Responsive image Audio

Dynaudio Music - Das intelligente kabellose Multiroom Musik-System

Foto © Dynaudio A/S

Mit einer völlig neuen Produktreihe widmet sich nun Dynaudio A/S dem Thema Multiroom Audio, und zwar dem neuen Dynaudio Music. Dieses sei als besonders flexible Lösung ausgelegt, die auf kabellose kompakte Lautsprecher-Systeme setze, und als System sich optimal dem persönlichen Geschmack des Anwenders anpasse. Daher spricht das dänische Unternehmen bei Dynaudio Music von einem intelligenten kabellosen Multiroom Musik-System.

Kurz gesagt...

Als vierköpfige neue Produktfamilie präsentiert Dynaudio A/S das neue Multiroom Musik-System Dynaudio Music, das sich aus vier kabellosen Lautsprechern zusammen setzt und sich dem persönlichen Geschmack des Anwenders optimal anpasst.

Wir meinen...

Wenn Dynaudio A/S beim neuen Dynaudio Music von einem intelligenten kabellosen Multiroom Musik-System spricht, meint man nicht nur, dass die Lösungen Dynaudio Music 1, Dynaudio Music 3, Dynaudio Music 5 sowie Dynaudio Music7 sich mittels DSP-basierter Signalverarbeitung und darauf beruhender Dynaudio RoomAdapt Technologie automatisch an den Raum und die Aufstellung einrichten, nicht nur, dass sie über Dynaudio NoiseAdapt auf Umgebungslärm reagieren, sondern allen voran dass sich diese Lösung automatisch dem Musik-Geschmack des Anwenders anpasst. Damit soll die persönliche Lieblingsmusik auf Knopfdruck im gesamten Haus erklingen, und zwar in für Dynaudio A/S typischer Klangqualität.
Hersteller:Dynaudio A/S
Vertrieb:Dynaudio Germany GmbH
Preis:Dynaudio Music 1 € 499,-
Dynaudio Music 3 € 649,-
Dynaudio Music 5 € 799,-
Dynaudio Music7 € 999,-

Von Michael Holzinger (mh)
28.09.2017

Share this article


Multiroom Audio ist derzeit eines der vorherrschenden Themen in der Welt der Consumer Electronic. Musik immer und überall dort genießen zu können, wo man gerade Lust dazu verspürt, ist verständlicherweise eine für den Konsumenten immens attraktive Lösung. Vor allem im Zusammenspiel mit mobilen Devices wie Smartphones und Tablets, die ja längst auch in den heimischen vier Wänden zentrale Begleiter für die verschiedensten Aufgaben darstellen. Lässt sich damit auch Musik aus unterschiedlichsten Quellen auf verschiedensten Systemen verteilt im gesamten Haushalt auf intuitive Art und Weise wiedergeben, so ist dies natürlich ideal.

Es erstaunt somit keineswegs, dass sich immer mehr Hersteller diesem Segment widmet, und zwar in den unterschiedlichsten Preisklassen, beginnend bei reinen Consumer-Lösungen, bis hin in den High-end Bereich.

Nun betritt auch das dänische Unternehmen Dynaudio A/S dieses Geschäftsfeld und zwar mit einer Lösung, die schlicht Dynaudio Music getauft wurde. Dass man hier einen derart schlichten Namen wählte, ist durchaus als Hinweis darauf zu verstehen, wie dieses System ausgelegt ist, es soll nämlich nichts anderes als die Musik selbst im Mittelpunkt stehen, und zwar auf ganz besondere Art und Weise.

So spricht das Unternehmen in der entsprechenden Aussendung gar vom ersten wirklich intelligenten kabellosen Multiroom Musik-System, das sich nicht nur bei der Zusammenstellung der einzelnen Produkte für die unterschiedlichen Räume im Haus sehr flexibel zeigt, sondern zudem eine tunlichst einfache Installation aufweist, und zwar inklusive einer automatischen Anpassung der Wiedergabe an die jeweiligen Raumverhältnisse die individuelle Aufstellung. Auch bei der Bedienung habe man auf eine intuitive Steuerung geachtet, und zudem soll sich das neue Dynaudio Music im täglichen Betrieb bestmöglich automatisch an den persönlichen Geschmack des Anwenders anpassen.

Das neue Dynaudio Music setzt sich zum Start aus vier Produkten zusammen, und zwar den Lösungen Dynaudio Music 1, Dynaudio Music 3, Dynaudio Music 5 und Dynaudio Music 7. Bei all diesen Lösungen handelt es sich im wesentlichen um so genannte All-in-One Aktiv-Lautsprecher-Systeme, die mittels WiFi Modul ins Netzwerk eingebunden werden und damit im Multiroom Verbund spielen. Gesteuert wird all dies über mobile Devices, sprich Smartphones und Tablets, wobei man auf zahllose Inhalte zugreifen kann.

