CES 2010: Extrem dünn, das trifft es wohl am ehesten, denn LGs neuer LCD-TV weist ein Panel auf, dass lediglich 2,6 mm misst." /> Sempre Audio

Es geht noch dünner - LG präsentiert 2,6 mm LCD-Panel

CES 2010: Der Kampf um das größte Display bei Flachbildfernseher, dem sich nahezu alle Hersteller die letzten Jahre mit vollem Eifer verschrieben hatten, ist längst vorüber. Die Industrie hat verstanden, dass es für den Konsumenten eine „natürliche“ Grenze gibt, über die er aus ganz praktischen Gründen nicht hinaus geht. Denn in welchem Wohnzimmer hat schon ein 70 Zoll, 80 Zoll oder gar noch größeres Display Platz? Selbst wenn diese Displays bezahlbar wären, gibt es mit Beamern schon längst die idealen Geräte für diese, vergleichsweise kleine Zielgruppe.

Von Michael Holzinger (mh)
22.12.2009

Share this article


Viel wichtiger ist es dem Kunden, dass große Displays, sofern sie nicht in Betrieb sind, auch nicht als solche wahrgenommen werden. Um es auf den Punkt zu bringen, ein Fernseher sollte sich möglichst unauffällig in das Wohnambiente integrieren lassen. Daher haben sich längst Geräte mit einer Bilddiagonale zwischen 40 und 52, maximal 60 Zoll als „marktgerecht“ durchgesetzt und die Hersteller widmen sich seitdem der Optimierung anderen Eckdaten. Zum Beispiel der Tiefe eines Displays.

Hier konnte der koreanische Unterhaltungselektronik-Hersteller LG Electronics nun einen weiteren Durchbruch verkünden. Zur CES in Las Vegas Anfang Jänner wird man erstmals ein LCD-TV Gerät vorstellen, dessen Panel nicht mehr als 2,6 mm dünn ist. Das Gerät soll dabei eine Bilddiagonale von 42 Zoll aufweisen und natürlich die volle HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten bei einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz bieten.

Der Hersteller setzt dabei natürlich auf eine LED-Hintergrundbeleuchtung, um diese extrem dünnen Abmessungen erreichen zu können. Diese Hintergrundbeleuchtung ist nach Herstellerangaben dimmbar, sodass die Bildhelligkeit den jeweiligen Lichtverhältnissen angepasst werden kann. Dies sorgt nicht nur für ein entspannteres Fernsehen, es reduziert auch - über die Lebensdauer des Geräts gerechnet - drastisch den Energieverbrauch des LCD-TV Geräts.

Das extrem dünne LG Extreme-Slim LCD-TV Gerät von LG ist natürlich perfekt dazu geeignet, direkt an der Wand montiert zu werden. Dies wird durch das in diesem Fall besonders geringe Gewicht des Panels unterstützt. Es soll laut Herstellerangaben lediglich 4 kg wiegen.

Zumindest im Vorfeld der Consumer Electronics Show in Las Vegas hat LG somit das derzeit sicher dünnste und wahrscheinlich auch leichteste LCD-TV Gerät im Angebot. Es bleibt abzuwarten, was andere Hersteller diesbezüglich in der glamourösen Wüstenstadt in Nevada präsentieren werden.

LG hält sich derzeit mit weiteren Details noch bedeckt. So ist bislang noch nicht bekannt, wann, und vor allem zu welchem Preis der koreanische Hersteller sein neues Gerät auch tatsächlich auf den Markt bringen wird. Diese Fragen werden wohl erst direkt zur CES in Las Vegas beantwortet. Ebenso weitere technische Details die Ausstattung des Geräts betreffend.

Michael Holzinger

Share this article

Keywords: LCD, TV, Home-Cinema

Related posts