Responsive image Audio

Fyne Audio F700, Fyne Audio F702 und Fyne Audio F703 - Die neue Fyne Audio F700 Serie…

Foto © Fyne Audio

Die Fyne Audio F700 Serie stellt nach Ansicht der englischen Lautsprecher-Spezialisten Fyne Audio eine Produktreihe dar, die neue Maßstäbe betreffend Design, Darbietungsqualität und Leistung setze, und dafür unter anderem auf Technik des Spitzenmodells Fyne Audio F1 vertraue. Mit den Modellen Fyne Audio F700, Fyne Audio F702 und nunmehr Fyne Audio F703 präsentiert sie sich zudem bestens aufgestellt für HiFi-Enthusiasten mit unterschiedlichen Anforderungen.

Kurz gesagt...

Man sei mit der Fyne Audio F700 Serie angetreten, um neue Maßstäbe zu setzen, so das Unternehmen Fyne Audio, das nunmehr den Modellen Fyne Audio F700 und Fyne Audio F702 die Fyne Audio F703 zur Seite stellt.

Wir meinen...

Die neue Fyne Audio F703 spiele artikuliert, sei leistungsstark, und bietet eine beeindruckende Dynamik, so beschreibt das Unternehmen Fyne Audio das neueste Modell der Fyne Audio F700 Series, die sich damit neben die Fyne Audio F700 und Fyne Audio F702 ins Familienbild einreiht. Die Fyne Audio F73 sei ideal, um ein wahrhaft fesselndes Hörerlebnis in mittelgroßen bis großen Räumen zu erzeugen, ein Versprechen, dem man schon allein auf Grund des Werdegangs der Entwickler von Fyne Audio wohl zweifelsfrei glauben schenken darf.
Hersteller:Fyne Audio
Vertrieb:TAD-Audiovertrieb GmbH
Preis:Fyne Audio F702 € 7.000,-
Fyne Audio F703 € 9.000,-

Von Michael Holzinger (mh)
14.05.2019

Share this article


Das Unternehmen Fyne Audio ist ein recht junger Lautsprecher-Spezialist aus Schottland, das aber speziell auch hierzulande immer mehr Aufmerksamkeit genießt. Dies liegt natürlich zunächst an einem überaus engagierten Vertrieb, und zwar dem bayerischen Unternehmen TAD-Audiovertrieb GmbH, das recht rasch das enorme Potential erkannte, das in den Lösungen aus Bellshill, einem Vorort der schottischen Metropole Glasgow steckt, und das somit seit September letzten Jahres für den Vertrieb der Marke verantwortlich zeichnet - sempre-audio.at berichtete. Aber auch wenn es sich bei Fyne Audio, wie eben beschrieben, um ein sehr junges Unternehmen handelt, so kann man auf eine enorme Erfahrung in der Entwicklung von Lautsprecher-Systemen verweisen, und zwar in Summe mehr als 200 Jahre, wie Chef-Entwickler Dr. Paul Mills gerne zum Besten gibt. Betrachtet man die Produkte des Unternehmens, beschäftigt sich ein wenig mit der zugrundeliegenden Philosophie, so wird sehr rasch deutlich, woher ein Gutteil der Belegschaft stammt…

Dies wird etwa auch bei der Fyne Audio F700 Series sehr deutlich, denn gerade hier sind die Merkmale, die man bislang wohl mit den Lösungen eines seit Jahrzehnten renommierten Lautsprecher-Spezialisten kannte, geradezu unübersehbar.

Es erstaunt somit keineswegs, dass Fyne Audio durchaus sehr selbstsicher und überzeugt auftritt, wenn es um die Beschreibung der Vorzüge der Fyne Audio F700 Series geht, und hier gar davon spricht, dass diese Modelle neue Maßstäbe in ihrem Produktsegment setzen werden, speziell wenn es um Leistung, Darbietungsqualität, aber auch Design geht. So bewirbt das schottische Unternehmen die Produktreihe mit dem Slogan „Experience Fyne Detail“, und macht damit bereits klar, dass es sich bei den Lösungen der Fyne Audio F700 Series um Systeme handelt, die einer möglichst akkuraten, detailreichen Wiedergabe verpflichtet sein sollen.

