Foto © Elac Electroacustic GmbH

Elac Discovery Music Server DS-S101-G - Die Zahl des Tages ist 30.000…

Elac Electroacustic GmbH kann mit dem Elac Discovery Music Server DS-S101-G eine der derzeit feinsten Streaming-Lösungen vorweisen. Diese vereint einen Musik-Server und und einen Hi-Res Audio Streaming-Client in einem sehr kompakten, edlen Gerät, und setzt auf Roon Essential als Software. Diese wird in Kürze durch ein Update bis zu 30.000 Musik-Titel verwalten können.

Kurz gesagt...

Der mit Roon Essential ausgestattete Elac Discovery Music Server DS-S101-G kann demnächst anstatt wie bisher 15.000 nunmehr 30.000 Musik-Titel verwalten.

Wir meinen...

Mit der Verdopplung des bisherigen Limits an Songs von 15.000 auf nun in Bälde 30.000 wird der ohnedies schon als herausragendes Device zu bezeichnende Elac Discovery Music Server DS-S101-G noch spannender. Damit sollten nun wirklich viele Kunden problemlos ihre komplette Mediathek verwalten können und somit in den Genuss einer sehr intuitiven Bedienung basierend auf Roon Essential kombiniert mit einer beeindruckenden Klangqualität kommen.
Hersteller:Elac Electroacustic GmbH
Vertrieb:Elac Electroacustic GmbH
Preis:€ 1.099,-

Von Michael Holzinger (mh)
12.10.2016

Share this article


Der Elac Discovery Music Server DS-S101-G ist in vielerlei Hinsicht ein überaus spannendes Produkt. Zunächst handelt es sich um die erste Elektronik-Lösung des ausgewiesenen Lautsprecher-Spezialisten, der mit der so genannten Elac Discovery Serie eine komplett neue Unternehmensstrategie einläutete, und dies als einen sehr wesentlichen Grundstein auf dem Weg zum Vollsortimenter im Bereich hochwertiger HiFi-Lösungen versteht.

Zudem, frei nach dem Motto „nicht kleckern sondern klotzen“, handelt es sich beim Elac Discovery Music Server DS-S101-G um eine wirklich herausragende Lösung, denn damit präsentiert das Unternehmen aus Kiel einen der derzeit feinsten Streaming-Lösungen am Markt. Die Besonderheit des Elac Discovery Music Server DS-S101-G besteht nicht nur darin, dass es sich um ein wirklich kleines, sehr elegantes Produkt handelt, sondern insbesondere darin, dass dieser einen Musik-Server als auch Hi-Res Audio Streaming-Client auf kleinstem Raum vereint, und dies mit einem herausragenden Bedienkomfort, einer beeindruckenden Art und Weise der Präsentation der Audio-Daten, und nicht zuletzt einer hervorragenden Qualität verbindet.

Basis für die Flexibilität und intuitive Bedienung des Elac Discovery Music Server DS-S101-G ist die Software einer US-amerikanischen Software-Schmiede, und zwar Roon Labs LLC., also jenen Entwicklern, die ehemals für das so genannte Meridian Sooloos-System verantwortlich zeichneten.

Roon erlaubt es, Daten aus verschiedensten Quellen unter einer Oberfläche zu präsentieren, wobei die Inhalte mit erstaunlich vielen Meta-Daten verknüpft werden. Der Anwender bekommt somit nicht nur seine Musik in bestmöglicher Form präsentiert, Roon liefert jede Menge an weiterführenden Informationen, verbindet verschiedene Alben mit einander, sodass man sich über Interpreten, Genres, Labels… von Aufnahme zu Aufnahme hanteln kann, und damit die eigene Mediathek völlig neu entdeckt.

Elac Electroacustic GmbH hat hier also eine sehr kluge Entscheidung getroffen, mit Roon Labs LLC. einen Partner ins Boot zu holen, anstatt krampfhaft auf eine eigene Software-Lösung zu setzen. Einziges Problem an der Sache: Nachdem Roon Labs LLC. nach und nach mitbekam, wie leistungsfähig der Elac Discovery Music Server DS-S101-G mit ihrer Software tatsächlich sein wird, entschloss man sich dazu, hier nur Roon Essential einzusetzen, um sich mit der selbst natürlich weiterhin vertriebenen Software Roon abheben zu können. Abgesehen davon, dass Roon Essential somit nur auf dem Elac Discovery Music Server DS-S101-G selbst läuft, und keine weiteren Roon-ready Devices ansteuern kann, sehr wohl aber Apple AirPlay-fähige Devices, ist der wirklich entscheidende Nachteil von Roon Essential zur Vollversion ein Limit an Audio-Daten, die verwaltet werden können.

15.000 war hier bislang die magische Zahl, und fairerweise muss man anführen, dass wohl viele Anwender mit diesem Limit problemlos ihr Auslangen fanden. So mancher aber, der ebenfalls mit dem Elac Discovery Music Server DS-S101-G liebäugelte, hat aber eventuell doch eine größere Library an Audio-Daten…

Nun aber gelang es Elac Electroacustic GmbH offensichtlich, das bisherige Limit zwar nicht zur Gänze aufzuheben, aber zumindest zu verdoppeln, dies teilte uns Gunter Kürten, Geschäftsführer von Elac Electroacustic GmbH mit.

Mit Hilfe eines Software-Updates, das Kunden von Elac Electroacustic GmbH natürlich kostenlos offeriert wird, wird der Elac Discovery Music Server DS-S101-G künftig 30.000 Songs verwalten können.

Dies sollte dann wirklich für viele Anwender vollends ausreichen, um ihre gesamte Mediathek mit Hilfe des Elac Discovery Music Server DS-S101-G zu verwalten, und diese auf wirklich bestmögliche Art und Weise präsentiert zu bekommen.

Share this article

Related posts