Responsive image Audio

Geneva Cinema+ - True HiFi Sound für Fernseher

Foto © Geneva Lab

Guter Klang sei beim Fernsehen ebenso wesentlich, wie ein tadelloses Bild, attestiert Geneva Lab und schickt für diese Aufgabe nun ein ganz besonderes Audio-Systems ins Rennen, das Geneva Cinema+. Hierbei handelt es sich zwar ganz streng genommen um eine Art Soundbar, allerdings soll diese Lösung mit keiner bislang am Markt befindlichen Lösung vergleichbar sein, sondern tatsächlich ein echtes HiFi Audio-System maßgeschneidert für Fernseher darstellen.

Kurz gesagt...

Nein, es ist keine Soundbar im herkömmlichen Sinne, die Geneva Lab mit dem neuen Geneva Cinema+ präsentiert, vielmehr will man diese Lösung als HiFi-System optimiert für Fernseher verstanden wissen.

Wir meinen...

Wenngleich das Angebot an Lösungen im Bereich Soundbar-Systeme sehr vielfältig ist, will nun das Unternehmen Geneva Lab ein ganz besonderes Audio-System auf den Markt bringen, dessen primäre Aufgabe allen voran darin besteht, fürs Fernsehen optimalen Ton zu liefern, wobei es sich um ein All-in-One System handelt, das auch weiteren Quellen Anschluss bietet. Das unternehmen hat hierbei ein ganz außergewöhnliches Konzept erdacht, und spricht beim neuen Geneva Lab Cinema+ gar von einem True HiFi Sound System, das nicht weniger als eine „new TV experience“ bieten soll.
Hersteller:Geneva Lab
Vertrieb:TAD Audiovertrieb GmbH
Preis:Geneva Cinema+ € 399,-
Geneva Cinema+ Table Stand € 249,-
Geneva Cinema+ Floor Stand € 329,-

Von Michael Holzinger (mh)
02.09.2019

Share this article


Eigentlich sollte es schon „common sense“ sein, wie man dies so schön ausdrückt, dass ein moderner Fernseher „nichts“ ist ohne ein passendes Audio-System. Selbst die meisten Fernsehhersteller gestehen seit geraumer Zeit ein, dass ihre besonders flachen schicken Lösungen für einen bestmöglichen Ton auf zusätzliche Systeme angewiesen sind, auch wenn sie dabei natürlich zumeist allen voran eigene Soundbar- und Soundbase-Systeme im Sinn haben.

Fakt ist aber, dass die Aufgabe, für bestmöglichen Fernsehton zu sorgen, am ehesten von ausgewiesenen Spezialisten wahrgenommen wird, und da sich zahllose dieser Experten mit dem Thema guter Fernsehton auseinander setzen, ist das Angebot am Markt seit Jahr und Tag sehr, sehr groß und mannigfaltig.

Wenngleich das Angebot an Lösungen im Bereich Soundbar-Systeme sehr vielfältig ist, will nun das Unternehmen Geneva Lab ein ganz besonderes Audio-System auf den Markt bringen, dessen primäre Aufgabe allen voran darin besteht, fürs Fernsehen optimalen Ton zu liefern, wobei es sich um ein All-in-One System handelt, das auch weiteren Quellen Anschluss bietet. Das unternehmen hat hierbei ein ganz außergewöhnliches Konzept erdacht, und spricht beim neuen Geneva Lab Cinema+ gar von einem True HiFi Sound System, das nicht weniger als eine „new TV experience“ bieten soll.

Eins sei gleich zu Beginn gesagt, eine herkömmliche Soundbar oder Soundbase stellt das neue Geneva Cinema+ nicht dar. Vielmehr darf man das, was Geneva Lab rund um diese Lösung verspricht, durchaus wörtlich nehmen, denn man spricht hierbei von einem True HiFi Sound Stand.

Dies verdeutlicht schon ein wenig, dass man es hier mit einer Lösung zu tun hat, die auf gänzlich andere Art und Weise rund ums TV-System zum Einsatz kommt, wobei tatsächlich drei Varianten zur Verfügung stehen.

Da wäre zunächst die einfachste Lösung, nämlich jene, in der das neue Geneva Cinema+ tatsächlich als True HiFi Sound Stand für den Fernseher dient. Das Unternehmen bietet für das Geneva Cinema+ eine Standfuss an, den Geneva Cinema+ Floor Stand, der einerseits das Audio-System selbst, aber eben auch den Fernseher aufnimmt, und damit frei im Raum platziert werden kann. Dieser besteht aus gebürstetem Aluminium und weist eine Höhe von immerhin 948 mm sowie einen Durchmesser der Grundplatte von 500 mm auf und bringt es damit auf 7,9 kg.