Es wäre nicht Dynaudio A/S, würde man nicht auch bei der neuen Dynaudio Music Produktfamilie auf bestens bewährte Technologien setzen, und dies betrifft allen voran die eingesetzten Treiber. So kommen bei allen Lösungen der Dynaudio Music Serie für die Tief- und Mitteltöner Dynaudios firmeneigene MSP Membranen zum Einsatz, und damit das selbe Material, das für das gesamte Produktsortiment des Unternehmens Verwendung findet, und zwar bis hin zu den Modellen im obersten Segment, der Dynaudio Evidence Platinum Serie. Kombiniert werden diese Chassis mit einem Hochtöner basierend auf einer seidigen Gewebekalotte, wie es der Hersteller selbst ausdrückt, ebenfalls eine Komponente, die sich bis hin zu den High-end Lautsprecher-Systemen der Dänen wiederfindet. Auch mit Elektronik hat das Unternehmen ja bereits jahrelange Erfahrung, und selbst die Feinabstimmung wurde durch das selbe Team vorgenommen, das für den längst legendären Klang des gesamten Produkt-Portfolios des Unternehmens verantwortlich zeichnet, so das Versprechen des Herstellers rund um die Klangqualitäten der neuen Dynaudio Music Serie.

Wenn wir schon von der speziellen Expertise von Dynaudio A/S sprechen, dazu gehört auch das Thema DSP (Digital Signal Processor), um eine optimale Ansteuerung der Treiber zu gewährleisten. Hier kann man auf jahrzehntelange Forschung und Entwicklung von High-end-Aktiv-Lautsprechern, professionellen Studio-Setups, und nicht zuletzt modernster Car HiFi-Systeme für namhafte Hersteller verweisen. Dies alles kommt natürlich bei Systemen, die tunlichst kompakt ausfallen sollen, ganz besonders zum tragen. Vor allem, da der Hersteller ja, wie bereits einleitend erwähnt, von einem intelligenten kabellosen Multiroom Musik-System spricht.

Ein Teil dieser „Intelligenz“ bezieht sich nämlich auf die bei den Lösungen der neuen Dynaudio Music Serie eingesetzten DSP-basierten Signalverarbeitung. Diese wird für die eingebaute Dynaudio RoomAdapt Technologie genutzt, deren Aufgabe darin besteht, eine stets optimale Performance zu garantieren, und zwar unabhängig davon, ob die Speaker nun freistehend im Raum platziert werden, an der Wand oder gar in einer Ecke. Über besagte Technologie soll automatisch ein stets ausgewogenes Klangbild garantiert sein, somit klare, präzise Bässe und ein ausgewogener Mittelton-Bereich sowie detailreiche Höhen.

Ebenso soll Dynaudio NoiseAdapt dazu beitragen, dass nichts den Musik-Genuss trübt, auch nicht etwaige Nebengeräusche im Raum, selbst bei niedriger Lautstärke. Der Hersteller geht sogar soweit, dass über Dynaudio NoiseAdapt auf steigende Geräuschkulissen reagieren kann, und zwar durch beibehalten der Musik-Lautstärke ohne Qualitätsverlust. Der Anwender muss also nicht separat nachjustieren.

Wirklich „intelligent“ zeigen sich die Lösungen der neuen Dynaudio Music Serie aber bei der alltäglichen Wiedergabe, denn sie sollen sich, so das Versprechen des Herstellers, dem individuellen Musik-Geschmack des Anwenders anpassen.

So spricht Dynaudio A/S vom ausgeklügelten Dynaudio Music Now Algorithmus, der den Musikgeschmack des Anwenders erlernen und auf Knopfdruck automatisch generierte, intelligenten Wiedergabelisten abspielen kann. Mit einem einzigen Knopfdruck soll so jederzeit Lieblingsmusik erklingen, das lästige Anlegen und Durchforsten von Playlists also komplett entfallen. Jedes Dynaudio Music System soll fünf Voreinstellungen bieten, wobei dafür verschiedenste Quellen herangezogen werden können. So kann mittels Dynaudio Music auf intelligente Music Now-Wiedergabelisten verschiedener Nutzerprofile, Internet Radio, TIDAL Alben, TIDAL Künstler, Spotify Wiedergabelisten und vieles mehr zugegriffen werden. TIDAL, so der Hersteller, kann direkt über die App genutzt werden, Spotify wird über den „Now Playing“ Bildschirm hinzugefügt.

Überhaupt ist man bemüht, dem Anwender soviele Quellen wie möglich anzubieten. So sind alle Dynaudio Music Systeme als dlna-zertifizierte UPnP Streaming Clients ausgelegt und können damit Musik bis hin zu Hi-Res Audio mit 24 Bit und 96 kHz wiedergeben. Zudem sind sie Apple AirPlay und Spotify inklusive Spotify Connect zertifiziert. Auch abseits vom Netzwerk kann man Quellen über Bluetooth inklusive aptX nutzen und es steht neben USB-Eingängen zum Anschluss von Apple iOS-Devices auch ein analoger Eingang in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse zur Verfügung. Je nach Gerät gesellen sich gar digitale Schnittstellen wie eine optische S/PDIF-Schnittstelle oder ein HDMI-Eingang hinzu.

