Foto © TonMoebel Kafka

Event-Tipp - Klang und Kunst mit TonMoebel Kafka in Imst

Martin Kafka gilt seit Jahr und Tag nicht nur als ausgewiesener Lautsprecher-Experte, der herausragende Kreationen in Handarbeit fertigt, er versteht sein Handwerk insbesondere als Kunst, und somit ist es naheliegend, dass sich sein Unternehmen TonMoebel Kafka einmal mehr im Rahmen der Kunststrasse Imst 2015 mit der Ausstellung Klang und Kunst präsentiert.

Von Michael Holzinger (mh)
01.12.2015

Share this article


Martin Kafka ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Künstler. Mit besonderem Feinsinn fürs Außergewöhnliche kombiniert der Tiroler HiFi-Lösungen mit dem Handwerk der Tischlerei. So verwandelt er eigentlich vergleichsweise banale Produkte wie etwa Racks und Lautsprecher-Ständer in edle Möbelstücke, die eine wahre Zierde für jeden Wohnraum darstellen, und „verpackt“ darin Elektronik-Komponenten auf besonders elegante Art und Weise, sodass diese sich nahtlos ins Wohnumfeld integrieren lassen. Die hohe Kunst seiner Fertigkeit aber stellt Martin Kafka natürlich mit den von ihm entwickelten und gefertigten Lautsprecher-Systemen unter Beweis.

Diesbezüglich kann Martin Kafka bereits eine überaus breit aufgestellte Produktpalette vorweisen, beginnend beim kleinen Regal-Lautsprecher-System GALLUGG, über Stand-Lautsprecher-Systeme wie VENET, PARSEIER I und PARSEIER II, bis hin zum absoluten Referenz-Modell von TonMoebel Kafka TSCHIRGANT.

Ebenso wie seine AV- und HiFi-Möbel werden auch die Lautsprecher-Systeme ausschließlich in Kleinstserie, teils sogar allein auf Kundenwunsch gefertigt, und zwar in Handarbeit. Höchste Präzision steht hier ebenso im Mittelpunkt wie eine besonders sorgfältige Wahl der Materialien. Hier kommen bewusst ausschließlich heimische, so genannte mitteldichte Massiv-Hölzer zum Einsatz, wie etwa Birke, Erle, Lärche, Kirsche oder Nußbaum. Auch bei der Konzeption der Lautsprecher-Systeme vertraut Martin Kafka auf ein einziges Prinzip, nämlich jenem des Breitband-Treibers, der aufwendig von ihm entsprechend seinen Vorstellungen hin für jedes Modell modifiziert wird.

Dazu passt natürlich, dass Martin Kafka seine Lautsprecher-Systeme mit Vorliebe mit Elektronik aus europäischer Fertigung kombiniert, insbesondere dann, wenn er diese mit seinen maßgeschneiderten HiFi-Möbeln kombiniert. Daher kommen etwa Produkte von Pro-Ject Audio Systems zum Einsatz, für die er speziell die so genannte Wood-Edition kreierte, aber ebenso Lösungen von Rega Research Limited oder Unison Research.

Eine Art Leistungsschau des kompletten Produktsortiments von Martin Kafka bzw. TonMoebel Kafka kann man dieser Tage im Rahmen der Kunststrasse Imst 2015 bestaunen, und zwar in der Ausstellung Klang und Kunst, die Martin Kafka gemeinsam mit dem Künstler Heinrich Prokopetz bestreitet. Die Bilder von Heinrich Prokopetz werden hier mit ausgewählten, edlen HiFi-Systeme von TonMoebel Kafka präsentiert, sodass man dem Veranstaltungsmotto wohl bestmöglich gerecht wird.

Die Ausstellung Klang und Kunst ist bis Sonntag, dem 13. Dezember 2015 in der Tiroler Ortschaft Imst zu erleben, wobei Freitag von 17:00 bis 20:00, und Samstag und Sonntag von 15:00 bis 20:00 geöffnet ist.

Share this article

Facts

Responsive image
Thema

Klang und Kunst von TonMoebel Kafka bei der Kunststrasse Imst 2015

Ort

Stadtgemeinde Imst
Rathausstrasse 9
A-6460 Imst

Datum

bis 13. Dezember 2015

Uhrzeit

Freitag 17:00 bis 20:00
Samstag und Sonntag 15:00 bis 20:00

Photo highlights

Responsive image
Event-Tipp - Klang und Kunst mit TonMoebel Kafka in Imst
Responsive image
Event-Tipp - Klang und Kunst mit TonMoebel Kafka in Imst
Responsive image
Event-Tipp - Klang und Kunst mit TonMoebel Kafka in Imst
Responsive image
Event-Tipp - Klang und Kunst mit TonMoebel Kafka in Imst
Responsive image
Event-Tipp - Klang und Kunst mit TonMoebel Kafka in Imst
Responsive image
Event-Tipp - Klang und Kunst mit TonMoebel Kafka in Imst
Responsive image
Event-Tipp - Klang und Kunst mit TonMoebel Kafka in Imst
Responsive image
Event-Tipp - Klang und Kunst mit TonMoebel Kafka in Imst