Foto © Gato Audio

Gato Audio DPA-4004 und Gato Audio DPA-2506

Kraft und höchste Leistung verspricht die dänische HiFi-Schmiede Gato Audio für die beiden neuen Leistungsverstärker, die sich, so das Unternehmen, mit dem kleinstmöglichen Formfaktor für derartige Performance, und zudem dem bekannt eleganten Design präsentieren, und vier beim Gato Audio DPA-4004 bzw. gar sechs Kanäle beim Gato Audio DPA-2506 bieten.

Kurz gesagt...

Mit dem Gato Audio DPA-4004 steht ein Vierkanal-, mit dem Gato Audio DPA2506 gar ein Sechskanal-Leistungsverstärker zur Verfügung.

Wir meinen...

Wahre Leistungs-Monster im besten Sinne stehen mit dem Gato Audio DPA-4004 und Gato Audio DPA-2506 zur Verfügung, denn schließlich handelt es sich im ersten Fall um einen Leistungsverstärker in Class D mit vier, in zweiten Fall um einen Leistungsverstärker in Class D mit gar sechs Kanälen, die jeweils individuell, aber auch im Bridge-Mode genutzt werden können. So eignen sie sich gleichermaßen für Stereo als auch Surround-Konfigurationen, und zeichnen sich nicht zuletzt durch ihre eleganten, vergleichsweise kompakten Gehäuse aus.
Hersteller:Gato Audio
Vertrieb:Audio Exclusive
Deutschand:Adagio Music
Schweiz:Sound Revolution Sàrl
Preis:k.A.

Von Michael Holzinger (mh)
18.02.2015

Share this article


Kraft pur verspricht die dänische HiFi-Schmiede Gato Audio für ihre neuesten Produkte, den Gato Audio DPA-4004 und Gato Audio DPA-2506. Hierbei handelt es sich natürlich um Leistungsverstärker, allerdings um durchaus sehr außergewöhnlich konzipierte. Keiner von beiden beschränkt sich etwa mit zwei Kanälen, vielmehr bietet bereits der Gato Audio DPA-4004 vier Kanäle, der Gato Audio DPA-2506 verfügt gar über insgesamt sechs Kanäle.

Das außergewöhnliche daran ist aber, dass sich sowohl der Gato Audio DPA-4004 als auch der Gato Audio DPA-2506 dennoch als überaus schlank konzipierte Lösungen präsentieren, also auf den ersten Blick keinerlei Hinweise darauf liefern, welch Kraft hier entfaltet werden kann. Die Entwickler setzten nämlich auch hier auf den gewohnten Formfaktor, der Geräte aus dem Hause Gato Audio seit Jahr und Tag auszeichnet.

Man kann also durchaus von einem gewissen Understatement sprechen, das Gato Audio hier an den Tag legt, und dies durchaus bewusst. Denn eins der Ziele, die das Unternehmen hiermit einmal mehr verfolgt ist, dass es sich bei diesen beiden Lösungen um Produkte handeln soll, die mühelos in jeden Hörraum zu integrieren sind, und zwar selbst dann, wenn es sich ums Wohnzimmer handelt. Leistung soll hier in keinem Fall im Widerspruch zum Design stehen.

Gato Audio DPA-4004 und Gato Audio DPA-2506

Somit präsentieren sich beide Verstärker im inzwischen nahezu typischen Design des dänischen Herstellers, also einem absolut soliden Chassis, gefertigt aus Edelstahl, wobei weder der Anblick von der Front, noch von der Seite wirklich gerade Linien aufweist, vielmehr eine elegant geschwungene Design-Sprache. Die Front ist gänzlich aus Edelstahl gefertigt, allein ein zentral angeordnetes Display steht hier zur Verfügung, das Auskunft darüber gibt, wieviele Kanäle jeweils in Betrieb sind. Die Seitenteile, ebenfalls aus Edelstahl, sind gerundet ausgeführt und an der Oberseite dient eine Einlage in auf Hochglanz poliertem Holz als reizvoller Akzent. Hier kann der Kunden zwischen Hochglanz Schwarz, Hochglanz Weiss sowie Hochglanz Walnuss wählen.

Sowohl der Gato Audio DPA-4004 als auch der Gato Audio DPA-2506 weisen Abmessungen von 325 x 105 x 420 mm auf und bringen es auf ein Gewicht von gar nicht so bescheidenen 13 kg. Allerdings, in Anbetracht der hier gebotenen Leistungsdaten muss man beide Lösungen geradezu als Fliegengewicht bezeichnen.

