Responsive image HiFi News

Fyne Audio F501SP und Fyne Audio F502SP

Foto © Fyne Audio

Es handle sich um Lautsprecher-Systeme, die mit viel Akribie im Detail konzipiert und abgestimmt wurden, und zwar von Fyne Audio Chefentwickler Dr. Paul Mills höchstpersönlich, so die englische Lautsprecher-Schmiede Fyne Audio über die neuesten Lösungen Fyne Audio F501SP und Fyne Audio F502SP.

Kurz gesagt...

Als Weiterentwicklung der Fyne Audio 500 Series sollen sich die Fyne Audio Special Modelle Fyne Audio F501SP und Fyne Audio F502SP präsentieren.

Wir meinen...

Bei den neuen Lautsprecher-Systemen Fyne Audio F501SP und Fyne Audio F502SP handle es sich um ganz spezielle Lösungen, die mit dem Vorsatz entwickelt wurden, einige der besten Komponenten und Techniken aus den Fyne Audio High-end Linien auf preisgünstige Modelle zu übertragen und damit einen neuen Qualitätsmaßstab zu setzen. Ganz praktisch gesehen heisst dies, dass die Lösungen Fyne Audio F501SP und Fyne Audio F502SP viele Erkenntnisse der Treiber-, Gehäuse- und Frequenzweichen-Entwicklung der Fyne Audio F700 Series sowie Fyne Audio F1 Series in eine kompaktere, schlichtere Form bringen.
Hersteller:Fyne Audio
Vertrieb:TAD-Audiovertrieb GmbH
Preis:Fyne Audio F501SP Hochglanz Schwarz, Hochglanz Weiss € 3.499,-
Fyne Audio F501SP Hochglanz Walnuss € 3.999,-
Fyne Audio F502SP Hochglanz Schwarz, Hochglanz Weiss € 3.999,-
Fyne Audio F502SP Hochglanz Walnuss € 4.599,-

Von Michael Holzinger (mh)
27.10.2020

Share this article


Fyne Audio ist ein vergleichsweise junges Unternehmen, doch davon darf man sich nicht in die Irre leiten lassen. Tatsächlich stecken hinter den Lösungen aus dem Hause Fyne Audio jahrzehntelange Erfahrung, denn hier haben sich einige „alte Hasen“ der Branche zu einem neuen Unternehmen zusammen gefunden, um ihre speziellen Vorstellungen bestmöglich in herausragende Produkte umzusetzen.

Es erstaunt somit keineswegs, dass sich Fyne Audio binnen kürzester Zeit eine breite Kundenschicht erarbeiten konnte, die die Lösungen aus Schottland zu schätzen wissen.

Zu diesem großen Erfolg hat wohl auch die Produktlinie Fyne Audio F500 Series viel beigetragen, denn es handelt sich hierbei um Lösungen, die zu sehr attraktiven Preisen tadellose Ergebnisse liefern und durchaus als Referenz dafür angesehen werden können, was man bei Fyne Audio unter einem optimalen Lautsprecher-System versteht. Insofern darf man sehr gespannt sein, wenn Fyne Audio nunmehr zwei Lautsprecher-Systeme vorstellt, die zwar prinzipiell der Fyne Audio 500 Series zuzuordnen wären, sich aber in Form von Special Editions durch zahlreiche Detailverbesserungen und gar Ausstattungsmerkmale höherer Produktlinien auszeichnen, wobei niemand geringerer als Dr. Paul Mills, Chefentwickler von Fyne Audio, hier Hand anlegte.

Bei den neuen Lautsprecher-Systemen Fyne Audio F501SP und Fyne Audio F502SP handle es sich um ganz spezielle Lösungen, die mit dem Vorsatz entwickelt wurden, einige der besten Komponenten und Techniken aus den Fyne Audio High-end Linien auf preisgünstige Modelle zu übertragen und damit einen neuen Qualitätsmaßstab zu setzen. Ganz praktisch gesehen heisst dies, dass die Lösungen Fyne Audio F501SP und Fyne Audio F502SP viele Erkenntnisse der Treiber-, Gehäuse- und Frequenzweichen-Entwicklung der Fyne Audio F700 Series sowie Fyne Audio F1 Series in eine kompaktere, schlichtere Form bringen.

