Responsive image Audio

Denon DP-A100 & DL-A100 - Zurück zu den Wurzeln...

Foto © Sound United LLC.

IFA 2010: Schallplattenspieler, bzw. deren direkte Vorgänger, zählen seit Anbeginn an, bis weit in die 80iger Jahre des letzten Jahrhunderts zu einem sehr wesentlichen Produktbereich für den japanischen Unterhaltungselektronik-Hersteller Denon. Somit war es defakto Pflicht, anlässlich des 100 jährigen Jubiläums auch einen ganz besonderen Schallplattenspieler im Rahmen der A-100 Anniversary-Serie vorzustellen.

Hersteller:Sound United LLC.
Vertrieb:Denon Deutschland - A Division of Sound United
Preis:Denon DP-100 Turntable € 2.499,-
Denon DL-A100 MC Cartridge € 499,-.

Von Michael Holzinger (mh)
23.08.2010

Share this article


Die Geschichte von Denon begann im Jahr 1910, damals noch unter dem Firmennamen Nippon Chikuonki Shoukai bzw. Japan Recorders Corporation mit der Produktion von Japans erstem Grammophon. Im Jahr 1939 stellte die Auslieferung des ersten Plattenrekorders an den japanischen Radiosender NHK einen weiteren Meilenstein des Unternehmens - nun bereits Denon - dar. Im Jahr 1964 brachte Denon das inzwischen legendäre und von Fans nach wie vor hoch geschätzte MC-Tonabnehmersystems Denon DL-103 für professionelle Systeme auf den Markt, das gemeinsam mit dem Radiosender NHL entwickelt und in zahlreichen Variationen bis heute nach wie vor erhältlich ist. 1970 entwickelte Denon einen drehmomentstarken Wechselstrommotor für geringe Geschwindigkeiten, bei dem die Kontrolle der Geschwindigkeit über hochpräzise Magnetfelddetektion erfolgte. Diese Servo-Technologie bildete die Basis für die über Jahre auf Grund ihrer Zuverlässigkeit und Leistung ebenfalls hoch geschätzten Plattenspieler mit Direktantrieb.

Damit ist auch schon alles gesagt, um zu wissen, was die Basis für das nunmehr angekündigte Laufwerk aus der Denon A100 Anniversary Edition anlässlich des 100 jährigen Jubiläum des japanischen Unterhaltungselektronik-Herstellers darstellt dem Denon DP-A100 Turntable.

Natürlich setzt Denon beim DP-A100 auf die über 40 Jahre bewährte eigene Direktantrieb-Technologie mit einem Quarz-stabilisiertem Servo-Motor, die nach Ansicht des Herstellers einen hochpräzisen und störungsfreien Antrieb darstellt und so die perfekte Grundlage für das Laufwerk bildet. Als Unterlage für die Vinyl-Scheiben kommt ein Aluminium-Druckgussteller mit einem Durchmesser von 331 mm und Silikon-Gummi-Füssen auf der Rückseite, um, so der Hersteller, Vibrationen wirkungsvoll zu absorbieren.

Das Chassis des Players präsentiert sich natürlich im elegantem Schwarz mit Hochglanz-Finish, sodass der Denon DP-A100 nicht nur perfekt zu den übrigen Komponente der A100 Anniversary-Serie passt, sondern auch für sich allein genommen ein wirklich „schmucker“ Kerl ist.

Der Tonarm des Denon DP-A100 weist eine S-förmige Formgebung auf und soll sich durch eine besonders geringe Masse auszeichnen. An seinem Headshell wird der Tonabnehmer Denon DL-A100 MC Cartridge montiert, der - wie könnte es anders sein - direkt auf dem legendären DL-103 basiert. Das MC-Tonabnehmersystem steckt in diesem Fall in einem transparentem Kunststoffgehäuse, das den Blick auf die filigranen Innereien frei gibt. Auch das ist eine direkte Reminiszenz an das ursprüngliche System aus den 60igern, denn laut Denon wurde der Urtyp des DL-103 seinerzeit streng geheim in einer transparenten Version entwickelt.

Denon verspricht für diese Kombination eine einzigartige Klangschönheit und Dynamik. Nun, dies wird wohl erst zu beurteilen sein, wenn das System ab Anfang November tatsächlich erhältlich ist. Dann nämlich soll dieses wirklich wunderschöne Laufwerk zusammen mit einer transparenten Abdeckung aus Kunststoff im Fachhandel erhältlich sein. Der Preis wird vom Hersteller mit € 2.499,- angegeben.
 
Der MC-Tonabnehmer Denon DL-A100 wird auch separat angeboten werden, und zwar zum unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 499,-.

Share this article

Related posts