Foto © Gold Note

Gold Note DS-10 - Neue Firmware mit Preset-Verwaltung für Klangcharakteristik

Bereits zur High End 2019 präsentierte Gold Note mit dem Gold Note DS-10 einen besonders flexiblen D/A-Wandler, der nunmehr durch eine neue Firmware nochmals an Flexibilität gewinnen soll. Die neue Firmware biete erstmals die Möglichkeit, verschiedene klangbestimmende Parameter in Form von Presets abzuspeichern.

Kurz gesagt...

Mit einem besonderen Feature wartet die neueste Firmware für den D/A-Wandler Gold Note DS-10 auf, der damit zum flexibelsten „4 in 1“ Device des Marktes werden soll.

Wir meinen...

Nun soll der Gold Note DS-10 noch flexibler werden, und zwar mit Hilfe einer neuen Firmware, die ab sofort zur Verfügung steht. Mit Hilfe dieser neuen Firmware sei es erstmals möglich, wesentliche Parameter, die den Klangcharakter des D/A-Wandlers maßgeblich beeinflussen, nicht nur wie bislang zu editieren, sondern diese auch mittels Presets abzuspeichern, und damit jederzeit auf Knopfdruck zugänglich zu machen. Der Hersteller spricht somit vom „The Chameleon DAC“…
Hersteller:Akamai s.r.l.
Vertrieb:TAD Audiovertrieb GmbH
Preis:kostenloses Firmware-Update

Von Michael Holzinger (mh)
11.10.2019

Share this article


Die italienische High-end HiFi-Schmiede Gold Note präsentierte im Mai diesen Jahres im Rahmen der High End 2019 den Gold Note DS-10. Hierbei handelt es sich im Wesentlichen um einen D/A-Wandler, allerdings um einen D/A-Wandler, der eine Vielzahl an Aufgaben in sich vereint. So steht hiermit eben nicht nur ein D/A-Wandler zur Verfügung, sondern ebenso ein Streaming-Client, eine Vorstufe, und zudem ein Kopfhörer-Verstärker. Dass der Hersteller im Fall des Gold Note DS-10 von einem der flexibelsten Lösungen seiner Klasse, gar dem flexibelstem „4 in 1“ Device spricht, ist also durchaus vollends berechtigt.

Nun soll der Gold Note DS-10 noch flexibler werden, und zwar mit Hilfe einer neuen Firmware, die ab sofort zur Verfügung steht. Mit Hilfe dieser neuen Firmware sei es erstmals möglich, wesentliche Parameter, die den Klangcharakter des D/A-Wandlers maßgeblich beeinflussen, nicht nur wie bislang zu editieren, sondern diese auch mittels Presets abzuspeichern, und damit jederzeit auf Knopfdruck zugänglich zu machen. Der Hersteller spricht somit vom „The Chameleon DAC“…

Damit sei es möglich, je nach Charakter der Musik, oder aber nach persönlichen Vorlieben, den Klang des Gold Note DS-10 zu beeinflussen, eben auf Knopfdruck.

Drei Presets lassen sich ablegen, wobei damit allen voran die Parameter des Low Pass Filters und High-frequency Dem-emphasis, aber auch die interne Leistung des DAC bestimmt werden. Der Hersteller gibt zu Protokoll, dass die Adaptierungen der elektrischen Profile des DAC jederzeit in Real-time vorgenommen werden können, um so stets perfekt dem jeweiligen Quellmaterial optimal angepasst zu werden. An der Güte des Signals soll all dies natürlich nichts ändern, so das Versprechen der Italiener.

Alle Einstellungen lassen sich beim Gold Note DS-10 übrigens besonders komfortabel über dessen Display und Drehgeber vornehmen. Dies entspricht ganz und gar der Philosophie des Unternehmens.

"Design, simplicity of use, user-friendliness, and innovation inspires all our products." - Maurizio Aterrini, Gründer und CEO von Gold Note

Die neue Firmware kann bereits direkt auf der Webseite des Herstellers geladen werden, natürlich samt einer Beschreibung des Update-Vorgangs, die neben Italienisch und Englisch auch in Deutsch vorliegt.

Share this article

Related posts