Responsive image Audio

Focal Powered by Naim Stores - Vervent Audio Group setzt auf Concept Stores

Foto © Vervent Audio Group

Man sei bestrebt, die Markenpräsenz weltweit zu stärken, potentiellen Neukunden das besondere Erlebnis hochwertiger HiFi-Lösungen näher zu bringen, so die Intensionen hinter den neuen Focal Powered by Naim Stores, die die Vervent Audio Group nach und nach in immer mehr Märkten etablieren will.

Kurz gesagt...

Die Vervent Audio Group hat sich das Ziel gesetzt, die Markenpräsenz von Naim Audio und Focal zu stärken, und setzt dabei unter anderem auf ein globales Netzwerk so genannter Focal Powered by Naim Stores. sempre-audio.at Chefredakteur Michael Holzinger beleuchtet diese Entwicklung in einer Reportage...

Wir meinen...

„HiFi“ im Allgemeinen fehlt ganz klar die Präsenz, die möglichst allgemeine Wahrnehmung, wobei dies zu ändern der klassische Fachhandel allein kaum schultern kann. Es ist also keineswegs erstaunlich, dass so manch Unternehmen versucht, neue Wege zu bestreiten, wie etwa die Vervent Audio Group und damit jener Konzern, der die französischen Lautsprecher-Spezialisten Focal-JMlab sowie die englische High-end HiFi-Schmiede Naim Audio Ltd. unter einem Dach vereint. Focal Powered by Naim Stores sollen ein globales Netzwerk bilden, und dies nur eine Maßnahme darstellen, die Markenpräsenz von Naim und Focal weiter zu stärken.

Von Michael Holzinger (mh)
25.09.2019

Share this article


Es ist tatsächlich ein essentielles Problem der gesamten Branche: wie schafft man es, neue Kundenschichten anzusprechen, sie von den Vorzügen, dem speziellen Reiz hochwertiger HiFi-Lösungen zu begeistern? Und zwar in einer Zeit, in der Konsumenten aus allen nur erdenklichen Kanälen geradezu überfrachtet werden mit Marketing-Botschaften verschiedenster Segmente, die letztlich allesamt irgendwie die gleichen „Reize“ auslösen, die gleichen Sinne ansprechen, und damit um die gleichen Kunden buhlen, wie eben hochwertige Unterhaltungselektronik, sei es nun Reisen, Schmuck, Uhren, Wellness, hochwertige Inneneinrichtung, Nouvelle Cuisine, und vieles, vieles mehr…

Dies ist bezogen auf die Unterhaltungselektronik im gehobenen Segment eine umso brennendere, tunlichst rasch zu beantwortende Frage, da die klassischen Kundenschichten nach und nach weg brechen, es also besonders wesentlich ist, hier entsprechend gegen zu steuern, um letztlich einer gesamten Industrie die Zukunft zu sichern.

„HiFi“ im Allgemeinen fehlt ganz klar die Präsenz, die möglichst allgemeine Wahrnehmung, wobei dies zu ändern der klassische Fachhandel allein kaum schultern kann. Es ist also keineswegs erstaunlich, dass so manch Unternehmen versucht, neue Wege zu bestreiten, wie etwa die Vervent Audio Group und damit jener Konzern, der die französischen Lautsprecher-Spezialisten Focal-JMlab sowie die englische High-end HiFi-Schmiede Naim Audio Ltd. unter einem Dach vereint.

Man habe sich in diesem Jahr entschlossen, eine neue Strategie zu verfolgen, und zwar als Erweiterung, nicht als Alternative zu bisherigen Vertriebskanälen, so die Vervent Audio Group. Man plane, einen globales Netzwerk an Flagship-Stores bzw. Concept Stores, die die Lösungen der beiden Marken Focal und Naim bestmöglich präsentieren und damit den Besuchern ein außergewöhnliches Erlebnis ermöglichen sollen. Das Unternehmen spricht hierbei von einer „unique customer experience“.

Die Strategie sieht vor, dass man beginnend mit diesem Jahr verschiedenste so genannte Focal Powered by Naim Stores an durchaus prominenten Adressen eröffnet, um ein möglichst breites Publikum zu erreichen, das man mit bisherigen Kanälen kaum oder vielleicht gar nicht adressieren konnte.

„Vervent Audio Group, which unites Focal with British electronics leader Naim Audio, is rolling out a global network of ‘Focal Powered by Naim’ stores. This is a proud moment for Focal, as it seeks to bring its Hi-Fi products to the largest possible audience, and invites the public to enjoy a unique customer experience.“

Für die Vervent Audio Group ist es natürlich vergleichsweise einfach, ein derartiges Konzept umzusetzen, schließlich hat man, wie beschrieben, mit den Marken Focal-JMlab und Naim Audio Ltd. gleich zwei Premium-Brands, deren Lösungen noch dazu ideal zusammen spielen.

Erstmals eröffnete man einen derartigen Focal Powered by Naim Store im Sommer diesen Jahres, und zwar in Seoul, der Hauptstadt Südkoreas. Danach erfolgte die Eröffnung eines derartigen Stores in Frankreich, und zwar als La Boutique du Son in Lyon, somit in unmittelbarer Nähe des Firmensitzes von Focal-JMlab.

Als weitere Ziele für die kommenden Monate hat man sich nunmehr den US-amerikanischen Markt auserkoren, so die Ankündigung der Vervent Audio Group, wobei zunächst Scottsdale in der Nähe von Phoenix im US-Bundesstaat Arizona auf der Agenda stehe.

All dies sei nur der Anfang, so der Konzern, und meint damit nicht allein die Zahl weiterer Concept Stores, die man gerne als Boutique verstanden haben will. Insgesamt sei dieses Netzwerk aus Stores nur der Beginn einer ambitionierten Strategie, die Markenpräsenz weiter zu forcieren, so das vielsagende Statement der Vervent Audio Group.

Share this article