Responsive image Audio

Elac Miracord 70 - Das Wesentliche im Fokus…

Foto © sempre-audio.at - Michael Holzinger

Nachdem Elac Electroacustic GmbH mit dem Elac Miracord 90 Anniversary den Wiedereinstieg ins Marktsegment Schallplatten-Spieler geradezu zelebrierte, folgte der Elac Miracord 90 als reguläres Serienmodell. Nun steht der neue kleine Bruder in den Startlöchern, der Elac Miracord 70.

Kurz gesagt...

Mit dem neuen Elac Miracord 70 erweitert das Kieler Unternehmen Elac Electroacustic GmbH sein Produktsortiment im Bereich Schallplatten-Spieler.

Wir meinen...

Die Intension der Entwickler war es, sich beim neuen Elac Miracord 70 ganz und gar auf das wirklich Wesentliche zu konzentrieren. Man darf hier ohne weiteres von einem geradezu puristisch anmutenden Laufwerk sprechen, denn alles sei einzig und allein auf einen tadellosen Klang hin ausgelegt. Und dies will man zu einem attraktiven Preis offerieren, wobei man einmal mehr mit dem Elac Miracord 70 ein unmittelbar spielbereites Laufwerk, bestückt mit Tonarm und Tonabnehmer erhält.
Hersteller:Elac Electroacustic GmbH
Vertrieb:Elac Electroacustic GmbH
Preis:€ 1.199,-

Von Michael Holzinger (mh)
10.04.2018

Share this article


Es war eine Reminiszenz an die goldene Ära der Schallplatten-Spieler insgesamt, die Elac Electroacustic GmbH zu Beginn des Jahres 2016 mit dem Elac Miracord 90 Anniversary zelebrierte, konkret aber stand dabei natürlich das 90jährige Jubiläum des Traditionsherstellers aus Kiel im Mittelpunkt. Dass man dieses Jubiläum ausgerechnet mit dem Wiedereinstieg in das Marktsegment der Schallplatten-Spieler beging, ist natürlich alles andere als ein Zufall und keineswegs allein dem „Zeitgeist“ und Wiedererstarken von Vinyl geschuldet. Wer sich ein wenig mit der Historie des deutschen Unternehmens befasst, wird sehr rasch über die Marke „Miracord“ stolpern und erkennen, dass Elac Electroacustic GmbH in der Blütezeit der Schallplatten-Spieler mit dieser zu den Marktführern zählte und in diesen Jahren zahllose Produkte anbot.

Genau diese Glanzzeit wollte man mit besagtem Elac Miracord 90 Anniversary wiederaufleben lassen, wobei man sich keineswegs auf den traditionsreichen Namen verlies, sondern tatsächlich ein bemerkenswertes Laufwerk präsentierte, das in Folge als Elac Miracord 90 ins reguläre Produktsortiment des Unternehmens aufgenommen wurde.

Doch schon recht rasch war klar, dass man es nicht bei diesem einen Laufwerk allein bewenden lassen wolle, sondern durchaus allmählich ein komplettes Produktsortiment aufbauen werde. So war schon recht früh gelegentlich ein neues Laufwerk zu bestaunen, wobei die Informationen rund um dieses Modell bei den letzten größeren Fachmessen immer konkreter wurden. So präsentierte Elac Electroacustic GmbH etwa im Rahmen der CES 2018 bereits den neuen Elac Miracord 70, ebenso zeigte man diesen schon in Hamburg Anfang Februar 2018 auf den Norddeutschen HiFi-Tagen.

Und nun steht tatsächlich die Markteinführung bevor, erste Fachhändler vermelden bereits, dass sie die erste Lieferung des neuen Elac Miracord 70 und damit dem kleinen Bruder des Elac Miracord 90 erhalten haben.

Die Intension der Entwickler war es, sich beim neuen Elac Miracord 70 ganz und gar auf das wirklich Wesentliche zu konzentrieren. Man darf hier ohne weiteres von einem geradezu puristisch anmutenden Laufwerk sprechen, denn alles sei einzig und allein auf einen tadellosen Klang hin ausgelegt.