Es sind gleich eine Reihe an Ausstattungsmerkmalen, die die neuen Modelle Fyne Audio F501SP und Fyne Audio F502SP von ihren großen Brüdern der Fyne Audio F700 Series übernommen haben, allen voran ihre aus besagter Produktlinie abgeleiteten Treiber.

So kommen bei den neuen Modellen Fyne Audio F501SP und Fyne Audio F502SP aus der Fyne Audio F700 Series abgeleitete Fyne Audio IsoFlare Treiber zum Einsatz. Damit sollen die neuen SP Modelle von Fyne Audio allen voran vom erstklassigen Magnesium Kalottenhochtöner profitieren und sich somit durch eine extrem kontrollierte und saubere Abstrahlung im Hochtonbereich auszeichnen.

Darüber hinaus kommen hier Chassis mit einem für den schottischen Hersteller typischem Antrieb mit magnetischer Bündelung zum Einsatz, wobei die höhere Flussdichte im Bereich der Schwingspule zu einem strafferem Bass führt und einen höheren Wirkungsgrad ermöglicht.

Die Membran aus Faserwerkstoff sowie der so genannten Fyne Audio Fyne Flute Randeinspannung ist ebenfalls eine Entwicklung, die direkt aus den IsoFlare Treibern der Fyne Audio F700 Series stammt.

Bei beiden Modellen setzt man auf ein Bassreflex-System, das über eine so genannte BassTrax Schallführung verfügt, konkret einen traktrixförmigen Verteilerkegel auf einem massiven Aluminium-Sandwich Sockel. Damit sei eine gleichmässige Schallverteilung garantiert, zudem wird dadurch die Aufstellung der Lautsprecher-Systeme sehr flexibel.

Große Aufmerksamkeit widmete man bei der Entwicklung einmal mehr den Frequenzweichen, die allein auf hochwertige Bauteile setzen und in Handarbeit gefertigt werden. Selbst bei der Verkabelung kommt nur feinste Ware zum Einsatz, und. zwar silberplattinierte Kabel aus dem Hause Van den Hul. Ein weiteres Detail, das keineswegs vergessen werden darf, ist die Möglichkeit der Chassis-Erdung über einen fünfpoligen Anschluss-Terminal.

All dies ist in nochmals verbesserten Gehäusen „verpackt“, wobei hier ganz besonders hervor gehoben wird, dass diese in Europa hergestellt werden.

Hierbei führt der Hersteller allen voran eine aufwendige akustische Dämpfung mit drei verschiedenen, sich ergänzenden Materialien an, hinzu kommt eine elastische Ankopplung der Treiber.

Die verschiedenen Optimierungen beim Gehäuse sollen, davon ist man bei den Schotten überzeugt, eine besonders gleichmässige Abbildung über einen weiten Frequenzbereich garantieren, und zwar bei verschwindend geringen Verzerrungen. So soll die Wiedergabequalität der neuen Modelle Fyne Audio F501SP und Fyne Audio F502SP ein Mehr an Details und Nuancen gegenüber den Modellen der Fyne Audio F500 Series bieten, ebenso eine höhere Dynamik und geradezu gewaltigen Tiefbass.

Zusammenfassend hält man fest, dass mit den Modellen Fyne Audio F501SP und Fyne Audio F502SP Lösungen zur Verfügung stehen, die eine wirklich audiophile Wiedergabe garantieren, und zwar mit straffem Bass, flüssiger Hochtonwiedergabe und besonders präziser Ortbarkeit einer echten Punktschallquelle.

