Responsive image Mobil

Focal Spark und Focal Spark Wireless - Einmal Kabel, einmal Bluetooth…

Foto © Focal

Man wolle mit dem neuen Focal Spark In-ear Kopfhörer eine neue, jugendliche Kundenschicht ansprechen, um diese von einer Musik-Wiedergabe auf hohem Niveau zu überzeugen. Dafür sollen die neuen In-ear Kopfhörer-Modelle ganz deren mobilem Lifestyle entsprechen. Mit dem Focal Spark Wireless steht zudem der erste In-ear Kopfhörer mit Bluetooth von Focal zur Verfügung.

Kurz gesagt...

Mit den zwei neuen In-ear Kopfhörer-Modellen Focal Spark und Focal Spark Wireless erweitert die französische HiFi-Schmiede ihr Produktsortiment um einen kabelgebundenen und einen Bluetooth Kopfhörer.

Wir meinen...

Es sind vor allem jugendliche und junge Kundenschichten, die die französische HiFi-Schmiede Focal-JMLab mit den beiden neuen In-ear Kopfhörer-Modellen Focal Spark und Focal Spark Wireless ansprechen will. Sie sind es, bei denen Musik ein ganz wesentlicher Aspekt ihres „mobilen“ Lifestyles darstellt, die aber vielfach dafür nicht auf die besten Lösungen setzen, sondern vielmehr anhand des Image eines Produkts oder einer Marke entscheiden. Dennoch gibt man sich zuversichtlich, mit den beiden neuen In-ear Modellen Focal Spark und Focal Spark Wireless diese Zielgruppe dennoch ansprechen zu können, und mit Qualität zum attraktiven Preis zu überzeugen.
Hersteller:Focal-JMlab
Vertrieb:music line Vertriebs GmbH
Preis:Focal Spark € 69,-
Focal Spark Wireless € 99,-

Von Michael Holzinger (mh)
06.07.2017

Share this article


So manches traditionsreiche Unternehmen in der HiFi-Welt hat erkannt, dass sich insbesondere mit Kopfhörern im Zuge des seit Jahren anhaltenden Trends hin zu mobilen Lösungen wie Smartphones völlig neue Kundenschichten erreichen lassen. Selbst wenn man also bislang nicht in diesem Marktsegment tätig war, wagte man sich daher auf diesen heiß umkämpften Markt, wie etwa der französische Lautsprecher-Spezialist Focal-JMLab.

Focal konnte schon bislang so manch spannende Lösung präsentieren, und forciert nun einmal mehr die Anstrengungen im Bereich Kopfhörer, wobei man nunmehr mit den neuesten Modellen Focal Spark sowie Focal Spark Wireless insbesondere junge, ganz besonders „mobile“ Kunden im Fokus hat. So will man mit diesen beiden neuen Kopfhörer-Modellen diese junge Klientel von den Vorzügen und Qualitäten einer hochwertigen Musik-Wiedergabe begeistern und setzt dafür einerseits auf ein Kabel-gebundenes In-ear Modell, den neuen Focal Spark, sowie den Bluetooth Kopfhörer Focal Spark Wireless.

Allen voran jugendliche Kunden sind es, die mit mobilen Devices aufgewachsen sind und diese als ständige Begleiter mit sich tragen und sehr intensiv nutzen, natürlich auch fürs Musikhören. Oftmals wird der Qualität hierbei aber keine allzu große Bedeutung zugemessen, vielfach geht es um den „richtigen“ Lifestyle und das richtige Image. Focal-JMBlab hat sich hier also mit Sicherheit keine leichte Aufgabe vorgenommen, gerade diese Kunden von den Vorzügen ihrer Lösung zu überzeugen.

Dieser Herausforderung will man mit besonders hochwertigen Lösungen begegnen, die zu einem durchaus attraktiven Preis angeboten werden. So verspricht das Unternehmen etwa, mit den beiden neuen In-ear Kopfhörern Focal Spark und Focal Spark Wireless eine besonders realistische, detailreiche und dynamische Wiedergabe zu ermöglichen, die zur Wiedergabe von Musik verschiedenster Genres geeignet sei. Im Mittelpunkt steht dabei ein Electrodynamic Driver mit 9,5 mm Mylar-Membran, der ein besonders breites Frequenzspektrum bestmöglich abdecken könne, und in einem schlanken, eleganten, zugleich aber sehr robustem Gehäuse aus Aluminium die besten Voraussetzungen vorfinde. So soll der Focal Spark und Focal Spark Wireless einen Frequenzbereich zwischen 20 Hz und 20 kHz abbilden, wobei der Hersteller dessen Impedanz mit 16 Ohm, und die Empfindlichkeit mit 103 dB angibt.

Beim Focal Spark setzt man auf ein besonders flaches Kabel, das allein durch diese Formgebung Kabelgewirr vermeiden soll. Direkt ins Kabel ist eine Fernbedienung integriert, die drei Tasten aufweist und zur Kontrolle der Lautstärke sowie zur Wiedergabesteuerung dient. Über ein Mikrofon kann der Focal Spark auch als Freisprech-Einrichtung genutzt werden.

Beim Focal Spark Wireless setzt man hingegen auf maximale Bewegungsfreiheit ohne Kabel, zumindest für die Verbindung zum Smartphone kommt also Bluetooth 4.1 zum Einsatz, zwischen den beiden „Ohr-Stöpseln“ ist natürlich auch hier ein kurzes Kabel zu finden, das man elegant im Nacken tragen kann. Hier ist auch die komplette Elektronik integriert, zudem weist auch der Focal Spark Wireless eine ins Kabel integrierte Fernbedienung samt Mikrofon auf. Der Akku des Focal Spark Wireless soll eine Spieldauer von bis zu acht Stunden erlauben und die Reichweite wird mit bis zu 15 Metern angegeben.

Beide Modelle werden mit jeweils drei Ohrpass-Stücken aus Silikon ausgeliefert (S, M und L), ein Kabel-Klipp findet sich ebenso im Lieferumfang wie ein Transport-Case. Beim Focal Spark Wireless ist zudem ein Ladekabel enthalten, das als USB auf micro-USB-Kabel ausgeführt ist. Um den Akku des Focal Spark Wireless zu laden, reicht also etwa ein entsprechendes Universal Ladegerät, oder aber ein PC oder Mac, sowie ein entsprechender Anschluss im Auto.

Während man beim neuen Focal Spark die Auswahl zwischen einem Modell in Schwarz, Silber und Kobalt Blau hat, steht der neue Focal Spark Wireless in Schwarz und Silber sowie Rose Gold zur Verfügung.

Beide Lösungen sollen bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der Vertrieb music line Vertriebs GmbH gibt für den Focal Spark einen empfohlenen Verkaufspreis von € 69,- und für den Focal Spark Wireless € 99,- an.

Share this article