So vertraut man auch beim neuen Elac Miracord 70 allen voran auf ein besonders massiv ausgeführtes Chassis, das im konkreten Fall aus MDF gefertigt ist und mit einer besonders edel wirkenden Hochglanz-Lackierung in Schwarz aufwartet. Diese bietet einen überaus reizvollen Kontrast zur Umrandung des Chassis, die in matter Metallic-Optik mit elegant abgerundeten Kanten glänzt. Das Laufwerk bringt mit Abmessungen von 465 mm in der Breite, 365 mm in der Tiefe und einer Höhe von 140 mm 11 kg auf die Waage.

Dazu trägt auch der Plattenteller des neuen Elac Miracord 70 bei, denn dieser ist aus Kalk-Natron-Glas gefertigt und wiegt allein schon 2,6 kg. Es handelt sich hierbei um eine Subteller-Konstruktion, der eigentliche Antrieb liegt hier also „im Verborgenen“, wobei man auf einen hochwertigen Synchron-Motor vertraut, der mittels Riemen den Subteller und damit den gesamten Plattenteller antreibt. Der Motor stammt aus dem Hause Premotec und ist vom Chassis entkoppelt montiert. Dies und ein Lager mit Keramik-Kugel soll für eine optimale Laufruhe des Elac Miracord 70 sorgen. Die Drehzahl lässt sich natürlich zwischen 33 1/3 und 45 Umdrehungen pro Minute auswählen.

Wie bereits der „große Bruder“ Elac Miracord 90 ist auch das neue Modell Elac Miracord 70 als ready-to-play Lösung ausgelegt, sprich, das Laufwerk kommt bestückt mit Tonarm und Tonabnehmer, sodass der Anwender bereits nach dem Auspacken mehr oder weniger sofort loslegen und die erste Schallplatte abspielen kann.

Beim Elac Miracord 70 setzen die Entwickler auf einen Tonarm aus Aluminium, wobei das Headshell leicht abgewinkelt ausgeführt ist, und ein nicht näher beschriebenes, vormontiertes MM Tonabnehmer-System aufweist. Ein genauerer Blick auf das Cartridge zeigt aber, dass es sich wohl um ein Audio-Technica AT95E handelt. Hierfür empfiehlt sich ein Abschlusswiderstand von 47 kOhm und es liefert eine Ausgangsspannung von 3,5 mV. Zugegeben, dies ist ein Tonabnehmer-System der absoluten Einstiegsklasse, aber man sollte es nicht unterschätzen. Einerseits kann es problemlos an jedweder Phono-Vorstufe eingesetzt werden, etwa an jenen, die sich in Stereo Vollverstärkern finden, zudem liefert es durchaus ansprechende Ergebnisse. Darüber hinaus steht es dem Kunden ja offen, jederzeit ein höherwertigeres System zu installieren. Mit etwas Geduld und Fingerfertigkeit kann dies problemlos selbst von Laien erledigt werden, zur Not ist der Fachhandel natürlich behilflich. Der Tonarm selbst bietet alle Voraussetzungen dafür…

Die Stromversorgung des Elac Miracord 70 erfolgt über ein externes 24 V 6 VA AC Netzteil. An der Rückseite stehen vergoldete Anschlüsse in Form von Cinchbuchsen samt ebenfalls vergoldetem Masseanschluss zur Verfügung.

Wie bereits beschrieben, sollte der neue Elac Miracord 70 bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Seine ganz offizielle Premiere feiert dieses neue Laufwerk aus dem Hause Elac Electroacustic GmbH aber im Rahmen der High End 2018 in München.

Wer sich für den neuen Elac Miracord 70 entscheidet, der muss für diesen einen empfohlenen Verkaufspreis von € 1.199,- budgetieren. Vorerst steht dieses neue Laufwerk allein in der Ausführung Hochglanz Schwarz zur Verfügung.

Share this article