High End 2015: Als besonders kompaktes Zweiwege Master/ Slave-System bezeichnet EVE Audio den neuen EVE Audio SC203, der sich als hochwertige Desktop-Audio-Lösung präsentieren soll." /> Sempre Audio
Foto © EVE audio

EVE Audio SC203 - Aktiver Monitor-Speaker im Miniatur-Format…

High End 2015: Als besonders kompaktes Desktop-Lautsprecher-System soll der neue EVE Audio SC203 konzipiert sein, den das Berliner Unternehmen EVE Audio in erster Linie für Multimedia-Anwendungen konzipierte. Der EVE Audio SC203 soll dabei selbst höchsten Ansprüchen gerecht werden, und sich durch Flexibilität auszeichnen.

Kurz gesagt...

Als besonders kompaktes Zweiwege Master/ Slave-System bezeichnet EVE Audio den neuen EVE Audio SC203, der sich als hochwertige Desktop-Audio-Lösung präsentieren soll.

Wir meinen...

Desktop Audio-Systeme können geradezu ideal sein, wenn der PC oder Mac als zentrale Verwaltung für Musik-Daten dient. Denn damit ist auch direkt am „Arbeitsplatz“ eine Musikwiedergabe mit ansprechender Qualität garantiert, und das sogar mit nahezu keinem Platzbedarf, wie der neue EVE audio SC203 unter Beweis stellen soll.
Hersteller:EVE audio
Vertrieb:Synthax GmbH
Preis:k.A.

Von Michael Holzinger (mh)
15.04.2015

Share this article


Das so genannte Desktop Audio-Segment wird vielfach belächelt. Das sind jene Speaker, die irgendwelche IT-Unternehmen für Gambler kreieren, die zwar mit einem mächtigen „Punch“ im Bassbereich aufwarten können, aber mit einer ansprechenden, ausgewogenen Musik-Wiedergabe nur wenig zu tun haben, so das vielfach nach wie vor herrschende Vorurteil. Und tatsächlich, über Jahre hinweg waren es allen voran Unternehmen aus der IT-Industrie, die dieses Marktsegment zum Großteil bedienten, zumindest im Consumer-Bereich. Dann aber gab es schon seit jeher die Spezialisten, die sich diesem Bereich mit entsprechender Sorgfalt und Expertise widmeten, denn schon immer war dieser Bereich eben nicht allein auf Consumer beschränkt, sondern durchaus auch für Professionals interessant.

Etwa in der Multimedia-Produktion, bei der seit Jahr und Tag Arbeitsplätze mit Desktop Audio-Lösungen, so genannten Monitor-Systemen ausgestattet werden. Denn hier sind allen voran kompakte Abmessungen gefragt, bei gleichzeitig möglichst neutraler Wiedergabe, Vorgaben also, die natürlich auch für anspruchsvolle Musik-Liebhaber gelten, die ebenfalls ihren PC oder Mac als zentrales Werkzeug für die Verwaltung ihrer Musik-Daten nutzen.

Genau an diese Zielgruppe richtet sich das Unternehmen EVE Audio aus Berlin, das sich als Lösungsanbieter für professionelle Multimedia-Produktionen und Studio-Ausstatter versteht.

Das neueste Produkt ist ein ausgewiesener Desktop-Lautsprecher, der EVE Audio SC203, der sich ebenfalls in erster Linie an professionelle Desktop-Anwender richtet, und zwar an jene mit räumlich besonders begrenztem Platzangebot, aber ebenso an anspruchsvolle Home- und gar Gaming-Nutzer. Denn allesamt einen Anforderung wie eine ansprechende Klangqualität basierend auf einer verzerrungsfreien Wiedergabe über das gesamte Frequenzspektrum sowie eine akkuraten dynamischen Abbildung inklusive aller Details. Dies alles soll der neue EVE Audio SC203 leisten können, und das trotz sehr kompakter Abmessungen.

So weist der neue EVE audio SC203 Abmessungen von lediglich 1165 x 190 x 143 mm auf und ist dennoch als aktives, so genanntes Zweiwege Master/ Slave System konzipiert. Dies bedeutet im konkreten Fall, dass die komplette Elektronik in einem der beiden Speaker untergebracht ist, dem Master, und dieser den Slave ansteuert. Während der Master des Systems ein Gewicht von 19, kg auf die Waage bringt, ist der Slave mit immerhin auch noch 1,7 kg nicht markant leichter ausgefallen. Dies zeugt also durchaus von einer sehr soliden Konstruktion des Gehäuses.

