Foto © Denon

Denon PMA-2500NE und Denon DCD-2500NE - Die neue Ära der Premium HiFi-Technik?

Besonders ambitionierte Ziele hat sich Denon mit der neuesten Stereo-Kombination gesetzt, so sollen der Stereo Vollverstärker Denon PMA-2500NE sowie der Super Audio CD-Player Denon DCD-2500NE eine neue Ära der Premium HiFi-Technik einleiten.

Kurz gesagt...

Herausragende HiFi-Leistung insbesondere im Zusammenspiel mit hochauflösenden Audio-Daten verspricht Denon für den neuen Stereo Vollverstärker Denon PMA-2500NE und den Super Audio CD-Player Denon DCD-2500NE.

Wir meinen...

Eine neue Ära sollen die beiden Lösungen Denon PMA-2500NE sowie Denon DCD-2500NE einläuten, und zwar in der Premium HiFi-Klasse. Sowohl der Stereo Vollverstärker Denon PMA-2500NE als auch der Super Audio CD-Player Denon DCD-2500NE sind dabei vor allem für Hi-Res Audio optimiert, wobei der Stereo Vollverstärker nicht nur einen entsprechenden D/A-Wandler für Daten mit bis zu 32 Bit und 384 kHz bzw. DSD 11.2 aufweist, sondern mit einer integrierten Phono-Vorstufe für MM- als auch MC-Systeme wohl auch Vinyl-Liebhaber begeistern kann.
Hersteller:Denon
Vertrieb:Denon Deutschland Division of D&M Germany
Preis:Denon PMA-2500NE € 2.499,-
Denon DCD-2500NE € 1.999,-

Von Michael Holzinger (mh)
17.01.2016

Share this article


Seit Jahr und Tag widmet sich der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Denon dem klassischen Stereo-Segment mit überaus feinen Lösungen, die ein sehr breites Spektrum abdecken, und somit für Kunden mit kleiner Geldbörse, aber ebenso Kunden mit höheren Ansprüchen entsprechende Systeme bereit halten.

Mit dem neuesten Stereo-Gespann der Premium-Klasse haben sich die Japaner besonders ambitionierte Ziele gesetzt, denn man will damit einmal mehr, speziell in diesem Segment, die Grenzen des Möglichen für Zweikanal-HiFi weiter ausdehnen und verspricht somit nicht weniger, als mit dem neuen Stereo Vollverstärker Denon PMA-2500NE und dem Super Audio CD-Player Denon DCD-2500NE eine neue Ära der Premium HiFi-Technik einzuläuten. Dadurch erklärt sich auch das neue Kürzel in der Produktbezeichnung der beiden Systeme, steht NE doch für nichts anderes als das so genannte New Era-Konzept von Denon.

Der Stereo Vollverstärker Denon PMA-2500NE und der Super Audio CD-Player Denon DCD-2500NE sollen somit, davon ist der japanische Hersteller überzeugt, selbst die Wünsche anspruchsvollster HiFi-Enthusiasten problemlos erfüllen können, und zwar im speziellen im Zusammenhang mit der Wiedergabe hochauflösender Audio-Daten.

Für diese Aufgabe ist der neue Stereo Vollverstärker Denon PMA-2500NE zunächst mit einem besonders hochwertigen D/A-Wandler ausgestattet, der Hersteller spricht in diesem Zusammenhang bewusst von einem für High-res Inhalte optimiertem DAC. Dieser weist zunächst eine USB-Schnittstelle auf, um den Denon PMA-2500NE direkt mit einem PC oder Mac verbinden, und ihn als famoses externes Audio-Interface nutzen zu können. Hierbei widmeten sich die Entwickler zwei Aspekten mit besonderer Sorgfalt, und zwar einerseits dem Thema optimale Entkopplung, andererseits dem Thema eines optimalen Takts als Grundlage der Signalverarbeitung. So weist das USB-Interface des Denon PMA-2500NE eine aufwendige Isolationssschaltung auf, um hochfrequente Störungen vom Computer über den USB-B-Eingang des Verstärkers zu unterbinden. Zudem setzt man natürlich auf eine asynchrone Datenübertragung, bei der allein der Denon PMA-2500NE im wahrsten Sinne des Wortes den Takt angibt, und zwar über ein besonders ausgeklügeltes DAC Master Clock-Design. Der D/A-Wandler des Denon PMA-2500NE kann über USB Daten im Linear PCM-Format mit bis zu 32 Bit und 384 kHz verarbeiten, ist somit für das so genannte DXD-Format gerüstet. Zudem erlaubt es der D/A-Wandler aber auch, DSD-Daten mit bis zu DSD 11.2 zu verarbeiten. Desweiteren bietet der Denon PMA-2500NE eine koaxiale sowie optische S/PDIF-Schnittstelle für weitere digitale Quellen, wobei über diese Daten im Linear PCM-Format mit bis zu 24 Bit und 192 kHz verarbeitet werden.

