Responsive image Audio

EAT LPS - Linear Power Supply für EAT Phono-Vorstufen und Laufwerke

Foto © European Audio Team

Man sei fest davon überzeugt, dass die Stromversorgung eine wesentliche Grundlage für optimale Ergebnisse sei, allen voran auch bei Schallplatten-Spielern sowie Phono-Vorstufen, so das Unternehmen European Audio Team, das nunmehr für dieses Anwendungszenario ein eigenes neues Netzteil offeriert, das neue EAT LPS.

Kurz gesagt...

Für eine optimale Stromversorgung von Phono-Vorstufen und Schallplatten-Spieler aus dem Hause European Audio Team bietet dieses Unternehmen nun das neue EAT LPS an.

Wir meinen...

Ohne optimale Stromversorgung können Schallplatten-Spieler und Phono-Vorstufe ihr volles Potential nicht liefern, davon zeigt sich European Audio Team überzeugt und bietet daher mit dem neuen EAT LPS ein allen voran auf die eigenen Laufwerke und Phono-Vorstufen hin optimiertes neues Netzteil an.
Hersteller:European Audio Team
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Deutschand:Audio Reference GmbH
Preis:€ 1.199,-

Von Michael Holzinger (mh)
28.02.2018

Share this article


Das Unternehmen European Audio Team, kurz EAT, zeigt sich davon überzeugt, dass nur mit einer optimale Stromversorgung HiFi-Lösungen auch tatsächlich ihr volles Potential ausschöpfen, und damit auch optimale Ergebnisse liefern können. Dies gelte allen voran auch für die Wiedergabe von Schallplatte, sodass man sich, so die Empfehlung des Herstellers, durchaus Gedanken über dieses Thema bei Schallplatten-Spieler als auch Phono-Vorstufe machen sollte. Und man hat nun auch die passende Lösung im Angebot, nämlich das neue EAT LPS, wobei die Abkürzung im Produktnamen natürlich für Linear Power Supply steht.

EAT geht gar soweit festzuhalten, dass die Stromversorgung ein Teil des Signalwegs sei, sodass deren Qualität extrem zur Klangqualität beitrage. Demzufolge sei die neue Stromversorgung EAT LPS so ausgelegt, dass man keinerlei Kompromisse einging.

Man setze hier auf hochwertige Brückengleichrichtung, sowie ultraschnelle Dioden und kombiniere dies mit einer 8.880 µF Filterbank. Zudem sei die Spannungsregelung vollständig diskret aufgebaut, man verzichte hier also ganz bewusst auf Operationsverstärker. Dies soll zu einem sehr geringen Rauschen und zudem einer perfekten Regulierung führen, so das Versprechen des Herstellers.

EAT zieht zudem einen Vergleich zu Lösungen, die etwa auf eine Pufferung mittels Akkus setzen, also eine komplette Trennung vom Stromnetz beim Betrieb garantieren. Die neue EAT LPS sei diesen Lösungen in vielen Aspekten überlegen, zeigt sich EAT überzeugt. So sei die Restwelligkeit der Ausgangsspannung niedriger als 1 µV, so die Angaben des Herstellers, und die Spannungskonstant sei besser als +/- 0,05 Prozent und die Temperaturdrift liege weit unterhalb jedweden Standard-Netzteils.

Besonders interessant am neuen EAT LPS ist, dass dieses zwei Geräte gleichzeitig versorgen kann, und zwar Schallplatten-Spieler als auch Phono-Vorstufe. Das EAT LPS weist also zwei Spannungsausgänge auf, wobei für jeden ein separates Netzteil zur Verfügung steht.

So liefert das EAT LPS einmal 15 V bei 2 A, sowie 18 V bei 1,5 A. Damit eigne sich dieses Netzteil für die Laufwerke EAT C-Sharp, EAT C-Major, sowie alle aktuellen Laufwerke aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems. Das passende Anschluss-Kabel mit 2,1 mm Anschluss ist im Lieferumfang enthalten. Ebenso für die Laufwerke EAT E-Flat und EAT Forte S, wobei hier ein XLR 4 Pin Anschluss zum Einsatz kommt. Auch für den Anschluss verschiedenster Phono-Vorstufen liefert der Hersteller das passende Kabel, und zwar mit einem 2,5 mm Anschluss, das für die EAT E-Glo S, EAT Forte, sowie eine Reihen von Phono-Vorstufen aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems geeignet ist, nicht aber für die Pro-Ject Phono Box RS sowie Pro-Ject AD Box S2 Phono.

Das neue EAT LPS misst 435 x 60 x 272 mm und bringt es auf 4,9 kg. Natürlich setzt das Unternehmen hier somit auf ein solides, aber ebenso elegant wirkendes Gehäuse, das dem Design entsprechend perfekt allen voran zu den Phono-Vorstufen aus dem Hause EAT selbst passt. Das silberne Gehäuse wird dementsprechend durch Holzseiten-Leisten abgerundet.

Das neue EAT LPS soll ab sofort im Fachhandel zur Verfügung stehen, wobei der Hersteller für diese Lösung einen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 1.199,- angibt.

Share this article