Der neue EVE audio SC203 verfügt über einen Tief/ Mitteltöner mit einem Durchmesser von 75 mm, der als Langhub-Chassis ausgelegt ist. Seine Membran besteht aus mehreren Schichten beschichtetem Papier, das nach Ansicht der Entwickler in diesem Fall die beste Lösung ist, um Resonanzarmut, Stabilität und Übertragungslinearität zu gewährleisten. Man setzte hier auf eine 1 Zoll Schwingspule mit einer Höhe von 16 mm, die einen Hub von bis zu +/- 5 mm erlaubt. Der luftdurchlässige Chassis-Korb minimiert Verzerrungen und ein leistungsstarker Magnet soll den Woofer auch im Grenzbereich stabil halten.

An der Rückseite steht zudem eine Passiv-Membran zur Verfügung, die zur Verstärkung der tiefen Frequenzen bis hin zu 62 Hz erlauben soll.

Für den obersten Frequenzbereich ist ein so genannter High-resolution µA.M.T. Tweeter zuständig, wobei man hier auf die sprichwörtliche Verzerrungsarmut und hohe Auflösung dieses AMT Hochtöners setzt, und diesen im Miniatur-Format realisierte. Die Fläche der gefalteten Membran beträgt hier 400 mm2 und soll bis hinaus zu 21 kHz reichen.

Die Frequenzweiche des Systems greift bei 3 kHz ins Geschehen ein, wobei die gesamte Signalverarbeitung DSP-basiert erfolgt. An Eingängen stehen hier nicht nur ein analoges Cinchbuchsen-Pärchen, sondern ebenso ein optischer S/PDIF-Eingang (TOS-Link) sowie ein USB-Port zur Verfügung, sodass man den EVE audio SC203 direkt mit einem PC oder Mac verbinden kann. Während digitale Signale direkt dem PWM-Verstärker zugeführt werden, müssen analoge Signale über den integrierten A/D-Wandler basierend auf einem 24 Bit 192 kHz DAC von Cirrus Logic verarbeitet werden, wobei auch dieser direkt mit besagtem Verstärker gekoppelt ist.

Wie bereits erwähnt, ist der neue EVE audio SC203 als Zweiwege Master/ Slave-System konfiguriert und verfügt über vier Verstärker. Jeder Hoch- und Tieftöner hat nach Angaben des Herstellers eine eigene PWM-Endstufe mit einer Leistung von jeweils 30 Watt und eine separate Filter-Sektion, die die präzise Steuerung garantieren soll. Sollte man noch mehr Souveränität im unteren Frequenzbereich wünschen, so lässt sich ein optionaler Subwoofer einbinden. Der entsprechende Anschluss findet sich an der Rückseite des Masters, ebenso ein zugehöriger DIP-Schalter, der bestimmt ob die Speaker in einer 2.1-Konfiguration als reine Satelliten über 80 Hz, oder als breitbandiges System betrieben werden.

Die DSP-basierte Signalverarbeitung erlaubt insgesamt die sehr flexible Abstimmung des Systems anhand der individuellen Gegebenheiten, etwa der Aufstellung direkt an der Wand oder frei stehend. Dies alles erfolgt, ebenso wie die Kontrolle der Lautstärke, über einen einzigen Drehknopf an der Front des Masters, wobei Status LEDs den Betriebszustand visualisieren.

Als Besonderheit liefert EVE audio zudem zwei so genannte FlexiPads mit dem neuen EVE audio SC203 aus. Ein derartiges FlexiPad kann einfach unter die Speaker geschoben werden, um eine optimale Entkopplung der Speaker zu garantieren. Zudem erlaubt es das FlexiPad, die Neigung des Speaker zu variieren, und damit auch den Abstrahlwinkel. Das V-förmige Teil erlaubt drei Varianten, und zwar 0°, 7,5° sowie 15° Neigung. Darüber hinaus kann man die EVE audio SC203 auch auf einem Mikrofon- oder Lautsprecher-Ständer montieren, und zwar mit Hilfe einer Bohrung mit 3/8 Zoll an der Unterseite.

Die Speaker präsentieren sich mit einem schlichten, zweckmässigem, aber durchaus eleganten Design, wobei alle Treiber mit nicht abnehmbaren Metallgittern geschützt sind.

Erstmals wird der neue EVE audio SC203 im Rahmen der Musikmesse in Frankfurt dieser Tage präsentiert, der HiFi-Gemeinde wird er natürlich Mitte Mai in München auf der High End 2015 vorgestellt.

Share this article