Digitale Daten werden beim Denon PMA-2500NE übrigens, bevor sie dem eigentlichen D/A-Wandler zugeführt werden, dem so genannten Denon Advanced AL32 Processing Plus zugeführt, das nach Angaben des Herstellers besonders akkurate Ergebnisse erlaubt, in dem Informationen, die bei der Digitalaufzeichnung verloren gingen, sorgfältig restauriert werden.

Auch für analoge Quellen zeigt sich der neue Denon PMA-2500NE bestens gerüstet, und bietet sogar eine integrierte Phono-Vorstufe, die sowohl für MM- als auch MC-Systeme geeignet ist, sodass auch Vinyl-Liebhaber vollends auf ihre Rechnung kommen.

Gleichgültig, ob nun digitale oder analoge Quelle, alle sollen von der hochwertigen Verstärker-Elektronik profitieren, deren Basis eine Schaltung basierend auf Ultra High Current MOS-FET (UHC-MOS-FETs) darstellt, um eine optimale Balance zwischen filigranen Details und hoher Dynamik zu erzielen. Diese Schaltung soll extrem hohe Ströme in der Single-Push-Pull-Konfiguration erlauben und für eine tadellose Linearität über das gesamte Frequenzspektrum sorgen. Doppeltransformatoren in LC-Anordnung, besser gesagt in so genannter Leakage Cancelling-Anordnung, die kennt man bereits vom Vorgänger des Denon PMA-2500NE, aber auch hier sollen durch diese entgegengesetzte Montage der zwei Transformatoren deren Induktionswirkungen gegenseitig ausgelöscht, und somit Störgeräusche vermieden werden. Ausreichend Leistung von immerhin zweimal 160 Watt an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 4 Ohm garantiert ein hochwertiges Netzteil mit Schottky Brückendioden, wobei die Entwickler auf separate Netzteile für analoge und digitale Schaltungen setzten, um eine gegenseitige negative Beeinflussung zu unterbinden, sowie eine Chassis-Konstruktion mit sechs unabhängigen Blöcken zur Eliminierung von Rauschen, und eine so genannte Direct Mechanical Ground Construction zur Unterdrückung von externen Vibrationen wählten.

Überhaupt habe man alles daran gesetzt, eine optimale Signalverarbeitung zu garantieren, indem man allein auf streng selektierte Bauteile setzte, bis hin zum Lautstärke-Regler des Denon PMA-2500NE. Auch das Display wählte man mit Bedacht, sodass ein besonders rauscharmes F-Display zum Einsatz kommt. Und wer gänzlich jedweden negativen Einfluss auf die Signal-Verarbeitung ausschließen will, der kann beim Denon PMA-2500NE natürlich auf den reinen Analog-Modus setzen, der das Display sowie die digitale Eingangssektion komplett abschaltet.

Ein Kopfhörer-Anschluss darf natürlich nicht fehlen, wobei hier eine besonders ausgeklügelte Schaltung zum Einsatz kommen soll, die auch hochwertige Kopfhörer-Modelle mühelos betreiben kann.

Als ideale Ergänzung zum eben beschriebenen Stereo Vollverstärker Denon PMA-2500NE ist der neue Denon DCD-2500NE konzipiert, ein Super Audio CD-Player, der nach Angaben des Herstellers darauf getrimmt wurde, um optische Datenträger mit extrem hoher Präzision auszulesen.

