Responsive image Audio

Fyne Audio F700 Series wird um zwei Regal- und einen Stand-Lautsprecher erweitert…

Foto © Fyne Audio

Selbst wenn es sich bei Fyne Audio um ein sehr, sehr junges Unternehmen handelt, so kann man dennoch über 200 Jahre Expertise in der Entwicklung von Lautsprecher-Systemen für sich in Anspruch nehmen. Diese soll sich in konzentrierter Form in den Lösungen der Fyne Audio F700 Series finden, die letztes Jahr begründet, und nunmehr um weitere Modelle erweitert wird.

Kurz gesagt...

Drei neue Modelle komplettieren vorerst die Fyne Audio F700 Series. Neben den bereits verfügbaren Modellen Fyne Audio F702 und Fyne Audio F703 kommen nun die Lösungen Fyne Audio F700, Fyne Audio F701 sowie Fyne Audio F704 hinzu.

Wir meinen...

Fyne Audio verspricht für die Fyne Audio F700 Series eine besonders feine Wiedergabe, zudem eine beeindruckende Dynamik und Kraft, wobei dies nicht nur für die bereits verfügbaren Stand-Lautsprecher-Systeme Fyne Audio F702 und Fyne Audio F703, sondern ebenso für die neuen Regal-Lautsprecher-Systeme Fyne Audio F700 sowie Fyne Audio F701 gelte. Und wer wirklich die geballte Kraft des speziellen Konstruktionsprinzips der Fyne Audio F700 Series basierend allen voran auf einem Koaxial-Chassis, unterstützt mit stattlichem Tieftöner wünscht, dem steht die neue Fyne Audio F704 als Krönung der Produktreihe aus Schottland zur Verfügung.
Hersteller:Fyne Audio
Vertrieb:TAD-Audiovertrieb GmbH
Preis:Fyne Audio F700 € 3.000,-
Fyne Audio F701 € 6.500,-
Fyne Audio F702 € 7.000,-
Fyne Audio F703 € 9.000,-
Fyne Audio F704 € 12.500,-

Von Michael Holzinger (mh)
11.02.2020

Share this article


Das schottische Unternehmen Fyne Audio präsentierte bereits im letzten Jahr eine überaus spannende Lautsprecher-Serie, und zwar die Fyne Audio F700 Series. Nicht nur, dass man hiermit eine letztlich sehr breit aufgestellte Produktreihe ankündigte, die Lösungen dieser Lautsprecher-Serie sollten alle wesentlichen Merkmale der speziellen, von den Entwicklern bei Fyne Audio seit Jahr und Tag gepflegten Philosophie aufweisen und sich damit als feinste Systeme präsentieren.

Nun, Fyne Audio an sich ist ein sehr, sehr junges Unternehmen, insofern erstaunt es zunächst doch ein wenig, dass man sich hier auf eine besonders lange verfolgte Philosophie bei der Entwicklung neuer Lautsprecher-Systeme beruft. Betrachtet man aber die Merkmale, die Fyne Audio als essentiell anführt, ein wenig genauer, so wird man unweigerlich markante Ähnlichkeiten mit Lösungen eines anderen, seit vielen Jahrzehnten renommierten Lautsprecher-Spezialisten entdecken, und kann daraus schließen, welchen Werdegang viele Entwickler bei Fyne Audio haben. Dass man von mehr als 200 Jahren Expertise in der Entwicklung spricht, hat somit Hand und Fuss…

Zurück zur Fyne Audio F700 Series, wie bereits erwähnt, wurde diese bereits im letzten Jahr präsentiert, zumindest in Teilen, denn letztlich standen bislang zwei Modelle zur Verfügung, und zwar das kompakte Stand-Lautsprecher-System Fyne Audio F702, sowie das bereits recht mächtige Stand-Lautsprecher-System Fyne Audio F703. Bereits zur Präsentation dieser Modelle war aber klar, dass es dabei nicht bleiben wird, dass da natürlich den Stand-Lautsprecher-Systemen entsprechende Regal-Lautsprecher-Systeme zur Seite gestellt werden, und zwar in Form der Modelle Fyne Audio F700, Fyne Audio F701. Doch damit nicht genug, auch am oberen Ende der Fyne Audio F700 Series gibt es einen Neuzugang, und zwar in Form des neuen wirklich beeindruckenden Stand-Lautsprecher-Systems Fyne Audio F704.

