Erste Details zu neuen AV-Schwergewichten - Marantz AV8801 und Marantz MM8077

Ein wahres AV-Schwergewicht steht uns mit der Premium-Vorstufe Marantz AV8801 sowie der passenden Mehrkanal-Endstufe Marantz MM8077 ins Haus. Die Marantz AV8801 ist immerhin als 11.2 Kanal-Vorstufe konzipiert und bietet schlichtweg alles, was eine derartige Lösung aufwarten kann. Dies gilt wohl auch für den als 7-Kanal-Endstufe ausgelegten Marantz MM8077.

Kurz gesagt...

Erstmals kündigt Marantz einige Details zur neuen Premium-Vorstufe AV8801 sowie der passenden Mehrkanal-Endstufe Marantz MM8077 an.

Wir meinen...

Da dürfte so manch ambitionierter Home Cinema-Liebhaber wohl ins Schwärmen geraten. Mit der Marantz AV8801 und der Marantz MM8077 stehen tatsächlich feinste AV-Schwergewichte zur Verfügung, die wohl nur wenig Wünsche offen lassen dürften...

Von Michael Holzinger (mh)
18.12.2012

Share this article


Der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Marantz wird in Kürze sein Portfolio im AV-Segment um zwei wirklich beachtliche Lösungen nach oben hin erweitern. Man kann wohl mit Fug und Recht von wahren AV-Schwergewichten sprechen, denn die nunmehr veröffentlichten Ausstattungsdetails sprechen ganz klar dafür, dass uns hier Lösungen erwarten, die kaum einen Wunsch offen lassen dürften und mit einer Vielzahl an Merkmalen aufwarten, die diese Produkte für den Einsatz in einem Home Cinema der neuesten Generation geradezu prädestinieren.

Im Mittelpunkt steht dabei zunächst die als Premium-Vorstufe bezeichnete Marantz AV8801, die schon allein durch ihren optischen Eindruck signalisiert, dass man es hier mit einem wirklichen „Schwergewicht“ zu tun hat. Damit dies nur ja nicht falsch verstanden wird, selbstverständlich präsentiert sich auch die neue Marantz AV8801 im bekannt ansprechendem Design der aktuellen Marantz AV-Produktlinie, dennoch bedingt eine derart umfangreiche Ausstattung und ein Höchstmaß an Qualität bei der Verarbeitung einfach ein durchaus „üppiges“ Auftreten. Dennoch gelang es den Designern, die Marantz AV8801 so zu konzipieren, dass sie sich mit Eleganz und Zurückhaltung präsentiert und somit ein echter Hingucker im AV-Rack sein dürfte. So bringt es die Marantz AV8801 mit einer Breite von 43,9 x 18,5 x 38,9 cm auf immerhin fast 14 kg.

Dieses Gewicht resultiert nicht zuletzt aus einer tadellosen Verarbeitung. So ist etwa das Gehäuse nicht nur mit einer eleganten Front aus Aluminium versehen, sondern aufwendig mit Kupfer beschichtet und als dreiteiliges Chassis aufgebaut, sodass eine stets störungsfreie Signalverarbeitung erzielt wird.

Die Front wirkt, wie bei Marantz ja seit geraumer Zeit üblich, sehr aufgeräumt, denn zunächst sind nur die zwei massiven Drehgeber links und rechts, sowie das zentral angeordnete, in Form eines „Bullauge“ ausgelegte Display und natürlich der Standby-Taster zu sehen. Alle übrigen Bedienelemente, etliche Schnittstellen sowie ein großzügiges weiteres Display verbergen sich hinter einer Abdeckung.

Ein Blick an die Rückseite zeigt, dass auch hier wohl alle nur erdenklichen Anschlüsse zur Verfügung stehen, wobei man diese wahrscheinlich selbst im umfangreichsten Home Cinema niemals tatsächlich ausnutzen kann. Allein sieben HDMI-Anschlüsse, einer davon direkt an der Front, zahlreiche analoge Video-Schnittstellen, zahllose analoge als auch digitale Audio-Schnittstellen finden sich hier, sodass jedwede Quelle eingebunden werden kann. Selbst an einen XLR-Eingang hat man hier gedacht. Zudem stehen bei der Marantz AV8801 insgesamt drei HDMI-Ausgänge zur Verfügung, wobei zwei davon gleichzeitig genutzt werden können und die dritte für eine weitere Zone zur Verfügung steht. Natürlich ist man bei einem derartigen „Schwergewicht“ bei der Anbindung der Vorstufe an eine Mehrkanal-Endstufe natürlich nicht allein auf unsymmetrische Cinch-Anschlüsse beschränkt, die Marantz AV8801 bietet ihren 11.2 Mehrkanal-Ausgang ebenso als XLR-Buchsen an.

Diese Vorstufe kann insgesamt bis zu vier Zonen verwalten und lässt sich natürlich mit Hilfe entsprechender Schnittstellen in umfangreiche Steuerungssysteme integrieren.

Interessant ist auch, dass die Marantz AV8801 nicht nur ins Netzwerk eingebunden werden kann, sie ist zudem mit einem integrierten 4fach Netzwerk-Switch ausgestattet. Damit dient sich im AV-Rack auch als zentrale Schnittstelle für den Netzwerk-Datenverkehr.

Die Signalverarbeitung erfolgt zunächst über drei Prozessoren des Typs Analog Devices ADSP21487 und mit einer Auflösung von bis zu 32 Bit und 192 kHz. Im Home Cinema-Umfeld kann diese Vorstufe unter anderem mit Algorithmen aus dem Hause Audyssey auftrumpfen, sodass neben Dolby TrueHD, dts HD Master Audio, dts-neoX bis hin zu Dolby ProLogic IIz so ziemlich alles an Mehrkanal-Tonformaten in bester Qualität verarbeitet werden kann, was derzeit und wohl auch in naher Zukunft erforderlich ist. So sorgen etwa Audyssey Multi EQ XT32 (kann auf Pro aufgerüstet werden), Audyssey Sub EQ HT, Audyssey DSX und Audyssey Dynamic EQ sowie Audyssey Dynamic Volume und entsprechende Einmess-Algorithmen für eine stets perfekte, auf den Raum individuell abgestimmte Wiedergabe.

