mit gleich drei neuen Modellen wird die Denon X-Serie im Bereich Netzwerk AV-Receiver erweitert, und zwar dem Denon AVR-X1600H, Denon AVR-X2600H und Denon AVR-X2600H DAB.

Wir meinen...

Denon spricht bei den neuesten Modellen der Denon X-Serie allen voran davon, dass hiermit Home Entertainment auf ein neues Niveau gehoben werden soll. Die Systeme Denon AVR-X1600H, Denon AVR-X2600H und Denon AVR-X2600H DAB sollen sich, davon ist der Hersteller überzeugt, als besonders flexible Systeme erweisen, die zu besonders attraktiven Preisen mit allen Möglichkeiten gerüstet sind, die Anwender von einer derartigen Lösung heutzutage erwarten. Dies betrifft aber nicht allein die eigentlichen Kernaufgaben eines AV-Receivers als Schnittstelle für Bild und Ton im Home Cinema, sondern ebenso Multiroom Audio-Streaming für ein Entertainment-System im gesamten Haus.
Hersteller:Denon
Vertrieb:Denon Deutschland - A Division of Sound United
Preis:Denon AVR-X1600H € 579,-
Denon AVR-X2600H € 679,-
Denon AVR-X2600H DAB € 699,-

Von Michael Holzinger (mh)
23.05.2019

Share this article


Einmal mehr ist es spannend, wie konkret der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Denon seine neuesten Netzwerk AV-Receiver beschreibt. Natürlich steht hier speziell Home Cinema im eigentlichen Sinne auch irgendwie auf der „Liste“, allerdings rückt dies in seiner klassischen Ausprägung geradezu ein wenig in den Hintergrund. Vielmehr spricht man von einer Home Entertainment-Lösung, die, so der Hersteller, die Möglichkeiten von TV-Geräten und herkömmlichen Soundbars bei Weitem überlegen sei. Man geht also nahezu davon aus, dass die neuen Netzwerk AV-Receiver allen voran im Wohnzimmer zum Einsatz kommen, und hier als zentrale Schnittstelle nicht allein für Bild, sondern speziell auch für Ton fungieren sollen, sodass neben Heimkino im Allgemeinen allen voran die Streaming-Funktionalität in den Fokus gerückt wird.

Denon spricht bei den neuesten Modellen der Denon X-Serie allen voran davon, dass hiermit Home Entertainment auf ein neues Niveau gehoben werden soll. Die Systeme Denon AVR-X1600H, Denon AVR-X2600H und Denon AVR-X2600H DAB sollen sich, davon ist der Hersteller überzeugt, als besonders flexible Systeme erweisen, die zu besonders attraktiven Preisen mit allen Möglichkeiten gerüstet sind, die Anwender von einer derartigen Lösung heutzutage erwarten. Dies betrifft aber nicht allein die eigentlichen Kernaufgaben eines AV-Receivers als Schnittstelle für Bild und Ton im Home Cinema, sondern ebenso Multiroom Audio-Streaming für ein Entertainment-System im gesamten Haus.

Ganz wesentlich sei bei allen drei neuen Modellen, dass diese mit Anschlussmöglichkeiten ausgestattet sind, die keinerlei Kompromisse erfordern, so das Versprechen des Herstellers. Man sei damit für für alle aktuellen, aber auch bereits für künftige Anwendungsszenarien gerüstet.

So stehen bereits beim kleinsten neuen Modell sechs HDMI-Eingänge und ein HDMI-Ausgang, bei den beiden übrigen Modellen gar acht HDMI-Eingänge und zwei HDMI-Ausgänge zur Verfügung, wobei diese allesamt bei den Lösungen Denon AVR-X1600H, Denon AVR-X2600H und Denon AVR-X2600H DAB den neuesten Kopierschutz HDCP 2.3 unterstützen, sodass diese nicht nur für aktuelle Zuspieler mit 4K, sondern ebenso bereits für künftige 8K TV-Geräte und Streaming-Systeme gerüstet sein sollen.

Selbstverständlich verstehen sich alle drei Lösungen auf die Verarbeitung von Inhalten mit Dolby Vision, HDR 10 (High Dynamic Range) und HLG (Hybrid Log-Gamma), 4:4:4-Farbauflösung, BT.2020, und die Modelle Denon AVR-X2600H und Denon AVR-X2600H DAB sind zudem in der Lage, 4K Ultra HD mit 60 Hz durchzuleiten und verfügen über 4K Video Upscaling.

