Foto © Sonos Inc.

Gerüchte… Sonos könnte auf Apple Music setzen

Bereits zur Präsentation von Apple Music wurde eifrig darüber spekuliert, ob Apple allein auf eigene Produkte wie etwa Apple TV setzt, oder versucht weitere Unternehmen der Unterhaltungselektronik für seinen Dienst zu gewinnen.

Hersteller:Sonos Inc.
Vertrieb:Novis Electronics GmbH

Von Michael Holzinger (mh)
27.06.2015

Share this article


Mit Apple Music startet das Unternehmen Apple Inc. eine Offensive um den Anschluss zu längst etablierten Streaming-Diensten wie etwa allen voran Spotify nicht zu verlieren, und auch weiterhin eine gewichtige Rolle in der Musik-Distribution spielen zu können. Damit dieses Angebot ein Erfolg wird, darf Apple wohl nicht allein auf eigene Produkte setzen, sondern ist auf die Unterstützung durch andere Unternehmen der Unterhaltungselektronik angewiesen. Dabei wird Apple Inc. wohl kaum derart restriktiv vorgehen, wie etwa bei Apple AirPlay in der Vergangenheit, denn schließlich steht und fällt der Erfolg eines Streaming-Angebots mit der Unterstützung auf möglichst breiter Front. Den Luxus, hier in erster Linie auf Produkte aus eigenem Hause zu setzen, und allein auf ein geschlossenes Ökosystem zu vertrauen, wird sich Apple Inc. bei Apple Music also wohl kaum leisten können.

Dass es hier zu einem Umdenken bei Apple kam, zeigt etwa allein die Tatsache, dass Apple Music bei mobilen Devices nicht allein für Apple iOS angeboten wird, sondern ebenso eine entsprechende App für Google Android in Planung ist, wenn auch erst im Herbst 2015.

Von einem ähnlichen Zeithorizont gehen derzeit verschiedenste Insider der Branche auch bei Lösungen der Unterhaltungselektronik aus, wobei allen voran der Branchenprimus im Streaming-Bereich, insbesondere im Bereich Multiroom-Systeme im Fokus steht, nämlich das US-amerikanische Unternehmen Sonos Inc.

So begann die Gerüchteküche bereits unmittelbar nach der Präsentation von Apple Music zu köcheln, und Vermutungen wurden geäußert, dass Sonos Inc. tatsächlich einer der ersten Hersteller sein könnte, der Apple Music direkt in seiner gesamten Produktpalette unterstützt.

Diese Gerüchte verdichten sich nun, wenngleich die nicht näher konkretisierten Quellen übereinstimmend von Herbst 2015 bis Ende des Jahres ausgehen, bis es soweit ist.

Share this article

Related posts