Dass ein derart hoher Aufwand bei den technischen Merkmalen natürlich auch entsprechend edle Design-Ausführungen verdient, versteht sich als Selbstverständlichkeit. Nicht nur, dass man hier auf paarweise selektierte Speaker achtet, jedes Detail der Verarbeitung soll auch höchstem Niveau erfolgen. Dies reicht hin bis zum edlen Standfuss, der zwei Lagen aufweist und der auf gedrehten Leichtmetall-Spikes thront.

Aus rein technischer Sicht handelt es sich bei der neuen Fyne Audio F501SP um ein 2 1/2-Wege-Bassreflex-System. Hier kommt ein 150 mm Mittelton-Konus mit Faserwerkstoff und FyneFlute Randeinspannung gepaart mit einem 25 mm Druckkammer-Treiber mit Magnesiumkalotte und Neodym-Magnet als Antrieb zum Einsatz. Hinzu kommt ein 150 mm Treiber mit Membran aus Fasserwerkstoff und FyneFlut Randeinspannung. Das nach unten hin abstrahlende Bassreflex-System ist, wie bereits angeführt, mit einer BassTrax Schallführung und Doppelkammer Tiefton-Abstimmung ausgeführt. Die Frequenzweiche mit einem Hochpass-Filter 1. Ordnung und einem Tiefpass-Filter 2. Ordnung greift bei 250 Hz bzw. 1,7 kHz. Das Lautsprecher-System soll einen Frequenzbereich zwischen 36 Hz und 34 kHz abbilden, wobei die Impedanz mit 8 Ohm und der Wirkungsgrad mit 91 dB angegeben wird. Damit eigne sich diese Lösung für Verstärker mit einer Leistung zwischen 30 und 180 Watt, wobei die Nennbelastung mit 80 Watt, die Spitzenbelastung mit 360 Watt angegeben wird. Die Abmessungen werden mit 984 x 288 x 318 mm angegeben. Das Lautsprecher-System bringt es damit auf 21 kg.

Auch die Fyne Audio F502SP ist ein 2 1/2-Wege-Bassreflex-System, die Ausstattung also dem eben genannten Modell sehr ähnlich. Allerdings kommt hier neben dem 200 mm IsoFlare Point Source Driver für den Mittenton-Bereich und in dessen Zentrum sitzendem 25 mm Magnesium Dome Compression Tweeter ein 200 mm Woofer zum Einsatz. Damit sei das Lautsprecher-System in der Lage, einen Frequenzbereich zwischen 30 Hz und 34 kHz abzubilden, wobei die Frequenzweiche hier ebenfalls bei 250 Hz und 1,7 kHz einsetzt. Ausgelegt ist dieses Lautsprecher-System für Verstärker mit einer Leistung zwischen 30 und 200 Watt, wobei die Nennbelastung 100 Watt, die Spitzenbelastung 400 Watt beträgt. Die Impedanz wird auch hier mit 8 Ohm, die Empfindlichkeit jedoch mit 92 dB angegeben. Abmessungen von 1.100 x 338 x 380 mm führen hier zu einer Masse von satten 30,4 kg.

Sowohl der neue Fyne Audio F501SP als auch der neue Fyne Audio F502SP werden in besonders edlen Ausführungen offeriert. Der Kunde hat hierbei die Wahl zwischen Nussbaum-Furnier und Schwarz bzw. Weiss, wobei stets Hochglanz Klavierlack für die tadellose Oberfläche sorgt.

Die Lösungen Fyne Audio F501SP und Fyne Audio F502SP stehen ab sofort im Fachhandel zur Verfügung.

Für die Fyne Audio F501SP gibt der Hersteller einen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 3.499,- an, und zwar für die Ausführungen in Hochglanz Schwarz sowie Hochglanz Weiss. Die Ausführung in Walnuss mit Hochglanz-Lackierung soll zum empfohlenen Verkaufspreis von € 3.999,- angeboten werden. Wer sich für die Fyne Audio F502SP begeistert, der muss für dieses Modell in den Ausführungen Hochglanz Weiss sowie Hochglanz Schwarz € 3.999,- veranschlagen, die Ausführung in Walnuss wird für € 4.599,- angeboten.

Share this article