Responsive image Audio

EDC 2018 - Polk Assist als Smart Speaker mit Google Assistant

Foto © Michael Holzinger - sempre-audio.at

Auf den sich abzeichnenden Trend hin zu All-in-One Lösungen mit integrierter Sprachsteuerung, so genannten Smart Speakern, will das US-amerikanische Unternehmen Polk Audio nunmehr nach der Polk CommandBar mit integriertem Amazon Alexa mit einer weiteren Lösung setzen, diesmal aber basierend auf der Technologie von Google, und zwar mit dem Polk Assist und damit integriertem Google Assistant.

Kurz gesagt...

Als ein kompakter Aktiv-Lautsprecher mit Sprachsteuerung inklusive, so präsentiert sich der Polk Assist, es handelt sich somit um einen so genannten Smart Speaker.

Wir meinen...

Was gäbe es besseres, als von der massiven Marketing-Macht, die IT-Konzerne wie Google und Amazon für die Etablierung ihrer Spracherkennungs- und Steuerungslösungen aufwenden, mit partizipieren zu können, diese rhetorische Frage stellte der neue Europa-Chef Bart Muller von Sound United LLC. im spanischen Alicante den anwesenden Vertriebs- und Fachhandelspartnern. Aus Sicht des Unternehmens sei klar, dass sich hier ein enormer Markt auftue, den man etwa mit der Polk CommandBar mit Amazon Alexa, aber auch mit dem Polk Assist für die Spracherkennung von Google bedienen könne.
Hersteller:Polk Audio
Vertrieb:Polk Audio
Preis:€ 199,-

Von Michael Holzinger (mh)
14.06.2018

Share this article


Für Lautsprecher-Hersteller im Consumer-Segment gilt es derzeit, mit Bedacht auf den sich entwickelten Markt rund um Sprachsteuerung zu reagieren. Einerseits handelt es sich um eine sehr „junge“ Produktgruppe, bei der letztlich keiner bislang so recht weiss, wohin und vor allem wie sich diese entwickeln wird, zudem steht man hier gleich mehrerer wirklich mächtigen Unternehmen der IT-Welt gegenüber, die gleichzeitig wesentliche Technologie-Partner, aber eben auch echte Konkurrenten sind.

Gleich vorweg, auch Apple Corp. setzt natürlich massiv auf Sprachsteuerung rund um die Technologie Apple Siri und in Verbindung mit Apple HomeKit als Schnittstelle zum Smart Home, will sich diesen Markt aber einmal mehr nur mit eigenen Lösungen widmen. Microsoft wäre zwar prinzipiell auch zu nennen, spielt aber bislang hier kaum eine Rolle, bleiben also allen voran Google und Amazon.

Sowohl Amazon als auch Google sehen in der Sprachsteuerung und denen sich daraus ergebenden Möglichkeiten ein enormes Potential für ihre eigene Bedeutung am Markt der Zukunft, speziell wenn es um die direkte Integration ins Smart Home, aber auch insgesamt um die direkte Einbindung in den Alltag der Konsumenten geht. Um dies zu erreichen, lockt man mit Komfort, sei es nun das Abrufen von Informationen betreffend, sowie der Steuerung verschiedenster Lösungen der Haustechnik, und nicht zuletzt der intuitiven Steuerung bei der Wiedergabe multimedialer Inhalte im gesamten Umfeld der Konsumenten.

Tür und Tor sollen hier so genannte Smart Speaker öffnen, die all dies in sich vereinen, und genau damit betritt man ein Marktfeld, das bislang allein Herstellern der Consumer Electronic vorbehalten war. sempre-audio.at thematisierte dies bereits in der ausführlichen Reportage "Und alles hört aufs Wort… Sprachsteuerung als Fluch oder Segen?"

Anstatt dieses lukrative Geschäftsfeld den Internet-Giganten mehr oder weniger kampflos zu überlassen, entschliessen sich immer mehr Hersteller dazu, hier ein gewichtiges Wörtchen mitreden zu wollen. Sie vertrauen somit zwar auf die Technologie von Amazon und Google für die Spracherkennung und Sprachsteuerung, setzen jedoch auf die eigenen Stärken wenn es darum geht, möglichst gut klingende Smart Speaker zu realisieren.

So auch der US-amerikanische Spezialist Polk Audio, der etwa vor wenigen Wochen im Rahmen der High End 2018 seine erste diesbezügliche Lösung vorstellte, die so genannte Polk CommandBar und damit einen Smart Speaker, der sich in Form einer Soundbar präsentiert, und mit Amazon Alexa Spracherkennung ausgestattet ist.

Diese Polk CommandBar war auch eines der Highlights aus dem Hause Polk Audio, das im Mittelpunkt der EDC 2018 stand, gleichzeitig präsentierte Sound United LLC. aber eine weitere Lösung, die das Pendant zu Amazon Alexa von Google in den Mittelpunkt rückt, nämlich Google Assistant, den Smart Speaker Polk Assist.

Der Polk Assist präsentiert sich als sehr kompakte Lösung, der somit nicht nur im Wohnzimmer seinen Platz finden soll, sondern letztlich überall im Haus. Seine geringen Abmessungen sollen es ermöglichen, dass er etwa in der Küche, dem Bad oder Schlafzimmer eingesetzt werden kann, wobei man die Wahl zwischen einer Ausführung in Weiss und Grau sowie komplett Schwarz hat.

Natürlich streicht Polk Audio allen voran die Klangqualität des neuen Polk Assist hervor, schließlich zählt dies zu den Kernkompetenzen des Unternehmens und unterscheidet diesen von den Lösungen, die Google selbst feilbietet.

Um für Spracherkennung und Sprachsteuerung über Google Assistant gerüstet zu sein, muss der neue Polk Assist natürlich ins Netzwerk eingebunden werden, hier steht allen voran WiFi dafür zur Verfügung. Zudem muss der Polk Assist mit Mikrofonen ausgestattet sein, wobei laut Herstellerangaben Fernfeldmikrofone für eine besonders gute Sprachverständlichkeit sorgen.

So gerüstet, steht dem Abfragen verschiedenster Informationen, dem Steuern von Smart Home Lösungen und der Steuerung der Medienwiedergabe nichts im Weg.

Nachdem in diesem Bereich aber die Musik-Wiedergabe nicht nur in einem Raum, sondern gar im gesamten Haus möglich ist, erlaubt der Polk Assist auch die Multiroom-Steuerung mit anderen Google Cast-kompatiblen Lautsprecher-Systemen, darunter auch Lösungen aus dem Hause Polk Audio selbst, wie etwa aus der Polk Magnifi-Serie.

Im spanischen Alicante zeigte Sound United LLC. erste Samples des neuen Polk Assist, nannte demzufolge auch noch kein konkretes Datum, wann dieser tatsächlich im Fachhandel zu finden sein wird.


Fest steht aber bereits, dass man den neuen Smart Speaker aus dem Hause Polk Audio zu einem durchaus attraktiven Preis feilbieten wird. So gibt der Hersteller für den neuen Polk Assist einen empfohlenen Verkaufspreis von € 199,- an.

Share this article

Related posts