High End 2011: Die deutsche Lautsprecher-Schmiede ELAC erweitert ihr Angebot im Subwoofer-Segment um das Einstiegs-Modell ELAC SUB 2030, der unter anderem durch eine optionale drahtlose Ansteuerung glänzt." /> Sempre Audio

ELAC SUB 2030 - Aktiv-Subwoofer im Einstiegs-Segment und optionaler drahtloser Ansteuerung

High End 2011: Mit einem besonders günstigen Subwoofer erweitert das deutsche Unternehmen ELAC Electroacustic GmbH das Angebot um ein Modell für den Einstiegs-Bereich, der sich trotz des günstigen Preises mit allen Tugenden des renommierten Herstellers präsentieren soll und in Kürze mit einer optionalen drahtlosen Ansteuerung aufwarten kann.

Von Michael Holzinger (mh)
04.06.2011

Share this article


Aktive Subwoofer gehören in einem Mehrkanal-System für Heimkino-Anwendungen zur Grundausstattung. Hier kommt ihnen eine geradezu zentrale Rolle zu, denn sie sind es, die für das richtige Grummeln im untersten Frequenzbereich und somit das typische Kino-Feeling sorgen. Dies soll natürlich nicht ein undefinierbares tiefes Gewummer sein, sondern möglichst akkurat erfolgen. Auf Qualität zu setzen, zahlt sich also schon hier aus. Noch wesentlicher ist Qualität und somit eine definierte Wiedergabe im Umfeld eines HiFi-Systems, denn auch hier setzen viele Anwender auf einen Subwoofer, vor allem dann, wenn man als primäre Lautsprecher auf möglichst kompakte Modelle setzt, deren Leistungsspektrum im unteren Frequenzbereich nicht gar so tief reicht.

Das deutsche Unternehmen ELAC Electroacustic GmbH gilt als einer der führenden Anbieter im Bereich aktiver Subwoofer-Systeme und erweitert nunmehr sein Angebot um ein Modell im Einstiegs-Segment. Dieses trägt die Bezeichung ELAC SUB 2030 und richtet sich sowohl an Anwender, die eine entsprechende Erweiterung für ein Home-Cinema System suchen, aber auch an jene, die ihr Stereo-System mit einem Subwoofer erweitern wollen.

Bei diesem neuen Subwoofer setzt das Unternehmen aus Kiel eigenen Angaben zufolge erstmals auf die so genannte BASH-Technologie. Diese soll den hohen Wirkungsgrad digitaler Endstufen mit den klanglichen Vorzügen analoger Verstärker verbinden und somit das Beste aus einem an sich sehr kleinen Subwoofer zaubern, der somit problemlos im Wohnraum platziert werden kann.

Subwoofer mit der BASH-Technologie von ELAC arbeiten mit einer digital gesteuerten, kontinuierlich variablen Versorgungsspannung, die nach Angaben des Herstellers fast bei 0 Volt liegt. sofern kein Audio-Signal anliegt, und ihr Maximum erreicht, sobald Musik-Signal und Verstärker dies erfordern. Dadurch lässt sich ein sehr energiebewusstes und besonders effizientes Netzteil realisieren, das eine analoge und in Class A/B arbeitende Endstufe versorgt. Somit kann man nach Ansicht der Entwickler in Kiel das Beste beider Welten verbinden und eine ansonst nur von rein digitalen Endstufen realisierbare Energie-Effizienz von bis zu 85 Prozent bei gleichzeitig sehr kompakter Bauweise ermöglichen. Damit erzielt der Subwoofer von ELAC nach Angaben des Herstellers eine Leistung von 300 Watt bzw. eine Impulsleistung von bis zu 350 Watt.

Der neue ELAC SUB 2030 arbeitet als nach unten abstrahlender Subwoofer, der mit einem 250 mm Langhub-Tieftontreiber ausgestattet ist. Das damit abdeckbare Frequenzspektrum gibt ELAC mit 20 bis 180 Hz an.

Selbstverständlich verfügt der ELAC SUB 2030 über alle Einstelloptionen für eine möglichst akkurate Wiedergabe, entsprechend den individuellen Gegebenheiten im Raum. So lässt sich der Lautstärkepegel ebenso einstellen wie die Übergangsfrequenz und die Phase.

Als besonders interessantes optionales Zubehör wird ELAC für den neuen SUB 2030 übrigens in Kürze eine drahtlose Signalübertragung anbieten. Somit kann der überaus kompakte Subwoofer - er misst geradeeinmal 356 x 300 x 315 mm - noch flexibler im Raum platziert werden. Dieses Set beinhaltet einen kleinen Sender, der am Verstärker bzw. AV-Receiver angeschlossen wird sowie ein sehr kompaktes Empfangsteil, das die Verbindung am Subwoofer herstellt.

Während der Subwoofer ELAC SUB 2030 bereits im Fachhandel erhältlich sein soll, wird man sich für die drahtlose Anbindung noch etwas in Geduld üben müssen. Hierfür gibt der Hersteller bislang keinen genauen Liefertermin an. Der Hersteller gibt für den Subwoofer ELAC SUB 2030 einen empfohlenen Verkaufspreis von € 599,- an. Das Set zur drahtlosen Anbindung wird voraussichtlich € 169,- kosten.

Michael Holzinger

Share this article

Related posts