Responsive image Audio

Elac VELA Series - Die neue Generation der Elac FS-400 Serie

Foto © Elac Electroacustic GmbH/ Michael Holzinger - sempre-audio.at

Mit den zwei Stand-Lautlautsprecher-Systemen Elac FS 409.2 und Elac FS 407.2 sowie dem Kompakt-Lautsprecher-System Elac BS 403.2 und dem Center-Speaker Elac CC 401.2 präsentiert sich die neueste Generation der Elac FS-400 Serie, die nunmehr als Elac FS-400.2 Produktreihe unter dem Namen Elac VELA Series firmiert.

Kurz gesagt...

Elac Electroacustic GmbH nutzte die High End 2018 unter anderem dazu, einen ersten Ausblick auf die Elac VELA Series zu geben, wobei die Modelle Elac FS 409.2, Elac FS 407.2, Elac CC 401.2 und Elac BS 403.2 die nunmehr aktuelle Elac FS-400.2 Serie darstellen.

Wir meinen...

Elac FS 409.2, Elac FS 407.2, Elac CC 401.2 und Elac BS 403.2, so präsentiert sich die neue Elac VELA Series und damit der auserkorene Nachfolger der Elac 400 Series. Wenn man so will, bildet die neue Elac VELA Series damit die neue Elac 400.2 Series, in jedem Fall ist der Anspruch, mit dem die Entwickler an die Realisierung der neuen Modellreihe heran gingen, in allen Belangen überaus hoch und ambitioniert. Dies beginnt bei dem komplett neuen, wirklich sehr, sehr gelungenem Design, das sich nun viel schlanker, teils gar geradezu grazil präsentiert, bis hin zu ausgeklügelten Ausstattungsmerkmalen wie in den Sockel eingebundene Bassreflex-Systeme zur besonders flexiblen Platzierung im Raum.
Hersteller:Elac Electroacustic GmbH
Vertrieb:Elac Electroacustic GmbH
Preis:Elac FS 409.2 k. A.
Elac FS 407.2 k. A.
Elac CC 401.2 k. A.
Elac BS 403.2 k. A.

Von Michael Holzinger (mh)
28.05.2018

Share this article


Die so genannte Elac FS-400 Serie stellt für Elac Electroacustic GmbH traditionell eine überaus wesentliche Produktfamilie dar. Es erstaunt somit keineswegs, dass das Kieler Unternehmen die Präsentation der neuesten Generation als eines der Highlights des diesjährigen Auftritts der renommierten HiFi-Schmiede auf der High End 2018 ansah. München war somit Schauplatz für die Präsentation der Elac VELA Series, somit der Elac FS-400.2 Produktreihe bestehend aus den beiden neuen Stand-Lautsprecher-Systemen Elac FS 409.2 und Elac FS 407.2, dem kompakten Regal-Lautsprecher-System Elac BS 403.2, sowie dem Center-Speaker Elac CC 401.2.

Auffallend ist sofort, dass man sich bei der neuen Generation für eine komplett neue Design-Linie entschied. Vorbei die Zeiten eckiger Formen, ab nun dominieren bei der neuen Elac VELA Series geschwungene Linienführungen, die bereits auf den ersten Blick eine sehr schlanke, überaus elegante Anmutung vermitteln. Damit ist mit Garantie Sorge dafür getragen, dass sich die Modelle der neuen Elac VELA Series problemlos in jedes Wohnumfeld integrieren lassen.

Dies wird übrigens auch durch den Einsatz hochwertiger Materialen und eine wie immer bei Elac Electroacustic GmbH gepflegte tadellose Verarbeitung unterstrichen.

Allerdings muss man anführen, dass das neue Design-Konzept viel mehr ist, als reines Eye-candy, sondern durchaus allen voran auch handfeste akustische Gründe hat. „Form follows function“, so die Umschreibung des Herstellers, der hier etwa auf eine trapezförmige Auslegung der Gehäuse setzt. Damit, sowie durch die bereits erwähnten abgerundeten Kanten, soll eine optimale Wirkweise garantiert sein, da die Einflüsse des Gehäuses selbst reduziert werden. Selbst die Schallwand ist nun abgerundet ausgeführt, sodass sich eine optimierte Abstrahlung über das gesamte Frequenzspektrum hinweg ergibt. Die Lautsprecher-Systeme thronen zudem auf einem Sockel aus Aluminium-Druckguss, der dafür sorgt, dass diese leicht nach hinten hin abwinkelt sind. Darüber hinaus erfüllt er aber noch eine weitere Aufgabe, doch dazu gleich mehr.

Wenn es um die Ausstattung der Treiber der neuen Elac VELA Series geht, so wird so manchem einiges bekannt vorkommen, allerdings verweist der Hersteller darauf, dass man sich zwar im breiten Sortiment an Chassis bediente, diese aber speziell für die neuen Modelle Elac FS 409.2, Elac FS 407.2, Elac CC 401.2 und Elac BS 403.2 hin optimierte.

So sticht etwa sofort der bekannte Elac JET 5 Hochtöner hervor, der in diesem Fall aber über einen neuen Wave-Guide verfügt, der für eine noch exaktere Abstrahlcharakteristik aufweisen soll. Auch bei den übrigen Treibern haben die Entwickler nochmals an Details gefeilt, um eine feinzeichnende Abbildung zu erreichen.

Alle vier Modelle der neuen Elac VELA Series sind als Bassreflex-Systeme ausgelegt, wobei die entsprechenden Bassreflex-Öffnungen im bereits erwähnten Standfuss untergebracht sind. Dieser weist somit an der Rückseite entsprechende Öffnungen auf, die strömungsoptimiert ausgelegt sind, und als Downfiring-System für eine möglichst flexible Aufstellung setzen.

