Foto © Discogs

Discogs arbeitet an eigener App für Apple iOS und Google Android

Wer auf der Suche nach Informationen rund um Audio CDs und Schallplatten ist, wer gezielt nach speziellen Alben sucht, etwa um diese zu kaufen, oder aber wer eigene Alben verkaufen will, und sich dafür nach einem geeigneten Marktplatz umsieht, landet unweigerlich irgendwie bei Discogs. Allein, bislang war der einzige „offizielle“ Zugang zu dieser Plattform aufs Web beschränkt.

Kurz gesagt...

So vielseitig der Online-Dienst Discogs für Sammler von CDs und Schallplatten auch ist, eins fehlt bisher, nämlich eine App für mobile Devices. Dies soll sich nun zumindest in absehbarer Zeit ändern.

Wir meinen...

Erstaunlich, aber es gibt tatsächlich bislang keine offizielle App für den Online-Dienst Discogs. Dies überließt die Plattform bislang anderen. Erst jetzt widmet man sich diesem Thema, wenngleich man offensichtlich Drittanbieter nicht verärgern will, und die eigene App für Apple iOS und Google Android, die voraussichtlich im ersten Halbjahr 2016 verfügbar sein soll, recht rudimentär ausstattet.
Hersteller:Discogs

Von Michael Holzinger (mh)
22.09.2015

Share this article


Seit Jahr und Tag gilt das Portal Discogs als überaus vielseitiges Nachschlagewerk für Sammler von Audio CDs und Schallplatten, ebenso als Marktplatz, um die eigene Sammlung zu erweitern, aber auch das ein oder andere Album feilzubieten.

Die Plattform Discogs hat sich als zentrale Anlaufstelle in diesem Bereich etabliert, und was zunächst als reine Datenbank und somit Online-Nachschlagewerk konzipiert war, ist längst, wie angedeutet, auch ein mächtiger Marktplatz, über den eifrigst weltweit Tonträger aller Art gehandelt werden.

Die Plattform hat sich auch für die Zukunft durchaus beeindruckende Ziele gesetzt, so verkündete man jüngst, dass man wirklich Informationen jedes Albums, das jemals veröffentlicht wurde, auf Discogs finden können soll, wobei man auch hier natürlich direkt auf die unglaublich große Community setzt, die Discogs tagtäglich nutzt.

Allein, bislang konzentrierten sich die Betreiber allein auf ihren Web-Auftritt, der einzige „offizielle“ Zugang war somit die Webseite des Angebots. Natürlich gibt es zahllose weitere Anbieter, die direkt auf diese Plattform zugreifen, etwa um Cover Artwork und weitere Informationen von Alben anzubieten, und dies auch in Form von Apps für mobile Devices. Von Seiten Discogs aber wurde dieser Zugang bislang geradezu sträflich vernachlässigt.

Dabei ist es gerade für Sammler besonders interessant, Informationen zu Tonträgern wirklich immer und überall abrufen zu können, etwa, wenn man dabei ist, neue Tonträger zu erwerben. Da wäre es natürlich immens praktisch, auf das geballte „Wissen“ von Discogs möglichst einfach und direkt zugreifen zu können, etwa mit einer speziellen App.

Nun soll diese aber endlich angeboten werden, zumindest in absehbarer Zeit. So arbeiten die Betreiber derzeit an einer offiziellen App, die voraussichtlich im ersten Halbjahr 2016 finalisiert sein soll, und für Apple iOS als auch Google Android konzipiert ist.

Damit soll es möglich sein, jederzeit auf den kompletten Katalog zuzugreifen, um sich etwa einen Überblick über verfügbare Alben und deren Preise zu informieren. Ebenso soll es möglich sein, eine eigene Sammlung anzulegen, diese zu warten, und Wunschlisten zu erstellen. Allein, die Art und Weise, wie dies geschieht, wird leider nicht über einfaches eintippen hinausgehen. Bei anderen Apps dieser Art bereits seit langem gängige Möglichkeiten zur einfachen Erfassung, wie etwa ein Barcode-Scanner über die in einem Smartphone integrierte Kamera soll die App von Discogs nach derzeitigem Stand nicht aufweisen. Ebenso wird es wohl nicht möglich sein, Alben direkt über die App zu kaufen.

Nun, es ist ja noch ein wenig Zeit, bis die App von Discogs erscheinen soll. Bis dahin könnte es ja durchaus passieren, dass sich die Entwickler der Plattform noch das ein oder andere Ausstattungsmerkmal überlegen. Und wenn nicht für die erste, dann vielleicht für künftige Versionen…

Share this article