Foto © Audio Fidelity

„Disney´s Tron“ Soundtrack in transparent blauem Vinyl

Im Jahr 1982 präsentierte ausgerechnet Disney einen Film, der für viele zum Kult-Film schlechthin wurde, und der geradezu perfekt das aufkommende „Computer-Zeitalter“ in den frühen 80ger als Thema aufgriff: Thron. Die Filmmusik von Wendy Carlos erscheint nun erneut als feine Doppel LP mit transparent blauem Vinyl.

Von Michael Holzinger (mh)
19.08.2014

Share this article


Wohl jeder, der in den frühen 80gern in einem jugendlichen Alter war, und damit natürlich die Entwicklung rund um das Thema „Computer“, allen voran die ersten Home Computer bzw. Personal Computer und deren Siegeszug direkt miterlebte, war wohl allen voran von einem Film ganz besonders angetan, und zwar dem im Jahr 1982 erschienen „Disney´s Tron“

Auf geradezu perfekte Art und Weise griff dieser Streifen die sich abzuzeichnende Entwicklung auf, und nutzte diese als Basis für einen Science Fiction-Plot, bei dessen Realisierung nicht zuletzt für damalige Zeiten geradezu beeindruckende Effekte angewandt wurden. Dabei griffen die Effekt-Spezialisten unter der Leitung von Regisseur Steven Lisberger ganz tief in die Trickkiste, denn während heutzutage derartige Filme zum überwiegenden Teil tatsächlich „aus dem Computer“ stammen, stand Anfang der 80er derartige Technologie noch nicht zur Verfügung. Man musste sich also vielfach mit klassischen Mitteln der Filmtechnik und allen voran gezielter Beleuchtung der Szenerien behelfen, um die Hauptdarsteller Jeff Bridges und Bruce Boxleitner in die Welt des MCP zu versetzen. Dennoch gilt „Tron“ natürlich als jener Film, in dem erstmals komplette Szenen tatsächlich als computeranimierte Sequenzen entstanden, die aus heutiger Sicht aber ganz klar als allererste Schritte in dieser Richtung zu sehen sind.

Ganz anders hingegen sieht es mit der Musik des Films aus, die einen wesentlichen Anteil an der insgesamt sehr nüchternen, computerisierten, menschlich entrückten Stimmung des Films beitrug. Diese stammt von der Synthesizer-Pionerin Wendy Carlos, und diese setzt natürlich ebenfalls auf Elektronik als prägendes Stilmittel, etwa Synthesizer von Mook und GDS-Digital-Synthesizer, eine aufwendige Modulations-Matrix usw., und all das geradezu meisterhaft kombiniert mit dem Londoner Symphonie Orchester unter der Leitung von Douglas Gamley und den Klängen der Orgel aus der Royal Albert Hall in London.

Das Ergebnis dieses damals einzigartigen Vorgehens kann sich auch noch Jahrzehnte nach der Entstehung durchaus als Meilenstein der Filmgeschichte im wahrsten Sinne des Wortes hören lassen.

Dieser Tage sogar auf Doppel LP, denn Audio Fidelity entschied sich dazu, den Soundtrack erneut aufzulegen, und zwar auf Vinyl. Aber nicht einfach auf schwarzem Vinyl, sondern vielmehr auf transparent dunkelblauen Scheiben.

Dafür wurde der Soundtrack einem feinem, aber dennoch aufwendigem Remaster durch Kevin Gray bei Cohearent Audio unterzogen, und umfasst nunmehr auch die Songs, die die Formation Journey zum Film „Tron“ beisteuerte.

Abgerundet wird das neue Doppel LP-Album durch neue Liner Notes und zahlreichen Fotos vom Film.

Share this article

Cover

Responsive image

Facts

Album

Disney's Tron

Künstler

Wendy Carlos, Journy, Londoner Symphonie-Orchester

Komponist

Wendy Carlos, Journey

Genre

Jahr

1982 (2014)

Format

Vinyl