Responsive image Audio

Denon DHT-S316 - Soundbar im Slim-Design mit kabellosem Subwoofer

Foto © Denon Deutschland - A Division of Sound United

Kaum Platz im Wohnzimmer? Dies soll kein Hindernis darstellen, um auf eine Soundbar als Audio-System für ansprechenden Fernsehton zu setzen, diese Ansicht vertritt Denon und schickt für diese Aufgabe die neue Denon DHT-S316 ins Rennen. Diese Soundbar soll sich nicht zuletzt durch ihr Slim-Design auszeichnen und somit überall ihren Platz finden.

Kurz gesagt...

Als besonders schlanke Lösung soll sich die neue Soundbar Denon DHT-S316 präsentieren, die dennoch raumfüllenden Surround Sound nicht nur fürs Fernsehen liefern könne.

Wir meinen...

Ausgelegt als 2.1-Kanal-System soll sich die neue Denon DHT-S316 Soundbar allen voran durch besonders kompakte Abmessungen auszeichnen, sodass sie überall ihren Platz findet, und dennoch ansprechenden Klang liefern. Über Virtual Surround ist gar eine Signalverarbeitung von Inhalten in Dolby Digital und dts möglich. Zusätzliche Quellen lassen sich über einen TOS-Link, einen analogen Eingang, sowie über ein Bluetooth Modul nutzen.

Von Michael Holzinger (mh)
02.10.2018

Share this article


Insbesondere dann, wenn es an ausreichend Platz für ein Audio-System rund ums TV-Gerät mangelt, setzen viele Konsumenten auf eine so genannte Soundbar, um die Bildqualität ihres Fernsehers mit gutem Ton in Einklang zu bringen. Wenn die Platzverhältnisse ganz besonders beengt sind, soll dies nach Ansicht von Denon immer noch möglich sein, und zwar mit der neuen Soundbar Denon DHT-S316, die das Unternehmen bereits erstmals im Rahmen der EDC 2018 im Juni diesen Jahres vorstellte.

Diese weise ein ganz besonders schlankes Design auf, das Unternehmen spricht gar von einem so genannten Slim-Design und führt an, dass die neue Denon DHT-S316 lediglich 5,5 cm hoch sei, sodass sie auch bei modernen Fernsehgeräten problemlos direkt davor platziert werden kann, und trotz der hier zumeist sehr tief bauenden Standfüsse nicht ins Bild hinein rage. Natürlich ist aber auch eine Wandmontage möglich, die entsprechende Vorrichtung ist direkt an der Rückseite der Soundbar ins Gehäuse integriert.

Gerade die sehr kompakten Abmessungen der neuen Denon DHT-S316 erfordern natürlich zusätzliche Unterstützung im Bassbereich, diese ist also als 2.1-Kanal-Lösung ausgelegt, verfügt somit über einen zusätzlichen aktiven Subwoofer. Dieser wird mittels Funk angesteuert und kann somit flexibel überall im Raum platziert werden. Einzig eine Steckdose muss sich natürlich in Reichweite befinden.

Ausgestattet ist die neue Denon DHT-S316 mit zwei 2,54 cm Hochtönern, die die Entwickler des renommierten japanischen Unterhaltungselektronik-Konzerns mit zwei 3,18 x 11,18 cm Mittelton-Treibern kombinierten. Der Subwoofer vertraut auf einen 13,97 cm Woofer.

Die neue Denon DHT-S316 ist, wie beschrieben, als 2.1-Kanal-System ausgelegt, dennoch verspricht das Unternehmen hierfür einen ansprechenden Surround-Klang. Ermöglicht wird dies durch Denon Virtual Surround Modus, wobei die Denon DHT-S316 in der Lage ist, sowohl Inhalte in Dolby Digital als auch dts zu verarbeiten. Die DSP-basierte Signalverarbeitung der neuen Denon DHT-S316 erlaubt zudem verschiedene Klang-Modi, darunter auch ein Dialogue Enhancer, der die Sprachverständlichkeit verbessern soll, ohne dabei die Gesamtlautstärke zu erhöhen.

Natürlich wird die Verbindung zwischen Fernseher und Soundbar bei der neuen Denon DHT-S316 in erster Linie über HDMI hergestellt, wobei Audio-Signale über ARC (Audio Return Channel) übertragen werden. HDMI CEC erlaubt zudem die Steuerung der Soundbar direkt mit der Fernbedienung des TV-Geräts. Dennoch ist im Lieferumfang eine passende Infrarot-Fernbedienung enthalten, über die allen voran die Sound-Einstellungen der neuen Denon DHT-S316 erlaubt.

Für ältere TV-Geräte, aber ebenso weitere Quellgeräte steht an der neuen Denon DHT-S316 zudem eine optische S/PDIF-Schnittstelle zur Verfügung, also ein so genannter TOS-Link. Auch analoge Quellen lassen sich anschließen, dafür steht ein 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenanschluss zur Verfügung. Smartphones und Tablets wiederum lassen sich „drahtlos“ einbinden, denn die neue Denon DHT-S316 verfügt über ein Bluetooth Modul. Somit ist es möglich, verschiedenste Online-Angebote direkt zu nutzen, wie etwa Streaming-Dienste oder Internet Radio.

Wie bereits erwähnt, misst die neue Denon DHT-S316 nicht mehr als 55 mm in der Höhe, auch bei der Tiefe gibt sich diese Soundbar sehr dezent und weist lediglich 82 mm auf. Die Breite beträgt 90 cm. Die Denon DHT-S316 wiegt zudem lediglich 1,8 kg. Der Subwoofer ist da schon etwas größer, mit Abmessungen von 170 x 312 x 340 mm sollte aber auch problemlos seinen Platz finden. Er bringt 5,2 kg auf die Waage.

Die neue Denon DHT-S316 präsentiert sich in dezentem Schwarz. Direkt an der Oberseite stehen ein paar Tasten zur Verfügung, die eine direkte Steuerung wichtiger Funktionen am Gerät selbst erlauben.

Die neue Denon DHT-S316 soll bereits ab sofort im Fachhandel zu finden sein, wobei der Hersteller für diese Lösung einen empfohlenen Verkaufspreis von € 279,- angibt.

Share this article

Related posts