Bei der Verarbeitung von Video-Signalen versteht sich die Marantz AV8801 natürlich nicht nur auf Inhalte in Full HD, sie ist bereits für 4K, oder wie es nunmehr korrekter Weise lauten muss Ultra HD TV, gerüstet. So werden entsprechende Inhalte nicht nur durchgereicht, es können Quellsignale in SD oder Full HD ebenso auf Ultra HD TV hochskaliert werden.

Die Vorstufe ist unter anderem mit beachtlichen 13 separaten HDAM-Vorverstärker-Modulen ausgestattet und kann auf eine ausgefeilte Stromversorgung basierend auf einem bewusst überdimensionierten Ringkern-Transformator zurück greifen.

Im Netzwerk fungiert die Marantz AV8801 als dlna 1.5 zertifizierter UPnP AV-Streaming Client, wobei die Wiedergabe selbst hochauflösender Audio-Daten in Studio Master-Qualität entweder als FLAC, ALAC oder WAV-Dateien natürlich ebenfalls möglich ist. Zudem ist die Marantz AV8801 Apple AirPlay zertifiziert und erlaubt die Nutzung verschiedenster Musik-Streaming-Angebote wie etwa last.fm oder Spotify. Auch auf Internet Radio-Stationen kann zugegriffen werden, wobei die Marantz AV8801 ebenso über einen klassischen UKW/ MW-Tuner verfügt, der nach Angaben des Herstellers eine besonders hohe Signalgüte bieten soll und daher von Marantz gar als HD Radio Tuner bezeichnet wird. Auch auf eine integrierte Phono-Vorstufe hat man nicht verzichtet und ein Kopfhörer-Verstärker steht zur Verfügung. Mobile Devices und Speichermedien lassen sich direkt über USB-Schnittstellen einbinden. Für die komfortable Steuerung steht nicht nur eine passende Infrarot-Fernbedienung zur Verfügung, sondern natürlich ebenso ein passende App für Smartphones mit Apple iOS als auch Google Android.

Ebenso wie die Marantz AV8801 ist natürlich auch die neue passende Mehrkanal-Endstufe aus dem Hause Marantz ein echtes „Schwergewicht“.

So bringt es die Marantz MM8077 zwar auf die übliche Breite, mit einer Tiefe von immerhin rund 39 cm und einer Höhe von circa 19 cm sollte man ihr aber den entsprechenden Platz im AV-Rack gönnen, das bei einem Gewicht von etwa 20 kg auch durchaus solide ausfallen sollte.

Auch diese als 7-Kanal-Endstufe ausgeführte Lösung präsentiert sich mit einem sehr massiv ausgeführten, dennoch eleganten Gehäuse, das ebenfalls mit einer Kupferbeschichtung aufwartet.

Sieben Eingänge in Form von Cinch- als auch XLR-Buchsen stehen hier an der Rückseite zur Verfügung. Interessant ist, dass für jeden Eingang frei gewählt werden kann, ob dafür der symmetrische oder unsymmetrische Anschluss genutzt werden soll. Die Leistungsendstufe ist als so genannter Currend Feedback Discrete Power Amp aufgebaut, wobei jeder Kanal separat abgebildet wird (diskreter Aufbau) und eine Leistung von 150 Watt an 8 Ohm liefern soll. An Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 6 Ohm stehen gar pro Kanal 180 Watt zur Verfügung. Die Verstärker-Module sind im Inneren auf einer separaten Konstruktion mit Aluminium-Kühlkörpern angeordnet, die einen Luftschacht ähnlichen Aufbau über die gesamte Breite des Gehäuses aufweist und somit eine effektive Kühlung erlaubt.

Für stets mehr als ausreichend Leistung soll eine geradezu massiv ausgeführte Stromversorgung mit Marantz-Filterkondensatoren der Referenzklasse und diskreten Hochgeschwindigkeits- Hochstrom-Transistoren auf Basis eines Ringkern-Transformators sorgen.

Weder für die Premium-Vorstufe Marantz AV8801 noch für die passende 7-Kanal-Endstufe Marantz MM8077 liegen uns bislang lokale Preisangaben vor. Hier müssen wir uns also vorerst in Geduld üben, bis wir diese vom österreichischen Vertrieb Novis Electronics GmbH erhalten. Somit erlauben wir uns, die US-amerikanischen Preise als allerersten Richtwert anzuführen. So findet sich im Web etwa für die Marantz AV8801 ein Preis von US$ 3.599,99 und für die Marantz MM8077 US$ 2.399,-. Ausdrücklich sei hier darauf hingewiesen, dass diese Preisangaben natürlich mit größter Vorsicht zu beurteilen sind.

Derzeit ist auch noch nicht bekannt, wann die beiden AV-Lösungen aus dem Hause Marantz tatsächlich im Fachhandel zu finden sein werden. Derzeit spricht der Hersteller von „...in Kürze"

Update: Inzwischen gibt es auch die offizielle Presseaussendung von Marantz Deutschland. Der zufolge sollen beide Lösungen ab Ende Januar 2013 in der Ausführung Schwarz im Fachhandel erhältlich sein. Die Preisempfehlung beträgt für den Marantz AV8801 € 3.299,-. Für die Mehrkanal-Endstufe gibt das Unternehmen € 1.999,- an.

Share this article