Eine weitere Besonderheit soll der neue Auto Low Latency Modus, kurz ALLM darstellen, der speziell für die Spielkonsole Microsoft Xbox One konzipiert ist, und Spielen mit geringsten Verzögerungen in Verbindung mit geeigneten TV-Geräten ermöglichen soll.

Ein Punkt, den der Hersteller bei allen drei Modellen ganz besonders hervor hebt, ist die Unterstützung eines so genannten eARC, somit der neuesten Generation des Audio Return Channels, ein enhanced Audio Return Channel. Dieses Ausstattungsmerkmal bietet den Vorteil, dass damit Ton nicht allein mit Dolby Digital und dts direkt vom TV-Gerät an die AV-Receiver übertragen werden kann, sondern ebenso alle aktuellen 3D Surround-Formate. Hervorheben muss man, dass Audioinhalte vom TV-Gerät dank einer neuen TV-Audio Funktion sowohl in der zweiten als auch in der Hauptzone über HDMI abgespielt werden können.

Dass die Modelle Denon AVR-X1600H, Denon AVR-X2600H und Denon AVR-X2600H DAB allesamt Dolby Atmos, DTS:X und Erweiterung von DTS-kodierten Inhalten auf DTS Virtual:X unterstützten, versteht sich als Selbstverständlichkeit. Neu ist allerdings die so genannte Dolby Atmos Height Virtualization-Technologie, bei der alle Inhalte auf Wunsch mit virtuellen Höheneffekten wiedergegeben werden können. Dazu reichen bereits vorhanden Regal- oder Stand-Lautsprecher in einer herkömmlichen 2.1- oder 5.1-Kanal-Konfiguration. Einschränkend räumt der Hersteller vorerst aber noch ein, dass diese Funktion erst mittels Software-Update nachgereicht werden wird.

Natürlich verfügen alle drei Modelle über eine Raumkalibrierung für optimale Raumakustik, wobei dies mit Hilfe von Algorithmen aus dem Hause Audyssey, dem so genannten Audyssey MultEQ sowie Dynamic Volume vorgenommen wird. Dementsprechend steht für die drei AV-Receiver auch die Option offen, die kostenpflichtige, separat erhältliche Audyssey MultEQ Editor App für Apple iOS und Google Android zu erwerben, um die EQ-Kurven eines Raumes detailliert anpassen zu können.

Es sei erwähnt, dass es sich bei allen drei neuen Modellen der Denon X-Serie um 7.2-Kanal Netzwerk AV-Receiver handelt, wobei das Modell Denon AVR-X1600H eine Leistung von 145 Watt pro Kanal, die Modelle Denon AVR-X2600H und Denon AVR-X2600H DAB jeweils 150 Watt pro Kanal bieten.

Selbstverständlich erlauben alle drei Modelle die Einbindung klassischer HiFi- und AV-Komponenten über verschiedene Anschlüsse, wobei der Denon AVR-X1600H zwei analoge, die Modelle Denon AVR-X2600H und Denon AVR-X2600H DAB vier analoge Eingänge bieten.

Besonders flexibel zeigen sich alle drei Modelle rund um das Thema Streaming, wobei hier natürlich allen voran die HEOS Technologie im Mittelpunkt steht. Sie ermöglicht Musik-Streaming rund um die Netzwerk AV-Receiver im gesamten Haus, und zwar im einfachsten Fall bereits über die Integration mittels WiFi, wobei aber natürlich auch eine klassische Netzwerk-Schnittstelle als Alternative geboten wird.

Mit Hilfe von HEOS kann Musik-Streaming in Hi-res Audio realisiert werden, und zwar in allen relevanten Formaten. Zudem ist auch der Zugriff auf verschiedenste Online-Angebote wie etwa Internet Radio über TuneIn, Spotify inklusive Spotify Connect, Amazon Music, Deezer, SoundCloud und TIDAL möglich. Die Steuerung übernimmt hierbei die HEOS App, die für Google Android und Apple iOS angeboten wird.

