Foto © Audiophile Gateway Germany

EternalArts Twin Type Professional - Nicht nur für Profis…

An professionelle Anwender etwa in der Musik-Produktion richtet sich der EternalArts Twin Type Professional, allerdings weist dieser Kopfhörer-Verstärker Tugenden auf, die wohl auch anspruchsvolle HiFi-Enthusiasten gleichermaßen zu schätzen wissen.

Kurz gesagt...

Nicht allein Profis in der Musik-Produktion will man mit dem neuen EternalArts Twin Type Professional Kopfhörer-Verstärker adressieren, sondern ebenso anspruchsvolle HiFi-Liebhaber.

Wir meinen...

Allein der erste optische Eindruck, und spätestens die Haptik vermitteln hier, dass man es mit einer wahren High-end Lösung vom Allerfeinsten zu tun hat. Ein Blick ins Innere vertreibt wohl den letzten Zweifel, und das Datenblatt spricht ohnedies eine klare Sprache. Höchste Qualität für professionelle als auch leidenschaftliche „Hobbyisten“ verspricht der neue EternalArts Twin Type Professional Kopfhörer-Verstärker auf Basis ausgeklügelter Röhrentechnologie.

Von Michael Holzinger (mh)
19.03.2015

Share this article


Besonders hohe Ansprüche will die HiFi-Schmiede Audiophile Gateway Germany unter der Marke EternalArts mit dem neuen Kopfhörer-Verstärker EternalArts Twin Type Professional erfüllen. Dabei verlässt man sich auf Erfahrungen und Konzepte, die wohl zweifellos dafür sorgen, dass die bewusst sehr hoch angesetzten Ambitionen auch erfüllt werden können. Denn der neue EternalArts Twin Type Professional tritt die Nachfolge des inzwischen längst legendären EternalArts OTL Kopfhörer-Verstärkers an, der für viel Aufsehen sorgte. Und zwar sowohl in der zunächst präsentierten „Basic Line“ als Lösung für besonders ambitionierte HiFi-Enthusiasten, aber ebenso in der so genannten „Professional“-Version, die als zuverlässiges Präzisions-Werkzeug für den Einsatz in der Musik-Produktion konzipiert wurde.

Maßgeblich mit dazu beigetragen hat natürlich auch, dies muss man fairerweise und ganz nüchtern in diesem Zusammenhang anführen, dass der besagte EternalArts OTL Kopfhörer-Verstärker zumeist im Verbund mit dem Sennheiser HD800 präsentiert wurde, dem ja eine sehr umfangreiche mediale Aufmerksamkeit gewidmet wurde. Und dies nicht ohne Grund, denn der Sennheiser HD800 diente den Entwicklern von EternalArts eigenen Angaben zufolge als Grundlage für ihr Produkt, der EternalArts OTL Kopfhörer-Verstärker wurde sozusagen zunächst für diesen Kopfhörer entwickelt und optimiert. Nach Angaben des Herstellers wurde in ausführlichen Tests mit einer Vielzahl an weiteren niederohmigen Kopfhörern klar, dass es nur einer winzigen Modifikation bedurfte, so die Entwickler wörtlich, um ebenso herausragende Ergebnisse mit anderen Typen der Referenz-Klasse zu gewährleisten. Eine Aussage, die sich nicht nur in zahllosen Tests, sondern allen voran im Kundenfeedback bestätigte.

All dies soll nunmehr auch Grundlage für das neueste Produkt sein, den besagten EternalArts Twin Type Professional, wobei ihm die besondere Aufgabe zuteil wird, Professionals als auch HiFi-Enthusiasten gleichermaßen zu überzeugen.

Wie könnte es anders sein, natürlich setzten die Entwickler auch beim neuen EternalArts Twin Type Professional auf ein Schaltungskonzept mit Röhren, schließlich gilt man seit Jahr und Tag als Experte auf diesem Gebiet. Auch beim neuen Modell setzt man auf eine Bestückung mit selektierten Röhren des Typs 14GW8 in so genannter RoHS-zertifizierter Qualität pro Kanal, eine Kombi-Röhre, die ein Trioden- und ein Pentodensystem vereint. Zudem kommen pro Kanal Stabilisierungsröhren des Typs Haltron 6074 zum Einsatz, die die Anodenspannung der eben erwähnten Triode-Pentode unabhängig von ihrer Aussteuerung konstant halten. Hierbei griffen die Entwickler auf ein Konzept zurück, das seit zig Jahrzehnten bekannt ist, und etwa bei den legendären Mikrofonen aus dem Hause Neumann zum Einsatz kam. Auch die übrige Schaltung ist vom Feinsten, wobei die Grundlage die dritte Platinenversion bildet, die bereits beim EternalArts OTL zum Einsatz kam, und einen so genannten platinengestützten Aufbau mit vergoldeten, 70µ beidseitig kaschierten Leiterbahnen aufweist.

Besonders sticht natürlich auch beim neuen EternalArts Twin Type Professional der absolut massiv ausgeführte Pegelregler hervor, hinter dem sich ein weiterer legendärer Bauteil verbirgt, und zwar das blaue ALPS-Potentiometer.

An Eingängen stehen beim EternalArts Twin Type Professional sowohl symmetrische als auch unsymmetrische Anschlüsse zur Verfügung, wobei die Auswahl des aktiven Eingangs über ein gasgeschütztes Relais mit vergoldeten Kontakten erfolgt. Auch bei den Kopfhörern kann man zwischen unsymmetrischen und symmetrischen wählen, sodass der EternalArts Twin Type Professional hier keine Grenzen setzt. Vielmehr soll er für beide „Spielarten“ nicht weniger als das Optimum abliefern, wobei an der Front dafür eine symmetrische XLR-Buchse als auch eine unsymmetrische 6,3 mm Klinkenbuchse zur Verfügung stehen.

Verpackt ist die erstklassige Elektronik in ein Gehäuse, das ebenfalls keinen Zweifel darüber aufkommen lässt, dass der Hersteller wirklich alles daran setzte, um optimale Qualität zu gewährleisten. So setzten die Entwickler auf eine Basis-Gehäusekonstruktion aus pulverbeschichtetem Stahlblech mit einer Abdeckung aus Aluminium, die zahllose Löcher für eine optimale Belüftung sorgt, sowie eine Front aus Acryl, die wie das gesamte Gehäuse in Schwarz gehalten ist. Der bereits erwähnte massive Lautstärke-Regler ist ebenfalls aus Metall, und galvanisch mit Nickel veredelt. Das Gehäuse ruht auf mittels Sorbothan bedämpften Füssen.

Der neue EternalArts Twin Type Professional Kopfhörer-Verstärker soll bereits ab sofort im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis orientiert sich an dessen Vorgängern, und wird somit auch weiterhin € 2.698,- betragen.

Share this article