Dreh- und Angelpunkt der gesamten Fyne Audio F700 Serie ist, dass es sich hierbei um Lautsprecher-Systeme handelt, die das Ideal einer Punktschallquelle verfolgen, und dafür auf so genannte Koaxial-Chassis vertrauen, sprich, der Hoch- und Mittelton-Treiber wurden hier zu einer Einheit kombiniert, erstgenannter sitzt somit im Zentrum des anderen. Konkret spricht der Hersteller bei der Fyne Audio F700 Series diesbezüglich von einer so genannten IsoFlare Punktschallquelle mit 200 mm bzw. 250 mm Fasermembran und Fyne Flute Randeinspannung sowie Druckkammer-Hochtöner mit 25 mm Magnesium-Kalotte oder 45 mm Titan-Kalotte und leistungsstarkem Neodymmagnet. Zusätzlich vertraut man auf ein Waveguide. Diese Treiber-Konstruktion ist jenes zentrale Element, das alle Modelle der Fyne Audio F700 Series verbindet, und die, so der Hersteller, für eine sehr detailreiche Abbildung über einen weiten Frequenzbereich hinweg mit homogener Abstrahlung in den Raum Sorge trägt.

Beim kleinsten Modell der Serie, der Fyne Audio F700, vertraut man allein auf diese Treiber-Kombination, sodass es sich hierbei um ein Zweiwege-Bassreflex-System in Form eines kompakten Regal-Lautsprecher-Systems handelt. Die beiden weiteren Modelle der Serie sind als Stand-Lautsprecher-Systeme ausgeführt, und zwar die Fyne Audio F702 sowie Fyne Audio F703. In beiden Fällen stehen damit 2 1/2-Wege Bassreflex-Systeme zur Verfügung, die auf ein so genanntes Doppelkammergehäuse setzen, wobei in einem das zuvor beschriebene Koax-Chassis, in zweitem die zusätzlichen Basstreiber untergebracht sind.

Hierbei handelt es sich um einen 200 mm bzw. 250 mm Tiefton-Treiber mit Fasermembran und Fyne Flute Randeinspannung.

Ein weiteres Merkmal, das bei allen Modellen der Fyne Audio F700 Series zu finden ist, ist eine Gehäuse-Konstruktion mit besonderem Bassreflex-System, und zwar ausgeführt mit einer nach unten abstrahlenden BassTrax Tractrix Diffusor Schallführung. Diese soll ebenfalls dazu beitragen, dass eine sehr homogene Abstrahlung in den Raum erzielt wird, wobei der dafür genutzte Tractrix Diffusor-Kegel auf einer Leichtmetallplatte angebracht ist, die Teil der Sockel-Konstruktion ist, und zwar nicht nur bei den Stand-Lautsprecher-Systemen, sondern ebenso beim kompakten Regal-Lautsprecher-System der Serie.

Der Sockel besteht somit bei allen drei Modellen aus zwei Grundplatten, die in Schwarz gehalten sind, und zwischen denen Aluminium-Distanzen in Silber auch optisch einen reizvollen Akzent setzen. Bei den Stand-Lautsprecher-Systemen der Fyne Audio F700 Series werden diese Distanzen an der Unterseite natürlich in soliden Spikes fortgeführt, die eine optimale Entkopplung garantieren. Für das Regal-Lautsprecher-System der Serie empfiehlt sich der passende Standfuss, der dieses Design-Konzept aufgreift und an der Unterseite somit ebenfalls in einer doppelt ausgeführten Grundplatte samt Spikes mündet.

Die Gehäuse der Fyne Audio F700 Series sind aus Birkensperrholz hoher Dichte gefertigt und werden mittels Hochglanz-Klavierlack in Schwarz oder Weiss sowie als Alternative Nussholz-Furnier veredelt. Alle Gehäuse werden, dies soll nicht unerwähnt bleiben, in Handarbeit gefertigt.