Das besonders herausragende Merkmal aller Modelle der Fyne Audio F700 Series ist natürlich allen voran die koaxiale Anordnung des Hochtöners im Zentrum des Tiefmitteltöners. Dieses Koaxial-Chassis soll, davon sind die Entwickler bei Fyne Audio überzeugt, so nahe wie nur irgendwie möglich an dem Ideal einer Punktschallquelle sein, wobei man gerne von einer so genannten IsoFlare Punktschallquelle spricht. Allein dieses Merkmal sollte als klarer Hinweis darauf zu verstehen sein, woher ein Gutteil der Entwickler von Fyne Audio stammt…

Ein weiteres wesentliches Merkmal der gesamten Fyne Audio F700 Series ist das Bassreflex-System der Lautsprecher. So kommt hier ein so genanntes Doppelkammer-Gehäuse zum Einsatz, und zwar in Verbindung mit einem nach unten abstrahlenden Bassreflex-System. Dieses basiert auf einer so genannten BassTrax Tractrix Diffusor Schallführung, der Schall wird also nach unten heraus geführt, wobei eine Leichtmetallplatte als Basis dient und einen klar definierten Abstand sicherstellt. Der Schall trifft hier aber nicht direkt auf die Platte, sondern auf einen auf der Bodenplatte angebrachten Tractrix Diffusor-Kegel den Schall 360° seitlich in den Raum führt.

Dieses Bassreflex-System ist somit der zentrale Bestandteil der Sockel-Konstruktion der gesamten Modellreihe, sommit nicht nur bei den Stand-Lautsprecher-Systemen, sondern ebenso bei den Regal-Lautsprecher-System der Fyne Audio F700 Series.

Ebenso wie die Koax-Treiberanordnung soll auch dieses spezielle Bassreflex-System eine sehr homogene Abstrahlung in den Raum garantieren.

Die Gehäuse der Fyne Audio F700 Series sind aus Birkensperrholz hoher Dichte gefertigt und werden mittels Hochglanz-Klavierlack in Schwarz oder Weiss sowie als Alternative Nussholz-Furnier veredelt. Alle Gehäuse werden, dies soll nicht unerwähnt bleiben, in Handarbeit gefertigt.

Ganz besondere Aufmerksamkeit schenken die Entwickler natürlich auch den Frequenzweichen, die als Kombination aus verlustarmen Spulen, hochwertiger ClarityCap Kondensatoren und versilberten Kabeln des Spezialisten Van den Hul aufgebaut sind. Mittels Kryotech-Behandlung - Kühlung auf minimalste Temperatur, danach langsames erwärmen - sollen etwaige innere Spannungen eliminiert und damit ein optimaler Signalfluss garantiert werden.

Das Anschluss-Panel der Modelle der Fyne Audio F700 Series ist nicht nur für Bi-wiring ausgelegt, es verfügt gar über einen fünften Anschluss für eine separate Erdung, sodass eine optimale Abschirmung gegenüber unerwünschten Einstrahlungen garantiert sein soll.

Es ist ausgerechnet das kleinste Modell der Modellreihe, das der gesamten Serie seinen Namen verleiht, und zwar das kompakte Regal-Lautsprecher-System Fyne Audio F700. Ausgelegt ist sie als Zweiwege-Bassreflex-System und damit bestückt mit einem 150 mm IsoFlare Point Source Driver, der auf eine Fasermembran und FyneFlute Surround setzt. Der Hochtöner ist als 25 mm Magnesium Dome Compression Tweeter ausgelegt. Ein leisungsstarkes Neodym-Magnet-System dient als Antrieb. Die Fyne Audio F700 soll in der Lage sein, einen Frequenzbereich zwischen 40 Hz und 34 kHz abzubilden, und sei mit einer Impedanz von 8 Ohm sowie einem Wirkungsgrad von 89 dB für Verstärker mit einer Leistung zwischen 30 und 150 Watt ausgelegt. Die Frequenzweiche greift übrigens hier bei 1,7 kHz ein. Mit Abmessungen von 348 x 224 x 337 mmm bringt sie 9 kg auf die Waage.