Gato Audio DPA-4004 und Gato Audio DPA-2506

So ist etwa der Gato Audio DPA-4004 als 4-Channel Amplifier ausgelegt, und liefert damit eine Leistung von beachtlichen viermal 400 Watt an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 8 Ohm. Setzt man auf den Bridged-Modus, so stehen zweimal 800 Watt an 8 Ohm zur Verfügung. Auch ein Dreikanal-Betrieb ist möglich, wobei einmal 800, und zweimal 400 Watt zur Verfügung stehen. Setzt man auf Lautsprecher-Systeme mit einer Impedanz von lediglich 4 Ohm, so entfaltet der Gato Audio DPA-4004 eine Leistung von viermal 800 Watt, zweimal 1.600 Watt, oder im Dreikanal-Betrieb einmal 1.600 W plus zweimal 800 Watt.

Gato Audio DPA-4004 und Gato Audio DPA-2506

Ermöglicht wird dies durch den Einsatz von zwei Class D Endstufen, die jeweils von separaten Schaltnetzteilen versorgt werden. Die Basis für diese Class D Endstufen liefert International Rectifier, wobei man auf besonders präzise arbeitende High-frequency Oszillatoren und PWM-Modulatoren, sowie MOS-FET Transistoren und Ausgangsfilter basierend auf besonders hochqualitativen PP Kondensatoren und so genannte DCR Spulen setzt, die das PWM-Signal in die analoge Welt transferieren und eine besonders detailreiche, klare, natürliche Abbildung erlauben sollen.

An Anschlüssen stehen hier zunächst vier Cinchbuchsen, aber ebenso vier XLR-Buchsen des Typs Neutrik zur Verfügung. Zwei Schalter erlauben den besagten Bridge-Modus. Und natürlich stehen auch vier sehr solide Lautsprecher-Anschlussbuchsen, aber auch ein 12 V Trigger-Anschluss zur Verfügung.

Gato Audio DPA-4004 und Gato Audio DPA-2506

Ähnlich ist auch der Gato Audio DPA-2506 aufgebaut, allerdings findet man hier gleich drei Class D Endstufen. Dies bedeuet, dass der Gato Audio DPA-2506 an Lautsprecher-Systemen mit 8 Ohm Impedanz bereits satte 250 Watt zur Verfügung stellt, und zwar nicht weniger als sechsmal. Auch hier kann man einen Bridge-Modus aktivieren, sodass dreimal 500 Watt zur Verfügung stehen. Nutzt man vier Kanäle, so stehen zweimal 500 Watt plus zweimal 250 Watt zur Verfügung. Bei fünf Kanälen sind es immer noch einmal 500 Watt plus viermal 250 Watt. Anwender, die den Gato Audio DPA-2506 an Lautsprecher-Systemen mit lediglich 4 Ohm Impedanz betreiben, entlocken diesem sechsmal 500 Watt oder dreimal 1.000 Watt, im Vierkanal-Modus zweimal 1.000 Watt plus zweimal 500 Watt sowie einmal 1.000 Watt plus viermal 500 Watt im Fünfkanal-Modus.

Auch hier stehen an der Rückseite sowohl asymmetrische Cinchbuchsen sowie Neutrik XLR-Buchsen als Eingänge zur Verfügung, sowie insgesamt sechs Paar Lautsprecher-Anschlüsse, die entsprechenden Bridge-Schalter für die drei Class D Endstufen, und ein 12 Volt Trigger-Anschluss. Es geht also schon recht eng zu, an der Rückseite dieses Kraftlackels aus Dänemark.

Gato Audio sieht für diese beiden Leistungs-Kaliber mehrere mögliche Anwendungszenarien. Da wäre natürlich allen voran der Einsatz als ganz „normaler“ Leistungsverstärker in einer Stereo-Kette, allen voran im Zusammenspiel mit der Vorstufe Gato Audio PRD-3 Preamplifier/ DAC, ebenso können der Gato Audio DPA-4004 und Gato Audio DPA-2506 aber auch als zusätzlicher Leistungsverstärker mit den integrierten Stereo Vollverstärkern Gato Audio DIA-250 sowie Gato Audio DIA-400 eingesetzt werden, wobei in all den bislang genannten Fällen natürlich das Bi-, Tri-Amping im Mittelpunkt steht.

Ebenso ist es nach Ansicht von Gato Audio mit dem Gato Audio DPA-4004 und Gato Audio DPA-2506 möglich, diese in eine Surround-Installtion einzubinden, wobei sie hier als so genannte Slaves für den Surround-Prozessor genutzt werden, all dies natürlich ebenfalls allen voran in Kombination mit dem Gato Audio PRD-3 Preamplifier/ DAC oder den beiden Stereo Vollverstärkern Gato Audio DIA-250 sowie Gato Audio DIA-400.

Die beiden Leistungsverstärker Gato Audio DPA-4004 und Gato Audio DPA-2506 sollen nach Angaben des Herstellers bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein.

Share this article

Related posts