Dazu wurde der Denon DCD-2500NE nach Angaben des Herstellers mit neuesten Technologien ausgestattet, die die Stabilität und Unempfindlichkeit gegenüber Vibrationen verbessern sollen, etwa die neueste Ausbaustufe des so genannten S.V.H.-Antriebsmechanismus, wobei diese Abkürzung für Suppress Vibration Hybrid steht. Der Antrieb wurde zentral im untersten Gehäusebereich angeordnet, sodass der Masseschwerpunkt nach unten verlagert wird, was dazu führt, dass interne Vibrationen infolge der Rotation der eingelegten Datenträger besonders effektiv absorbiert werden können. Zudem wurde der Aufbau so vorgenommen, das weitere kritische Komponenten wie etwa die Leistungstransformatoren, ebenfalls eine mögliche Quelle von Vibrationen, in unmittelbarer Nähe der Füße des Laufwerks montiert sind, um hier auftretende Vibrationen direkt auf den Untergrund übertragen zu können, anstatt nahegelegene Schaltungen zu stören. Auch hier kommt die so genannte Direct Mechanical Ground Construction zum Einsatz, um Vibrationen insgesamt auf ein Minimum zu reduzieren.

Die Signalverarbeitung erfolgt in bewährter Art und Weise durch die Denon Advanced AL32 Processing Technology und durch ultrapräzise 32 Bit 192 kHz D/A-Wandler. Möglichst kurze Signalwege und getrennte Transformatoren für digitale und analoge Schaltkreise verstehen sich in dieser Klasse bei Denon als Selbstverständlichkeit. Ein Pure Direct-Modus sorgt auch beim Denon DCD-2500NE für eine Wiedergabe auf höchstem Niveau, in dem nicht benötigte Komponenten deaktiviert werden.

Der Denon DCD-2500NE ist in der Lage, nicht nur Audio CDs und Super Audio CDs wiederzugeben, er versteht sich auch auf Datenträger, sei es nun CD-R, CD-RW, DVD-R, DVD-RW bzw. DVD+R und DVD+RW mit MP3, AAC, WMA und ebenso WAV, AIFF und FLAC, und zwar mit bis zu 24 Bit und 192 kHz. Zudem können auch ALAC-Dateien wiedergegeben werden, und zwar mit bis zu 24 Bit und 96 kHz. Ebenso können diese Datenträger auch DSD-Dateien enthalten, und zwar sowohl DSD 2.8 als auch DSD 5.6.

Signale werden wahlweise über eine optische und koaxiale S/PDIF-Schnittstelle, oder den analogen Ausgang in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens ausgegeben.

Beide Komponenten zeichnen sich natürlich durch tadellos verarbeitete Gehäuse aus, deren solide Front aus Aluminium in Premium Silber erstrahlt und sich mit durchaus zahlreichen Bedienelementen präsentieren, sodass eine sehr komfortable Bedienung direkt an den Geräten ermöglicht wird. Dazu gehört nun etwa auch beim Stereo Vollverstärker Denon PMA-2500NE ein kleines, aber durchaus wohl sehr praktisches Display, das den jeweils aktiven Eingang visualisiert, der mittels Drehgeber ausgewählt wird. Eine Klang- als auch Balance-Regelung gehört hier ebenso zur „Grundausstattung“ bei Denon, wie der massive, zentral angeordnete Lautstärke-Regler. Der Denon DCD-2500NE weist eine zentral angeordnete Laufwerkslade auf, rechts davon findet sich die komplette Wiedergabesteuerung.

Beide Lösungen werden natürlich mit einer passenden Infrarot-Fernbedienung ausgeliefert, wobei es sich dabei um eine so genannte System-Fernbedienung handelt, die jeweils beide Komponenten steuern kann.

Sowohl der Denon PMA-2500NE als auch der Denon DCD-2500NE sollen bereits in wenigen Tagen im Fachhandel zu finden sein, der Hersteller gibt diesbezüglich Februar 2016 als Liefertermin an. Der Denon PMA-2500NE wird zum empfohlenen Verkaufspreis von € 2.499,- angeboten, der Denon DCD-2500NE soll zum empfohlenen Verkaufspreis von € 1.999,- zu haben sein.

Share this article

Related posts