IFA 2009: Der italienische Zubehörspezialist G&BL nutzt die IFA in Berlin unter anderem dazu, ein erweitertes Kabelsortiment inklusive Produkte für HDMI 1.4 vorzustellen." /> Sempre Audio


IFA: G&BL baut Kabelsortiment um HDMI 1.4-Lösungen aus

Für den italienischen Zubehörspezialisten G&BL ist die diesjährige IFA nicht nur der perfekte Anlass, das 30 jährige Firmenjubiläum mit Kunden und Partnern zu feiern, selbstverständlich präsentiert man in Berlin Anfang September auch die neuesten Produkte. Darunter ein stark erweitertes Sortiment als HDMI-Kabel.

Von Michael Holzinger (mh)
23.07.2009

Share this article


In den vergangenen 30 Jahren ist es G&BL nach eigenen Angaben mit einer breiten Produktpalette gelungen, zum italienischen Marktführer im Bereich Zubehörprodukte zu werden. Außerdem sieht man sich als einer der bedeutendsten Zulieferer vor allem für Goldkabel und Wandhalterungen für TV-Geräte in Europa.

Für diesen Erfolg soll laut Eigentümer Gianluigi Bano vor allem die konsumorientierte Forschung und Entwicklung sowie deren konsequente Umsetzung auf hohem Niveau verantwortlich sein. Daher könne man selbst in Zeiten der Krise weiter auf einen Geschäftserfolg verweisen und daher die IFA in Berlin nutzen, um mit Partnern und Kunden das 30 jährige Firmenjubiläum zu feiern. Dies tut man vor allem auch mit der Präsentation zahlloser neuer Produkte auf einem 400 m2 großen, doppelstöckigem Stand.

Unter den neuen Produkten sind auch heuer wieder eine Vielzahl an Kabellösungen zur digitalen Übertragung von Bild- und Tonsignalen über HDMI.

Unter dem Motto „Trust in Goild“ sollen die neuen HDMI-Kabel von G&BL unter anderem mit vergoldeten Metallsteckern eine fehlerfreie Übertragung gewährleisten. Und das auch bei Kabellängen jenseits der eigentlich vom Standard vorgeschriebenen 15 Meter. So bietet G&BL unter anderem High-Speed HDMI Kabel mit einer Länge von 20 und 25 Metern an. Möglich macht die Übertragung bei dieser Kabellänge ein Signalverstärker, der das Signal stabilisiert.

Außerdem wird G&BL erste Lösungen für die im Mai verabschiedeten HDMI 1.4 Spezifikation präsentieren. Die neuen Kabel sollen eine mögliche Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten bei 24 Hertz anstatt der bislang mit HDMI 1.3 maximal möglichen 2.560 x 1.600 bieten und somit für künftige Anwendungsszenarien wie Full HD inklusive 3D gewappnet sein. Außerdem werden diese Kabel wohl den mit HDMI 1.4 festgeschriebenen Rückkanal sowie Netzwerk-Funktionalität aufweisen, wenngleich sich das italienische Unternehmen bislang nicht näher dazu äußert.

Michael Holzinger

Share this article

Related posts