Musik-Streaming ist bei den Modellen Denon AVR-X1600H, Denon AVR-X2600H und Denon AVR-X2600H DAB aber auch über Apple AirPlay möglich, wobei alle drei Modelle bereits für Apple AirPlay 2 gerüstet sind. Dies bedeutet, dass auch Sprachsteuerung über Apple Siri möglich ist, wobei über HEOS aber auch Amazon Alexa sowie Google Assistant unterstützt werden, letztgenanntes aber erst nach einem Update, das noch 2019 zur Verfügung stehen soll.

Audio-Daten in allen relevanten Formaten können aber nicht nur übers Netzwerk wiedergegeben werden, sondern ebenso über USB-Ports, an denen man entsprechende Speichermedien als Quelle anschließt.

Zudem sind alle Modelle natürlich auch mit Bluetooth ausgestattet, wobei es sich hierbei nicht nur um Bluetooth Receiver, sondern ebenso Bluetooth Transmitter handelt. Es ist damit also etwa möglich, einen Bluetooth Kopfhörer einzubinden. Auch hier gilt allerdings, dass diese Funktionalität erst über ein Software-Update nachgereicht wird.

Interessant ist, dass der Hersteller bei allen drei Modellen besonders hochwertige D/A-Wandler anführt. So sollen hier AKM AK4458 32 Bit DACs zum Einsatz kommen, die Audio-Daten in Linear PCM mit bis zu 24 Bit und 192 kHz, darüber hinaus DSD mit bis zu DSD 5.6 MHz verarbeiten können.

Dass die Modelle Denon AVR-X1600H und Denon AVR-X2600H über einen UKW-Tuner verfügen, muss man wohl ebenso wenig detaillierter ausführen, wie den DAB Tuner beim Denon AVR-X2600H DAB.

Natürlich war man auch bei den neuen Modellen Denon AVR-X1600H, Denon AVR-X2600H und Denon AVR-X2600H DAB auf einfachste Bedienung bedacht. In erster Linie ist fürs Streaming, wie bereits erwähnt, die HEOS App zuständig, für alle weiteren Funktionen steht die Denon AVR App zuständig, und für die Bedienung am Gerät selbst stehen unter anderem Schnellwahl-Tasten zur Verfügung, um ein bestimmtes Anwendungszenario direkt auf Knopfdruck abrufen zu können. Bei der Installation ist ein Einrichtungs-Assistent behilflich, sodass nahezu keine Fachkenntnisse erforderlich sind. Doch auch für Installationsexperten sollen die drei neuen Modelle der Denon X-Serie alles bereit halten, um diese in jedem Punkt optimal an die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können.

„Denon ermöglicht Heimkino Enthusiasten, sich die neuesten Technologien und beste Audioqualität nach Hause zu holen und bietet ihnen die Flexibilität, ihre Home-Entertainment-Systeme kontinuierlich erweitern zu können. Dementsprechend haben wir die neuesten Dolby- und DTS-3D-Audiotechnologien und eARC hinzugefügt. So können unsere Kunden herkömmliche Stereo- und Surround-Tonspuren zu einem dreidimensionalen Hörerlebnis erweitern oder mit Dolby Atmos bzw. DTS:X einen unglaublich packenden virtuellen Surround Sound erleben, ohne dass dazu dedizierte Höhenkanäle nötig sind. Auch darf der Kunde bei uns die gesamte Palette technischer Möglichkeiten erwarten, einschließlich neuester 4K-Videotechnologien, Sprachsteuerung, Apple AirPlay 2 und HEOS Multiroom-Musikstreaming.“ - Michael Greco, Senior Director of Global Brand Management bei Sound United LLC.

Die drei neuen Modelle Denon AVR-X1600H, Denon AVR-X2600H und Denon AVR-X2600H DAB sollen nach Angaben des Herstellers bereits in wenigen Wochen zur Verfügung stehen. Den Anfang machen die Modelle Denon AVR-X1600H sowie Denon AVR-X2600H, die bereits mit 15. Juni 2019 im Fachhandel zu finden sein sollen, und zwar zum empfohlenen Verkaufspreis von € 579,- bzw. € 679,- Für den Denon AVR-X2600H DAB muss man sich ein wenig länger in Geduld üben, denn dieser wird ab dem 15. Juli 2019 zum empfohlenen Verkaufspreis von € 699,- angeboten.

Share this article