Responsive image Mobil

FiiO X3 Mark III - Symmetrischer Ausgang als Standard…

Foto © FiiO Electronics Technology Co Ltd.

Ein symmetrischer Anschluss für Kopfhörer müsse Standard sein, davon ist FiiO Electronics Technology Co Ltd. überzeugt und schickt als Untermauerung dieser Forderung den neuen FiiO X3 Mark III ins Rennen, der ganz klar als portabler Hi-Res Audio-Player im günstigen Preissegment positioniert ist, und dennoch nunmehr unter anderem mit einem derartigen symmetrischen Anschluss sowie zahlreichen weiteren Neuerung gegenüber seinem direkten Vorgänger aufwarten kann.

Kurz gesagt...

Ein symmetrischer Anschluss für Kopfhörer für bestmögliche Ergebnisse ist nur eine von vielen Neuerungen, mit der die neueste Generation des FiiO X3, der neue FiiO X3 Mark III aufwarten kann.

Wir meinen...

Er sei der preisgünstigste portable Hi-Res Player mit hochwertigem Dual DAC und symmetrischem Ausgang, davon ist FiiO Electronics Technology Co Ltd. beim neuen FiiO X3 Mark III überzeugt. Mit weiteren spannenden Ausstattungsmerkmalen wie einer besonders intuitiven Steuerung über ein neues Touch Wheel und einen neuen Multifunction Button, der Möglichkeit, den FiiO X3 Mark III auch als USB-DAC einzusetzen, dessen Dual-Mode Bluetooth 4.1 Modul, und natürlich dessen kompakte Abmessungen und sein schickes Design dürfte es nahezu gewiss sein, dass dieser neue portable Hi-Res Player zum Erfolg wird.

Von Michael Holzinger (mh)
18.07.2017

Share this article


Das Unternehmen FiiO Electronics Technology Co Ltd. kann seit Jahr und Tag eine breit aufgestellte Palette an portablen Hi-Res Playern vorweisen. Das Angebot zeichnet sich von Anbeginn an vor allem dadurch aus, dass man sich in einem überaus attraktiven Preisrahmen bewegt und dennoch Lösungen offeriert, die sich durch eine bemerkenswerte Ausstattung aufweisen. Durchaus nicht zu unrecht versteht sich FiiO Electronics Technology Co Ltd. daher als Vorreiter in diesem Segment, der immer wieder aufs Neue Ausstattungsmerkmale ins Spiel bringt, die man bei so manch anderem Produkt des Mitbewerb erst in deutlich höherpreisigen Lösungen findet.

So hält man es auch beim neuesten Produkt-Launch, der dieser Tage über die Bühne ging und unter anderem den neuen FiiO X3 Mark III hervor brachte. Nicht nur hier, aber insbesondere auch bei diesem portablen Hi-Res Audio-Player der zwischen Einstieg- und Mittelklasse-Segment angesiedelt ist, hat man sich dazu entschlossen, symmetrische Anschlüsse für Kopfhörer zu forcieren, ein Merkmal, das sich bislang allein an besonders ambitionierte HiFi-Enthusiasten richtete und somit bei vielen Herstellern nicht wirklich allzu weit oben auf der Agenda zu finden war. Aus der Sicht von FiiO Electronics Technology Co Ltd. allerdings sollen symmetrische Anschlüsse defakto Standard werden.

Doch abgesehen von besagtem symmetrischen Anschluss für Kopfhörer hat der neue FiiO X3 Mark III natürlich noch etliche weitere Merkmale zu bieten, die ihn von seinem direkten Vorgänger, dem FiiO X3 2nd Gen, unterscheiden.

Nichts geändert hat sich allerdings an den kompakten Abmessungen des portablen Hi-Res Audio-Players, wenngleich der neue FiiO Q1 Mark III mit 114 x 59 x 12,8 mm zwar etwas in der Breite und Höhe gegenüber den Abmessungen seines Vorgängers zugelegt hat, aber dafür spürbar dünner als auch einen Deut leichter wurde. So brachte der FiiO X3 II mit 96,7 x 57,7 x 16,1 mm 135 g auf die Waage, wiegt der neue FiiO X3 Mark III nur noch 126 g.

