For members only... sempre-audio.at Members Club-Abend „Raumakustik“

Es ist ein oftmals schlichtweg nicht beachteter Aspekt, wenn es um die optimale Qualität eines HiFi-Systems oder einer Home Cinema-Installation geht, und zwar das Thema Raum-Akustik. Dabei ist es ein immens spannender Bereich, den vielfach bringen hier kleinster Maßnahmen mehr, als zahlreiche andere Tuning-Maßnahmen.

Von Michael Holzinger (mh)
16.09.2013

Share this article


HiFi als auch Home Cinema sind Hobbys, die dadurch geprägt sind, dass hier Tüftler und Enthusiasten geradezu ein nie endenwollendes Betätigungsfeld vorfinden, um ihre individuellen Vorstellungen zu realisieren, ohne dabei jemals wirklich an einen Punkt zu gelangen, wo wirklich alles stimmt, alles perfekt ist und rein gar nichts mehr zu optimieren und verfeinern wäre.

Wo immer nur möglich, werden Lösungen gesucht, die noch mehr Qualität, ein noch besseres Ergebnis versprechen, wobei es geradezu nichts gibt, was unversucht bleibt, zumal jede Veränderung in der Kette oder in derem Umfeld sofort weitere Maßnahmen nach sich ziehen kann.

Kurzum, man wird wohl keinen wahren HiFi- oder Home Cinema-Enthusiasten finden, der freimütig eingestehen würde, dass er das erstrebte Optimum bereits erzielt hätte. Es gibt schließlich immer etwas zu verfeinern oder zu verbessern...

Allerdings verbeissen sich so manche geradezu in Details, die durchaus ihre Berechtigung haben, während sie andere Ansätze, die unmittelbar sehr massive Veränderungen und gar Verbesserungen bringen würden, weniger Aufmerksamkeit schenken. Allen voran dem Thema Raumakustik.

Man kann immensen Aufwand betreiben, aber das teuerste HiFi-System, die beste Home Cinema-Lösung kann nur das leisten, was der jeweilige Raum zulässt. Selbst ausgeklügelte Ketten mit noblen Namen bringen rein gar nichts, wenn der Raum einen Strich durch die Rechnung. Allerdings wird diese Tatsache vielfach schlicht übersehen bzw. wird diesem Thema eine zu geringe Bedeutung bemessen.

Dabei sind es oftmals bereits Kleinigkeiten, die einen massiven Unterschied ausmachen, und ein optimaler Hörraum bedingt keinesfalls immense Investitionen. Mit etwas Fachwissen, mit etwas Erfahrung kann man viele Fehler vermeiden, und selbst ohne gröbere Eingriffe in das Wohnumfeld, ohne große Investitionen in spezielle Produkte erstaunlich gute Resultate erzielen. Es ist mitunter tatsächlich so, dass die richtigen, mitunter sogar minimalen Eingriffe in das Wohnumfeld deutlich mehr bringen, als so manches aufwendige und vielleicht kostspielige Tuning an der Elektronik selbst.

Und genau diesem Thema wollen wir uns im Rahmen eines exklusivem sempre-audio.at Members Club-Abend sehr intensiv und ausgiebig widmen.

Dazu ist es unserem treuen Leser und sempre-audio.at Forum Members Gründungsmitglied Heinz Huber gelungen, einen wahren Experten mit viel praktischer Erfahrung als Vortragenden zu gewinnen, und zwar Marco Zinz, Betreiber der GartenStudios in Wien. Aus seiner alltäglichen Praxis weiss der Tontechniker, wie wichtig der Raum ist, wenn es etwa gilt, Aufnahmen perfekt umzusetzen, und ebenso diese möglichst neutral im Hörraum wiederzugeben, um eine seriöse Beurteilung zu erlauben.

Marco Zinz wird am Abend des 17. Oktober 2013 ab 19:00 also nicht nur alle wesentlichen Aspekte rund um das Thema Raumakustik in der Theorie erläutern, Teilnehmer haben hier vor allem die Möglichkeit, all dies in der Praxis um Umfeld eines Studios zu beurteilen und zu erleben.

Da somit die Anzahl der Teilnehmer im Vergleich zu regulären sempre-audio.at HiFi Jour-fixe Events begrenzt sein muss, wird dieser Abend zunächst Mitgliedern des sempre-audio.at Forum Members Club vorbehalten sein. Auch hier gilt natürlich First come - first serve, da maximal 15 Teilnehmer möglich sind. Weitere Details zum Event sowie zur Members Forum Mitgliedschaft erhalten Interessenten über Email an die Redaktion mit dem Betreff "Workshop Raum-Akustik".

Share this article