Responsive image Audio

Gold Note DS-10 PLUS - Der „überkomplette“ D/A-Wandler…

Foto © Gold Note

Schon bislang konnte der Gold Note DS-10 auf Grund seiner Vielseitigkeit und erstklassigen Darbietung überzeugen, nun mutiert er gar zur vollwertigen Vorstufe in kompaktester Form des neuen Gold Note DS-10 PLUS. In dieser neuen Variante weist der kleine Italiener mit audiophilen Tugenden als zusätzliches Ausstattungsmerkmal analoge Eingänge auf.

Kurz gesagt...

Mit dem neuen Gold Note DS-10 PLUS setzt die italienische High-end HiFi-Schmiede Gold Note beim Gold Note DS-10 noch eins drauf, und zwar analoge Eingänge.

Wir meinen...

Mit dem Gold Note DS-10 präsentierte man eine Lösung, die augenscheinlich als D/A-Wandler in besonders kompakter Form ausgelegt ist, allerdings spricht das Unternehmen aus Florenz von einer komplett neuen Generation eines DAC, denn hier vereint man gleich mehrere Aufgaben in einem System, und zwar D/A-Wandler, Streamer, Vorstufe und Kopfhörer-Verstärker. Mit dem nunmehr angekündigten Gold Note DS-10 PLUS geht man noch einen Schritt weiter und stattet diese Lösung zusätzlich mit analogen Eingängen aus, sodass man es tatsächlich mit einer in jeder Beziehung vollwertigen Vorstufe zu tun hat.
Hersteller:Gold Note
Vertrieb:TAD Audiovertrieb GmbH
Preis:€ 2.890,-

Von Michael Holzinger (mh)
20.05.2020

Share this article


Vor exakt einem Jahr präsentierte die italienische High-end HiFi-Schmiede Gold Note erstmals die so genannte Gold Note Series 10, die ein Produkt begründete, das man als 4-in-1 Solution bewarb, und zwar den Gold Note DS-10.

Mit dem Gold Note DS-10 präsentierte man eine Lösung, die augenscheinlich als D/A-Wandler in besonders kompakter Form ausgelegt ist, allerdings spricht das Unternehmen aus Florenz von einer komplett neuen Generation eines DAC, denn hier vereint man gleich mehrere Aufgaben in einem System, und zwar D/A-Wandler, Streamer, Vorstufe und Kopfhörer-Verstärker. Mit dem nunmehr angekündigten Gold Note DS-10 PLUS geht man noch einen Schritt weiter und stattet diese Lösung zusätzlich mit analogen Eingängen aus, sodass man es tatsächlich mit einer in jeder Beziehung vollwertigen Vorstufe zu tun hat.

Auf den ersten Blick gleicht der neue Gold Note DS-10 PLUS natürlich ganz und gar dem bisherigen Modell Gold Note DS-10, nur ein neues „PLUS“ an der Front unter dem Namen zeigt den Unterschied auf, und natürlich ein Blick an die Rückseite…

Es hat sich also prinzipiell nicht viel geändert, nach wie vor handelt es sich beim Gold Note DS-10 PLUS um einen D/A-Wandler, der basierend auf einem AKM AK9943 DAC Signale in Linear PCM mit bis zu 32 Bit und 384 kHz sowie DSD mit bis zu DSD128, zudem auch Inhalte kodiert in MQA verarbeiten kann. Quellen lassen sich hier auf digitaler Ebene über eine koaxiale sowie zwei optische S/PDIF-Schnittstellen und eine AES/EBU-Schnittstelle einbinden Auch ein USB Port für die direkte Verbindung mit einem PC oder Mac darf nicht fehlen, ein weiterer USB-Port dient zur Einbindung entsprechender Datenträger als Quelle. Hinzu kommt, dass der Gold Note DS-10 PLUS ebenso wie sein kleiner Bruder ohne Plus als enorm vielseitiger Streaming-Client fungiert, wobei er zunächst ein dlna-zertifizierter UPnP Streaming-Client ist, zudem aber auch Deezer, Spotifx, Qobuz, vTuner und TIDAL direkt zugreifen kann. Dafür ist die Gold Note GM Control App zuständig, die für Apple iOS als auch Google Android angeboten wird. Desweiteren ist der Gold Note DS-10 PLUS kompatibel zu Apple AirPlay und wird als Roon Ready Streaming-Clients ausgewiesen.

Die Einbindung ins Netzwerk erfolgt wahlweise über WiFi oder eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle.

Wer mobile Devices wie etwa Smartphones, Tablets, aber auch portable Hi-res Audio-Player ohne Netzwerk-Infrastruktur direkt als Quelle nutzen will, der kann dies über Bluetooth 5.0 tun.

Dann muss noch erwähnt werden, dass der Gold Note DS-10 PLUS als Kopfhörer-Verstärker dienen kann, als Vorstufe fungiert er über einen unsymmetrischen Line Out in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens oder symmetrischen Ausgang in Form von XLR-Buchsen.

Hinzu kommt nunmehr, wie bereits erwähnt, eine analoge Schnittstelle, dies ist also der einzige Unterschied zwischen bisherigen Gold Note DS-10 und dem neuen Gold Note DS-10 PLUS, aber ein für so manch potentiellen Kunden wohl durchaus entscheidender.

Der analoge Eingang ist hier auf Grund der sehr, sehr „engen“ Verhältnisse angesichts der zahllosen Schnittstellen an der Rückseite als 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse ausgeführt.

Wie bereits erwähnt, die Front blieb unverändert, sodass auch beim neuen Gold Note DS-10 PLUS allen voran ein Farb-Display sowie ein Multifunktionsdrehgeber als Schnittstelle für eine sehr intuitive, komfortable Bedienung direkt am Gerät dienen.

Natürlich ist auch der neue Gold Note DS-10 PLUS aus Aluminium gefertigt und präsentiert sich in der für aktuelle Elektronik-Komponenten aus dem Hause Gold Note typischen Design-Sprache. Wahlweise kann man sich für Schwarz, Gold oder Silber entscheiden.

Der Gold Note DS-10 PLUS misst nicht mehr als 200 mm in der Breite, 260 mm in der Tiefe, und 80 mm in der Höhe, und bringt es damit auf 4 kg. Das Netzteil ist integriert. Als optimaler Spielpartner steht natürlich weiterhin der Leistungsverstärker Gold Note PA-10 aus der Gold Note Series 10 zur Verfügung.

Der empfohlene Verkaufspreis wird für den Gold Note DS-10 PLUS vom Hersteller mit € 2.890,- angegeben und soll bereits im Juni 2020 zur Verfügung stehen. Der Gold Note DS-10 Classic, wie diesen der Hersteller nun nennt, wird natürlich auch weiterhin verfügbar sein, und zwar zum empfohlenen Verkaufspreis von € 2.490,-

Share this article

Related posts