Denon Cocoon Home und Cocoon Portable - Mehr Auswahl, mehr Mobilität, mehr Musik...

Denon Cocoon, so lautet die Bezeichnung für eine neue Produkt-Serie an Docking-Soundsystemen des japanischen Unterhaltungselektronik-Konzerns, die dieser erstmals im Rahmen der High End 2012 präsentierte, und nunmehr offiziell ankündigt. Sie besteht zunächst aus den Modellen Denon Cocoon Home sowie Denon Cocoon Portable und soll damit verschiedene Lebenssituationen abdecken.

Von Michael Holzinger (mh)
23.07.2012

Share this article



Eine exzellente Klangqualität, ein umfangreiches Arsenal an Funktionen und ein unnachahmliches Design soll, laut Denon, die neue Produktlinie Denon Cocoon auszeichnen, die das japanische Unternehmen zwar bereits im Rahmen der High End 2012 in München im Mai 2012 erstmals zeigte, aber erst jetzt offiziell ankündigt. Man ist sich bei Denon durchaus bewusst, dass man mit dieser neuen Produktlinie einen schon jetzt hart umkämpften Markt betritt, in der sich zahllose Mitbewerber mit unterschiedlichsten Lösungen in den verschiedenen Preisklassen tummeln, dennoch sieht man sich mit Denon Cocoon bestens gerüstet, mehr noch, man ist davon überzeugt, dass die neuen Docking-Soundsysteme dem bereits gut sortierten Markt neue Impulse geben werden.

Die neue Denon Cocoon Produktlinie umfasst zwei Lösungen, die nach Angaben von Denon für verschiedene Lebenssituationen konzipiert wurden. Neben Denon Cocoon Home steht somit Denon Cocoon Portable zur Verfügung, wobei allein deren Produktbezeichnung auf die jeweils vorgesehene Anwendung schließen lässt.

Beide Lösungen präsentieren sich mit einem durchaus außergewöhnlichen Design, dessen spezielle Formgebung aber nicht allein optische Gründe hat, aber sehr gut zum gewählten Namen passt. So weisen beide Systeme nahezu keine geraden Linien auf, sondern sind vielmehr wie eine Skulptur mit geschwungener Form konzipiert. Bei der Konstruktion setzte das Unternehmen eigenen Angaben zufolge ausschließlich auf hochwertige Materialien, etwa eine Bespannung aus Stoffgewebe in Premium-Qualität beim Denon Cocoon Home, die sogar abnehmbar und waschbar ist, sodass ein stets makelloses Aussehen garantiert ist, oder aber eine solide Metall-Verkleidung beim Denon Cocoon Portable, sowie einen schweren Aluminium-Standfuss als Basis. Selbst die Rückseite präsentiert sich in mehreren, auf Hochglanz polierten Schichten, sodass die beiden Systeme von Denon bereits optisch und durch ihre Haptik ein angenehmes Gefühl von Luxus verströmen sollen.

Hochwertige Materialien, eine solide Bauform, aber eben auch das spezielle Design liefern auch aus klangtechnischer Sicht die beste Grundlage für hochwertigen Klang, zeigt sich Denon überzeugt. So ist das größere der beiden Systeme als Zweiwege-Lautsprecher-Systeme ausgeführt, beide jedoch können ein großes akustisches Volumen und Denon Dual Layer Cones, kurz DDLC-Technik genannt, aufweisen. Denon setzt zudem auf hochwertige Verstärker-Module sowie einen DSP für optimalen Klang.

Selbstverständlich zählt die einfache Konnektivität ebenso zu den wesentlichen Ausstattungsmerkmalen der beiden Lösungen aus dem Hause Denon. So sollen sich die Systeme von Denon unkompliziert und schnell in ein WiFi Netzwerk einbinden lassen, und zwar mittels NetLink und einer App für Apple iOS-Devices als auch Google Android, der so genannten Denon Cocoon App. Als Alternative steht aber natürlich auch ein klassischer Ethernet-Port zur Verfügung, sodass man nicht allein auf WiFi angewiesen ist. Sind die Geräte ins Netzwerk eingebunden, so können sie direkt auf Internet Radio-Stationen zugreifen und Inhalte vom PC, Mac oder einem im Netzwerk verfügbaren NAS-System wiedergeben. Für die Welt von Apple unterstützt Denon Cocoon Streaming über Apple AirPlay, darüber hinaus werden auch Systeme auf der Basis von Microsoft Windows mit Windows Play to eingebunden.

Besonders viel Wert legt man laut Denon auf eine einfache, intuitive Bedienung, zu der nicht nur die bereits erwähnte App für Apple iOS und Google Android zählt, sondern ebenso eine im Lieferumfang enthaltene Infrarot-Fernbedienung, deren Design und Layout passend zur Formgebung der Systeme gestaltet wurde. Ebenso stehen an den Geräten selbst berührungsempfindliche und leuchtende Sensor-Tasten zur Verfügung, für die der Hersteller eine Anti-Staub Wirkung verspricht. Über ein in die Systeme integriertes Display werden die wesentlichen Informationen stets gut ablesbar dargestellt.

Neben den Möglichkeiten rund ums Netzwerk sowie dem direkten Anschluss mobiler Devices aus dem Hause Apple, wie Apple iPhone, iPod und auch iPad steht an beiden Systemen ein zusätzlicher AUX-Eingang zur Verfügung. Einen USB-Anschluss hingegen findet man lediglich beim Denon Cocoon Home.

„Konnektivität, eine einfache sowie intuitive Bedienung und universelles Audio-Streaming per WLAN, das sind heutzutage sehr wichtige Elemente für potentielle Kunden“, so Richard van der Avoird, Produkt-Manager für Docking-Soundsysteme bei Denon Europe über die neuen Audio-Systeme. „Mit Cocoon formen wir Hör-Erlebnisse auf eine einzigartige Art und Weise, durch Technik und Design auf höchstem Niveau.“

Während das Denon Cocoon Home mit Abmessungen von 45 x 23,6 x 17 cm aufwartet ist das Denon Cocoon Portable mit Abmessungen von 35,2 x 18 x 13,6 cm naturgemäß etwas kompakter ausgefallen. Zudem steht hier ein dezent ins Design integrierter Tragegriff zur Verfügung und das System ist mit einem integrierten Akku ausgestattet, der eine Laufzeit von bis zu fünf Stunden erlauben soll. Zudem findet man hier ein integriertes Fach für die bereits erwähnte Fernbedienung, sodass diese auch unterwegs nicht verloren gehen und stets mit dabei sein kann.

Denon Cocoon Home soll in den Farben Weiss und Schwarz angeboten werden und zu einem empfohlenen Verkaufspreis von € 599,- im Fachhandel zu finden sein. Auch das System Denon Cocoon Portable wird laut Hersteller zu einem Preis von € 599,- bereits in den nächsten Wochen erhältlich sein, allerdings nur in Schwarz.

Share this article

Related posts