Die neue Fyne Audio F701 präsentiert sich als große Schwester des eben beschriebenen Lautsprecher-Systems, ist ebenfalls als kompaktes Regal-Lautsprecher-System in Form eines Zweiwege-Bassreflex-Systems ausgelegt. Allerdings kommt hier ein 200 mm IsoFlare Point Source Driver mit 25 mm Magnesium Dome Compression Tweeter zum Einsatz, sodass hiermit in Frequenzbereich zwischen 35 Hz und 34 kHz abgebildet werden kann. Auch hier setzt die Frequenzweiche bei 1,7 kHz an und mit einer Impedanz von 8 Ohm sowie einem Wirkungsgrad von 91 dB ist dieser Lautsprecher für eine Leistung zwischen 30 und 180 Watt ausgelegt. 13,6 kg findet man als Gewicht im Datenblatt und die Abmessungen betragen 465 x 278 x 390 mm.

Darüber folgen in der Fyne Audio F700 Series die bereits verfügbaren Modelle Fyne Audio F702 und Fyne Audio F703 als Stand-Lautsprecher-Systeme, darüber ist nun ein weiteres neues Modell angesiedelt, das die Krönung der schottischen Lautsprecher-Serie darstellt.

Die Fyne Audio F704 wirkt schon auf den ersten Blick als wahrlich beeindruckende Lösung, selbst wenn sie im Prinzip genau jener Konstruktion entspricht, die die Entwickler schon für die kleineren Stand-Lautsprecher-Systeme wählten. Es handelt sich somit auch hier um ein 2,5-Wege Bassreflex-System, nur sind die Treiber allesamt noch etwas großzügiger bemessen, als bei den kleineren Geschwistern. So kombinierte man hier einen 300 mm IsoFlare Point Source Driver in dessen Mitte ein 75 mm Titanium Dome Compression Tweeter mit Ferrit Magnet-System zum Einsatz kommt mit einem weiteren 300 mm Bass Driver mit Multi-fibre Cone. 24 Hz bis 26 kHz, diesen Frequenzbereich kann die neue Fyne Audio F704 abdecken, wobei die Frequenzweiche bei 200 Hz sowie 900 Hz wirkt. Mit einer Impedanz von 8 Ohm sowie einer bemerkenswerten Empfindlichkeit von 96 dB eignet sich die Fyne Audio F704 für Verstärker mit einer Leistung zwischen 20 und 300 Watt. Dass es sich hierbei um ein wirklich beeindruckendes Lautsprecher-System handelt, belegen Abmessungen von 1.340 x 540 x 560 mm sowie ein Gewicht von satten 67,7 kg.

Wie bereits erwähnt, stehen alle Lautsprecher-Systeme der Fyne Audio F700 Series wahlweise in Hochglanz Schwarz, Hochglanz Weiss, zudem aber auch in Nussbaum-Furnier zur Verfügung.

Die Modelle Fyne Audio F702 und Fyne Audio F703 waren schon bislang im Fachhandel zu finden, nun kommen die neuen Modelle Fyne Audio F700, Fyne Audio F701 sowie Fyne Audio F704 hinzu. Die Produktlinie dürfte somit fürs erste vollständig sein.

Der empfohlene Verkaufspreis wird für die Fyne Audio F700 mit € 3.000,- angegeben, für die Fyne Audio F701 muss man € 6.500,- veranschlagen. Wer sich für die neue Fyne Audio F704 begeistert, der muss für diese € 12.500,- einkalkulieren. Der Vollständigkeit wegen sei an dieser Stelle noch erwähnt, dass die Fyne Audio F702 zum Preis von € 7.000,-, und die Fyne Audio F703 zum Preis von € 9.000,- angeboten wird. Alle genannten Preise verstehen sich als empfohlene Verkaufspreise und sind als Paarpreise zu sehen.

Share this article

Related posts