Foto © Facebook

Facebook Music Stories - „Probehören“ mit Apple Music, iTunes und Spotify

Musik direkt im Newsfeed, inklusive der Option, dass Freunde eine 30 Sekunden Preview erhalten, dies will die Social-Media-Plattform Facebook über die Funktion Facebook Music Stories implementieren, wobei Partner wie Spotify und Apple mit an Bord sind.

Kurz gesagt...

Eine direkte Integration von Musik-Services wie Spotify, Apple Music und Apple iTunes will die Social-Media-Plattform Facebook über Facebook Music Stories realisieren.

Wir meinen...

Wie integriert man möglichst viele externe Angebote in die eigene Webseite, erlaubt also das Verlinken, unterbindet aber bestmöglich, durch diese Links Anwender auf andere Seiten zu verlieren? Nun, eine Möglichkeit dazu ist etwa Facebook Music Stories wenn es um Angebote wie Spotify, Apple Music oder Apple iTunes geht.
Hersteller:Facebook
Vertrieb:Facebook

Von Michael Holzinger (mh)
15.11.2015

Share this article


Schon bislang konnte man natürlich nahezu jedweden Inhalt über den eigenen Newsfeed auf Facebook mit „Freunden“ teilen, darunter auch Links zu Musik-Alben und Titeln verschiedener Online-Anbieter. Allerdings landeten „Freunde“ dann unweigerlich auch auf der entsprechenden Webseite des jeweiligen Anbieters. Dies soll sich nun mit einer neuen Funktion ändern.

So wird Facebook die Funktion Facebook Music Stories implementieren, die eine direkte Integration von Musik-Titeln in den Newsfeed der Anwender vorsieht. „Freunde“ sehen diese Information in der Timeline jedoch künftig nicht mehr allein als externen Link. Das wirklich besondere ist nämlich, dass dies in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern erfolgen soll, zum Start etwa Spotify oder Apple mit den Angeboten Apple Music sowie Apple iTunes. Gemeinsam mit diesen Partnern will es Facebook gestatten, die Musik-Stücke anzuspielen, und zwar mit der vielfach üblichen Vorschau von 30 Sekunden, und dies im besten Fall ohne das der Anwender bei diesen Diensten ebenfalls registriert oder eingeloggt sein muss.

Geht es nach den Vorstellungen der Anbieter, sollen dadurch die Verkäufe deutlich angekurbelt werden, denn natürlich kann man über Facebook Music Stories verlinkte Musik-Titel dann auch unmittelbar kaufen. Derartige Links haben einen besonderen Stellenwert, denn schließlich treten hier „Freunde“ als „Vermittler“ auf, die nicht selten einen zumindest ähnlichen Musik-Geschmack haben wie ihre Follower. Und auch für Facebook ist diese neue Funktion natürlich sehr willkommen, denn künftig werden „Freunde“ zwar auf weitere Angebote hingewiesen, aber nicht auf deren externe Seiten umgeleitet, bleiben Facebook also somit unmittelbar erhalten.

Share this article