Als neues Flaggschiff der Elac VELA Series ist das Stand-Lautsprecher-System Elac FS 409.2 vorgesehen. Dieses ist als 3 1/2-Wege-Bassreflex-System konzipiert und vertraut damit auf besagten Elac JET 5 Tweeter, aber zudem auf zwei 180 mm AS XR Cone Woofer sowie einen weiteren 150 mm AS XR Cone für den Mittenton-Bereich. Die Frequenzweiche greift hier bei 140 Hz, 360 Hz und 2,7 kHz ins Geschehen ein, wobei insgesamt ein Frequenzbereich von 28 bis 50.000 Hz abgebildet werden kann. Ausgelegt ist die neue Elac FS 409.2 mit einer Impedanz von 4 Ohm und einem Wirkungsgrad von 89 dB für Verstärker mit einer Leistung von40 bis hin zu 450 W, nominal 200 Watt bzw. 280 W Spitze ausgelegt. Wenngleich die Elac FS 409.2, wie bereits beschrieben, überaus grazil und schlank wirkt, Abmessungen von 1.307 x 276 x 332 mm aufweist, bringt sie beachtliche 32,1 kg auf die Waage.

Das zweite Stand-Lautsprecher-System der Elac VELA Series ist das Elac FS 407.2, das mit Abmessungen von 1.000 x 229 x 266 mm immer noch 19,1 kg auf die Waage bringt und als 2 1/2-Wege-Bassreflex-System ausgelegt ist. Demzufolge kommt hier neben dem Elac JET 5 Tweeter zwei 150 mm AS XR Cone Woofer zum Einsatz, wobei die Frequenzweiche bei 450 Hz und 2.400 Hz eingreift. Die Elac FS 407.2 ist in der Lage, einen Frequenzbereich zwischen 30 Hz und 50 kHz abzubilden und wurde mit einer Impedanz von 4 Ohm sowie einer Empfindlichkeit von 88 dB für Verstärker mit einer nominellen Leistung zwischen 40 und 300 W, nominal also 130 W bzw. 170 W Spitze ausgelegt.

Die neue Elac BS 403.2 stellt das so genannte Regal-Lautsprecher-System der neuen Elac VELA Series dar, und man darf angesichts von Abmessungen von 362 x 191 x 240 mm wirklich von einem überaus schlanken System sprechen, selbst wenn dieses Lautsprecher-System immerhin 7,1 kg auf die Waage bringt. Ausgelegt als 2-Wege-Bassreflex-System wurde hier ein Elac JET 5 Tweeter mit einem 150 mm AS XR Cone Woofer kombiniert, wobei sich damit ein Frequenzbereich zwischen 41 Hz und 50 kHz abbilden lässt. Die Frequenzweiche ist bei diesem Lautsprecher-System auf 2,4 kHz ausgelegt. Mit einer Impedanz von 4 Ohm und einem Wirkungsgrad von 86 dB eigne sich die neue Elac BS 403.2 für Verstärker mit einer Leistung zwischen 40 und 200 W, wobei die nominale Leistung mit 70 W, und die Spitzenbelastung mit 100 W angegeben ist.

Da natürlich die neue Elac VELA Series nicht allein für reines Stereo, sondern durchaus auch für Home Cinema und damit Mehrkanal-Surround-Sound konzipiert wurde, darf ein Center Speaker nicht fehlen, und der steht mit dem neuen Elac CC 401.2 zur Verfügung. Auch hier fallen zunächst die überaus schlanken Abmessungen von 191 x 653 x 233 mm auf, die einem vergleichsweise hohem Gewicht von 11,8 kg gegenüberstehen und einmal mehr klar zeigen, welch Aufwand die Entwickler bei den neuen Lautsprecher-Systemen betreffend der Gehäuse und deren optimaler Bedämpfung trieben. Der Center-Speaker präsentiert sich als 2 1/2-Wege-Bassreflex-System, vertraut somit nicht nur auf einen Elac JET 5 Tweeter, sondern zudem auf zwei 150 mm AS XR Cone Woofer, wobei die Frequenzweiche hier auf 450 Hz und 2.4 kHz ausgelegt ist. Mit einer Impedanz von 4 Ohm und einem Wirkungsgrad von 88,5 dB sei der neue Elac CC 401.2 für Verstärker mit einer Leistung zwischen 40 und 250 W ausgelegt, wobei die nominale Leistung mit 120 W, und das so genannte Peak Power Handling mit 160 W angegeben wird.

Alle Modelle verfügen nach Angaben des Herstellers über besonders hochwertig bestückte Anschluss-Terminals, die einerseits vergoldete Schraubklemmen aufweisen, zudem für Bi-wiring als auch Bi-amping ausgelegt sind.

Die beiden Stand-Lautsprecher-Systeme der Elac VELA Series ruhen nich nur auf dem bereits erwähnten Sockel aus Druckguss-Aluminium, sondern ebenso auf einer Grundplatte aus Aluminium, die wiederum mit höhenverstellbaren Spikes versehen ist.

Alle vier Modelle der neuen Elac VELA Series werden wahlweise in Schwarz oder Weiss angeboten, wobei die Designer des Kieler Unternehmens auf eine Hochglanz-Lackierung setzen.

Einziger Wermutstropfen, auf die neuen Modelle der Elac VELA Series wird man sich noch eine gute Weile in Geduld üben müssen. So prangte an den auf der High End 2018 ausgestellten Lautsprecher-Systemen noch sehr prominent der Aufkleber „Prototype“. Nach derzeit vorliegenden Informationen ist eine Markteinführung im vierten Quartal 2018 geplant. Demzufolge hüllt sich Elac Electroacustic GmbH auch den Preis der neuen Produkte in Schweigen…

Share this article