Die zweite Variante stellt der Geneva Cinema+ Table Stand dar, somit ein Standfuss, der ebenfalls sowohl das Audio-System selbst als auch den Fernseher aufnimmt, und zur Platzierung auf einem Lowboard dient. Natürlich ist auch dieser aus gebürstetem Aluminium gefertigt und weist eine Höhe von 684 mm sowie einen Durchmesser der Grundplatte von 400 mm auf. Damit bringt es diese Lösung auf 5,2 kg.

Und dann ist da die dritte Option, die ebenfalls nicht fehlen darf, und zwar die klassische Wandmontage, wobei diese hier auch gänzlich anders konzipiert ist, als bei herkömmlichen Systemen. Denn eigentlich wird hier zunächst das Geneva Cinema+ an der Wand montiert, darauf dann der eigentliche Fernseher.

Gleichgültig, für welche der drei Optionen man sich entscheidet, das Sound-System verbirgt sich somit zum größten Teil hinter dem TV-Gerät, nur ein kleiner Teil ragt an der Unterseite hervor. Das System kann laut Herstellerangaben mit Fernsehern bis zu einer Bilddiagonale von 65 Zoll eingesetzt werden. Da sich aktuelle Fernseher ohnehin allesamt der Klasse „Fliegengewicht“ zuordnen lassen, stellt diese Eigenschaft keine von wirklicher Bedeutung mehr dar.

Das Geneva Lab Cinema+ hingegen ist alles andere als ein Leichtgewicht, denn mit Abmessungen von 550 mm in der Höhe, 311 mm in der Breite und immerhin 85 mm in der Tiefe bringt es diese Lösung auf satte 7,37 kg, und dies aus gutem Grund.

Bekanntlich ist Volumen bei Lautsprecher-Systemen trotz verschiedenster DSP-Spielereien durch nichts zu ersetzen, wenn es um satten Klang geht. Und genau darauf setzen die Entwickler von Geneva Lab beim neuen Geneva Lab Cinema+. Zudem auf eine solide Verarbeitung, die Resonanzen und klangschädigende Vibrationen tunlichst im Ansatz vermeidet.

Beim Geneva Cinema+ kommen zwei Breitband-Treiber zum Einsatz, die nach vorne gerichtet ihren Dienst tun, plus ein Subwoofer, dessen Chassis nach hinten gerichtet arbeitet. Angetrieben werden diese mittels Verstärker-Modul in Class D, wobei eine DSP-basierte Signalverarbeitung zum Einsatz kommt.

Durch diese DSP-basierte Signalverarbeitung stehen verschiedene Sound-Modi zur Verfügung, wie etwa Music, Voice Neutral und Film. Natürlich kann der Pegel des Subwoofers stets justiert werden, um ein in sich stimmiges Klangbild ganz nach den eigenen Vorstellungen zu erzielen.

An Anschlüssen verfügt das neue Geneva Cinema+ zunächst über einen HDMI-Eingang mit ARC (Audio Return Channel) zur direkten Verbindung mit dem TV-Gerät. Darüber hinaus steht ein digitaler Audio-Eingang in Form einer optischen S/PDIF-Schnittstelle (TOS-Link), aber auch eine 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse als analoger Eingang zur Verfügung. Wie es sich für derartige Lösungen längst geziemt, verfügt auch die neue Geneva Cinema+ über ein integriertes Bluetooth Modul, sodass etwa Smartphones direkt als Quelle genutzt werden können. Das hierbei genutzte Bluetooth Modul unterstützt neben dem Codec SBC auch aptX für eine Signalübertragung in „CD-Qualität“.

Die Kontrolle erfolgt natürlich im Alltag allein über die Fernbedienung des TV-Geräts, dafür sorgt schon HDMI CEC, aber ebenso die Lern-Funktion des Geneva Cinema+. Dennoch findet man im Lieferumfang des Geneva Cinema+ eine sehr elegante Fernbedienung und für die simple Kontrolle der Lautstärke stehen auch Tasten direkt an Gerät zur Verfügung.

Angeboten wird das neue Geneva Cinema+ in dezentem Schwarz und es soll in Bälde im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 399,- angegeben, wobei dann allein die Wandmontage möglich ist. Will man den Fernseher auf einem Lowboard platzieren, so gilt es den passenden Geneva Cinema+ Table Stand auszuwählen, für den der empfohlene Verkaufspreis mit € 249,- angegeben wird. Will man das TV-Gerät direkt im Raum ohne weitere Möbel platzieren, so steht der Geneva Cinema+ Floor Stand zur Verfügung, für den es € 329,- zu budgetieren gilt.

Share this article