Bis zu sechs Lautsprecher-Systeme der Dynaudio Music Serie können gleichzeitig in Multiroom-Gruppen genutzt werden, wobei natürlich auch eine individuelle Kontrolle mit Hilfe der Dynaudio App möglich ist.

Den Einstieg bildet das Dynaudio Music 1, ein Aktiv-Speaker, der sich sowohl direkt am Stromnetz, aber auch batteriebetrieben einsetzen lässt. Wird der Dynaudio Music 1 mittels Batterie betrieben, so soll er eine Spieldauer von bis zu acht Stunden aufweisen. Das Dynaudio Music 1 weist einen 4 Zoll Woofer in Kombination mit einem 1 Zoll Softdome-Hochtöner auf, die mit jeweils 40 Watt betrieben werden. Neben der Steuerung mittels App ist hier auch eine Infrarot-Fernbedienung inkludiert.

Auch der Dynaudio Music 3 ist als stationäre sowie im Haus mobile Lösung ausgelegt, sprich, auch hier findet man die Option, das System allein mittels Batterien zu betreiben, wobei hier die Spieldauer ebenfalls bis zu acht Stunden betragen soll. Der Dynaudio Music 3 setzt auf einen 5 Zoll Tieftöner und zwei 1 Zoll Softdome-Hochtöner, wobei jeder Treiber mit einem eigenen 40 Watt Verstärker angesteuert wird. Natürlich findet man auch hier eine passende Infrarot-Fernbedienung im Lieferumfang.

Das Dynaudio Music 5 ist allein als stationäres Gerät ausgelegt und verfügt über einen 5 Zoll Woofer plus zwei 3 Zoll Softdome-Hochtöner, jeweils angesteuert von Verstärkern in Class D mit 50 Watt und damit einer Gesamtleistung von immerhin 250 Watt. Hier steht, wie beschrieben, auch eine digitale Schnittstelle als Eingang zur Verfügung, und zwar eine optische S/PDIF-Schnittstelle. Eine Fernbedienung darf hier natürlich ebenfalls nicht fehlen.

Das Top-Produkt der neuen Dynaudio Music Serie stellt das Dynaudio Music 7 dar, das mit zwei 5 Zoll Tieftönern zwei 3 Zoll Mittenton- und zwei 1 Zoll Softdome Hochton-Treibern ausgestattet ist. Diese werden von Verstärkern in Class mit mit insgesamt 300 Watt befeuert, pro Chassis stehen somit 50 Watt zur Verfügung. Hier kann man nicht nur auf die optische S/PDIF-Schnittstelle für weitere Quellgeräte setzen, sondern ebenso auf eine HDMI-Schnittstelle. Interessant ist hierbei, dass diese auch einen so genannten ARC, also einen Audio Return Channel unterstützt, sodass das neue Dynaudio Music 7 als ideale Lösung für einen Fernseher konzipiert ist und damit etwa die Aufgabe einer Soundbar übernehmen kann.

Bei allen vier Modellen habe man auf eine besonders tadellose Verarbeitung und hochwertige Materialien gesetzt, so das Versprechen des Herstellers. So spricht man von typisch dänischem Design, wobei man ein wenig mit Fernost kokettierte. So sollen die Aktiv-Lautsprecher-Systeme ein wenig an Origami, oder aber traditionelle chinesische Segel erinnern. Der Vergleich mit Tarnkappenjäger klingt hingegen nicht so sympathisch, wie wir meinen…

Da gefällt uns schon vielmehr, dass jedes Modell der Dynaudio Music Serie mit einer Tuchveredelung in den Farben Light Grey, Dark Grey, Red und Blue erhältlich ist, die vom renommierten dänischen Textilhaus Gabriel maßgefertigt werden, und zwar aus besonders robusten, langlebigen, aber eben auch edlen Materialien. Das Vlies auf den Frontgittern des Dynaudio Music 5 und Dynaudio Music 7 lässt sich gar wechseln, sodass man jederzeit die Optik dem eigenen Geschmack anpassen kann. Diese beiden Lösungen weissen zudem eine Einfassung aus gebürstetem Aluminium auf und lassen sich mittels stählerner Wandhalterung auch direkt an der Wand montieren.

Für alle vier Modelle wird zur Markteinführung übrigens eine 90 Tage Testphase für TIDAL angeboten, sodass man das volle Leistungsspektrum direkt erleben kann.

Die neuen Modelle sollen in Bälde im Fachhandel zu finden sein. Für das Dynaudio Music 1 gibt der Hersteller einen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 499,-, das Dynaudio Music 3 soll € 649,- kosten. Das Dynaudio Music 5 wird mit einem empfohlenen Verkaufspreis von € 799,- und das Dynaudio Music 7 mit € 999,- angegeben.

Share this article