Ganz besondere Aufmerksamkeit schenken die Entwickler natürlich auch den Frequenzweichen, die als Kombination aus verlustarmen Spulen, hochwertiger ClarityCap Kondensatoren und versilberten Kabeln des Spezialisten Van den Hul aufgebaut sind. Mittels Kryotech-Behandlung - Kühlung auf minimalste Temperatur, danach langsames erwärmen - sollen etwaige innere Spannungen eliminiert und damit ein optimaler Signalfluss garantiert werden.

Das Anschluss-Panel der Modelle der Fyne Audio F700 Series ist nicht nur für Bi-wiring ausgelegt, es verfügt gar über einen fünften Anschluss für eine separate Erdung, sodass eine optimale Abschirmung gegenüber unerwünschten Einstrahlungen garantiert sein soll.

Wie bereits erwähnt, stehen in der Fyne Audio F700 Series drei Modelle zur Verfügung. Den Beginn macht das Regal-Lautsprecher-System Fyne Audio F700, das als Zweiwege-Bassreflex-System ausgelegt ist und damit auf einen 200 mm Tief- Mittenton-Treiber sowie einen 25 mm Kalotten-Hochtöner setzt. Damit soll ein Frequenzbereich zwischen 35 Hz und 34 kHz abgebildet werden, wobei die Frequenzweiche bei 1,7 kHz eingreift. Dieses Lautsprecher-System ist mit einer Impedanz von 8 Ohm und einer Empfindlichkeit von 91 dB für eine Dauerbelastung von 90 Watt, und eine Spitzenbelastung von 360 Watt ausgelegt. Die Fyne Audio F700 misst 471 x 278 x 390 mm.

Als kompakteres der beiden verfügbaren Stand-Lautsprecher-Systeme steht die Fyne Audio F702 als 2 1/2-Weg Bassreflex-System zur Verfügung. Neben der Kombination aus 25 mm Kalotten-Hochtöner und 200 mm Mittelton-Treiber, natürlich in beschriebener Koax-Anordnung, steht hier ein weiterer 200 mm Tiefmittel-Tontreiber zur Verfügung, sodass ein Frequenzbereich zwischen 30 Hz und 34 kHz abgebildet werden kann. Die Frequenzweiche ist hier auf 250 Hz und 1,7 kHz ausgelegt. Mit einer Impedanz von 8 Ohm und einer Empfindlichkeit von 92 dB ist dieses System für eine Dauerbelastung von 100 Watt und eine Spitzenbelastung von 400 Watt ausgelegt. Das System misst 1.111 x 384 x 440 mm.

Recht ähnlich präsentiert sich das neueste Spitzenmodell der Fyne Audio F700 Series, die Fyne Audio F703, denn auch diese ist als 2 1/2-Wege Bassreflex-System ausgelegt, verfügt allerdings neben einem 75 mm Hochtöner ausgeführt als Titan-Kalotte über einen 250 mm Mittelton-Treiber. Dementsprechend ist hier auch der Basstreiber eine Spur großzügiger ausgelegt als beim zuvor beschriebenen Modell, weist also ebenfalls einen Durchmesser von 250 mm auf. Damit erzielt dieses Lautsprecher-System einen ganz besonders hohen Wirkungsgrad, nämlich immerhin 94 dB, sodass die Fyne Audio F703 mit einer Impedanz von 8 Ohm für eine Dauerbelastung von 125 Watt, und eine Spitzenbelastung von bis zu 500 Watt ausgelegt ist. Der Frequenzgang wird mit 26 Hz und 26 kHz angegeben, wobei die Frequenzweiche bei 200 Hz und 850 Hz ansetzt.

Die nunmehr mit der Fyne Audio F703 vorerst komplettierte Produktfamilie Fyne Audio F700 Series stand natürlich im Fokus der High End 2019 bei TAD-Audiovertrieb GmbH und soll bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein.

Wie bereits erwähnt kann der Kunde hier zwischen drei Ausführungen wählen. Neben den beiden Varianten in Klavierlack Hochglanz Schwarz und Weiss steht die Ausführung Hochglanz Nussbaum zur Verfügung.

Share this article

Related posts