Denon DBT-3313UD - Premium-Blu-ray Transporter...

Beim Denon DBT-3313UD handelt es sich nach Angaben des Herstellers um einen Premium-Blu-ray Transporter, der nicht nur mit der einzigartigen Denon Link HD-Technologie ausgestattet ist, sondern ebenso mit allen optischen Datenträgern umzugehen versteht und auch Inhalte aus dem Netzwerk in bestmöglicher Qualität wiedergeben kann und somit alle Wünsche anspruchsvoller Heimkino-Enthusiasten erfüllen soll.

Von Michael Holzinger (mh)
04.09.2012

Share this article


Es ist eben kein „normaler“ Blu-ray Player, dies will der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Denon wohl bereits bei der Bezeichnung des neuen Denon DBT-3313UD ganz explizit hervorstreichen und spricht daher von einem Blu-ray Transpoert der Premium-Klasse. Aber auch dies greift noch zu kurz, denn wie es sich in dieser Liga für Denon gehört, handelt es sich natürlich um einen so genannten Universal Player, der neben Blu-ray und DVD sowie Audio CDs natürlich auch DVD-Audio und Super Audio CDs abspielen kann. Folgerichtig spricht Denon also auch von einem Premium Universal Transporter, in dessen Mittelpunkt die möglichst akkurate Signalverarbeitung von Audio als auch Video steht und der somit selbst höchsten Ansprüchen von Heimkino-Enthusiasten gerecht werden soll.

Interessant ist, dass sich Denon dabei keineswegs auf physikalische Datenträger beschränkt, auch im Netzwerk soll der neue Denon DBT-3313UD gute Dienste leisten.

Beim Auftreten des neuen Players setzt Denon auf die nunmehr seit Monaten nach und nach neu eingeführte Design-Linie der AV-Art-Serie. Ein klares, bewusst einfach aber eben genau deswegen besonders elegantes Design mit einer Aluminium-Front sind das Ergebnis. Damit passt der neue Player natürlich perfekt zu den AV-Receivern Denon AVR-3313 sowie Denon AVR-4520.

Dies soll bereits optisch den hohen Anspruch verdeutlichen, der bereits beim eigentlichen Laufwerk beginnt. So setzt Denon eigenen Angaben zufolge auf einen vollständig abgeschirmten so genannten Suppress Vibration Hybrid-Lademechanismus, kurz SVH im Verbund mit einer aufwendigen Chassis-Konstruktion. Hier spricht Denon von einer so genannten Direct Mechanical Ground Construction oder DMGC mit doppellagigem Top-Cover, was in Summe externe und interne Vibrationen sowie elektromagnetische Interferenzen eliminieren und ein stets präzises Auslesen der Datenträger sowie eine akkurate Datenverarbeitung erlauben soll. Selbstverständlich verzichtet das japanische Unternehmen beim Denon DBT-3313UD vollständig auf Lüfter um einen geräuschlosen Betrieb zu garantieren.

Die Signalverarbeitung erfolgt über einen hochpräzisen Video-Decoder und I/P-Skalierung für ein stets klares Bild mit - so der Hersteller - immensem Farbenreichtum.

Wie bereits erwähnt unterstützt der Player nicht nur Blu-ray und DVD sowie Audio CD, sondern ebenso DVD-Audio und Super Audio CDs und verfügt zudem über einen USB-Port für entsprechende Speichermedien. Ins Netzwerk kann der Denon DBT-3313UD über eine Ethernet-Schnittstelle eingebunden werden und somit zunächst etwa auf Online-Inhalte über das Portal YouTube zugreifen. Hier unterstützt Denon auch die so genannte YouTube Leanback-Funktion für ein auf die Darstellung über TV-Geräte optimierte Benutzer-Schnittstelle. Darüber hinaus können aber natürlich auch Inhalte im lokalen Netzwerk wiedergegeben werden, und zwar Fotos, Videos als auch Audio-Daten. Hier unterstützt der Player von Denon ebenfalls alle relevanten Datenformate, etwa JPEG, DivX Plus HD und MP3, WMA, WAV und FLAC-Dateien, letztere sogar in hochauflösender Form mit bis zu 24 Bit und 192 kHz.

Signale verlassen das Gerät in erster Linie über HDMI, wobei in diesem Fall sogar zwei derartige Schnittstellen an der Rückseite zu finden sind. Somit kann man entweder zwei Geräte direkt ansteuern, oder aber Audio- und Video-Signale getrennt über jeweils einen separaten HDMI-Ausgang weiterleiten.

Außerdem verfügt der Denon DBT-3313UD über die so genannten Denon Link HD-Technologie, die in Verbindung mit entsprechenden AV-Receivern aus dem Hause Denon ein Höchstmaß an Klangpräzision und eine räumlich exzellent umgesetzte Klangbühne erlauben soll. Dabei wird der Takt der Signalverarbeitung zwischen der Quelle und dem AV-Receiver synchronisiert, sodass die internen Schaltkreise stets absolut jitter-frei und ohne Qualitätsverlust zu Werke gehen. Denon betont diesbezüglich, dass diese Funktion nicht allein auf Blu-ray beschränkt ist, sondern für alle Signale, die über HDMI übertragen werden, genutzt wird. Also etwa auch bei der Wiedergabe von Super Audio CD oder DVD-Audio bis hin zur DVD und Musik-Streaming.

Natürlich kann auch dieser Player von Denon direkt mit mobilen Devices gesteuert werden, wobei der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern ja inzwischen entsprechende Apps für Smartphones sowohl fürs Betriebssystem Apple iOS als auch Google Android kostenlos im jeweiligen App Store anbietet. Zudem ist natürlich eine Infrarot-Fernbedienung im Lieferumfang enthalten.

Auch bei diesem neuen Player streicht der japanische Konzern den geringen Stromverbrauch besonders hervor. So soll der Verbrauch im Stand-by Modus bei der neuesten Generation nochmals reduziert und zudem eine automatische Abschaltfunktion integriert worden sein.

Nach Angaben des Herstellers wird man den neuen Denon DBT-3313UD wohl voraussichtlich ab Oktober 2012 im Fachhandel finden. Man kann in bewährter Art und Weise zwischen einer Ausführung in Schwarz sowie Premium-Silber wählen und muss für den Player der Premium-Klasse nach Angaben von Denon € 999,- budgetieren.

Share this article