Nichts geändert hat sich auch beim hochwertigen Gehäuse aus Metall, mit dem somit auch der neue FiiO X3 Mark III aufwarten kann. Nach wie vor nimmt somit auch ein Display nahezu die Hälfte der Frontseite ein, darunter finden sich vier Taster und nunmehr jedoch ein Touch Wheel anstatt wie bisher ein Scroll Wheel. Damit soll die Steuerung und Navigation durch die klar strukturierte Menü-Struktur des neuen FiiO X3 Mark III noch komfortabler und intuitiver erfolgen als bisher. Dazu soll auch der neue Multifunction Button beitragen. der sich nunmehr an der Seite des FiiO X3 Mark III befindet. Damit steht nicht nur die Playback Control, sondern zahlreiche weitere Funktionen im direkten Zugriff. Direkt über diesem neuen Multifunction Button findet sich in bewährter Art und Weise der Taster für die Lautstärke-Regelung und der Standby-Taster.

Audio-Daten werden natürlich auch beim neuen FiiO X3 Mark III auf microSD-Cards abgelegt, wobei diese eine Speicherkapazität von bis zu 256 GByte aufweisen können. Reichlich Platz also, um selbst eine sehr umfangreiche Mediathek mit auf Reisen nehmen zu können.

Der neue FiiO X3 Mark III unterstützt natürlich alle relevanten Datenformate, beginnend bei MP3 oder WMA sowie AAC, APE, bis hin zu ALAC, WAV und FLAC, und zwar im Linear PCM-Format mit bis zu 32 Bit und 192 kHz, zudem als DSF- oder DFF- auch in DSD.

Für die Signalverarbeitung setzten die Entwickler beim neuen FiiO X3 Mark III auf Dual DAC Chips, und zwar Texas Instruments PCM5242 in doppelter Ausführung, um damit eine besser Kanalseparation und geringere Interferenzen zu erzielen. Die Ausgangsstufe wurde mit hochwertigen Operationsverstärkern ebenfalls aus dem Hause Texas Instruments bestückt, und zwar Texas Instruments OPA2140 sowie Texas Instruments OPA1622.

Der Anwender kann natürlich auch ins Geschehen eingreifen, und zwar mittels eines Equalizers, der nunmehr für Signale bis hin zu 192 kHz, und nicht mehr allein wie bisher mit bis zu 48 kHz eingesetzt werden kann.

Das spannende ist, dass dieser DAC beim neuen FiiO X3 Mark III nicht nur für Daten in dessen Speicher genutzt werden kann, er kann auch als externer DAC dienen, etwa wenn man diesen mit einem PC oder Mac verbindet. Hierbei wird auf ein asynchron arbeitendes USB-Interface gesetzt.

Wie bereits erwähnt, ist eines der wesentlichen neuen Features des FiiO X3 Mark III dessen symmetrischer 2,5 mm 4-Pin Klinkenanschluss für Kopfhörer, der nunmehr dem herkömmlichen 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenanschluss in unsymmetrischer Form zur Seite gestellt wurde.

Der neue FiiO X3 Mark III verfügt zudem über einen digitalen Ausgang in Form einer S/PDIF-Schnittstelle, die als mit der eben erwähnten 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse kombiniert wurde.

Ein weiteres sehr spannendes Merkmal des neuen FiiO X3 Mark III ist dessen integriertes Bluetooth Modul, das dem Standard Bluetooth 4.1 entspricht und auf dem CSR8811 Chip basiert. Dafür verspricht der Hersteller eine besonders robuste Verbindung mit geringer Latenz, wobei die eigentliche Besonderheit darin besteht, dass mit Hilfe dieses Moduls das gleichzeitige Senden und Empfangen möglich ist. Dieses Dual-Mode Bluetooth Modul erlaubt es, Bluetooth Signale zu empfangen, während auch welche gesendet werden. Dies ist etwa dann wesentlich, wenn man den FiiO X3 Mark III über Bluetooth mit entsprechenden Aktiv-Lautsprecher-Systemen verbindet, und mit einer Fernbedienung steuern will. Diese Fernbedienung steht in Form der In-line Control zur Verfügung.

Als weitere Neuerung zählt der Hersteller beim neuen FiiO X3 Mark III dessen Deep Sleep Mode auf, mit dem der Player zwar sofort betriebsbereit sein soll, der aber dafür Sorge trägt, dass der Akku eine viel längere Standby-Zeit aufweist.

Wann der neue FiiO X3 Mark III auch hierzulande erhältlich sein wird, ist bislang nicht bekannt. Es dürfte aber nicht mehr allzu lange dauern. Fest steht, dass der neue FiiO X3 Mark III in den USA zum Preis von US$ 199,99 angeboten wird und damit preislich besonders attraktiv positioniert ist.

Der neue FiiO X3 Mark III hat somit wohl ganz klar das Potential, noch mehr Menschen von den Vorzügen der Hi-Res Audio-Wiedergabe auch unterwegs zu überzeugen.

Share this article