Responsive image Audio

Gold Note PH-1000 Phono Stage und Gold Note PH-1000 Preamplifier - Die fortschrittlichste Phono-Vorstufe?

Foto © Gold Note

Die Wiedergabe von Schallplatte durch Innovation und handwerkliches Können auf ein neues Qualitätsniveau zu heben, dies hat sich die italienische High-end HiFi-Schmiede Gold Note für den neuesten Spross der Gold Note Series 1000 vorgenommen, die neue Phono-Vorstufe Gold Note PH-1000 Phono Stage. Optional steht zudem der Gold Note PH-1000 Preamplifier zur Verfügung

Kurz gesagt...

Nicht weniger als die fortschrittlichste Phono-Vorstufe will die italienische High-end HiFi-Schmiede Gold Note mit der neuen Gold Note PH-1000 Phono Stage offerieren können.

Wir meinen...

Basierend auf dem Erfolg der Gold Note PH-10 Phono Stage erweitert Gold Note nunmehr das Angebot an Phono-Vorstufen um eine Lösung, die der Gold Note Series 1000 zuzurechnen ist, und zwar mit der neuen Gold Note PH-1000 Phono Stage. Die neue Gold Note PH-1000 Phono Stage soll, davon ist man bei der italienischen High-end HiFi-Schmiede überzeugt, nicht weniger als die fortschrittlichste Phono-Vorstufe darstellen, die die Musik-Wiedergabe von Schallplatte auf ein neues Qualitätsniveau heben soll und mit einer bislang nicht gekannten Flexibilität aufwarten kann. Wer zudem eine Vorstufe wünscht, der findet im neuen Gold Note PH-1000 Preamplifier die richtige Lösung.
Hersteller:Gold Note
Vertrieb:TAD Audiovertrieb GmbH
Preis:Gold Note PH-1000 Phono Stage € 9.600,-
Gold Note PH-1000 Preamplifier € 13.500,-

Von Michael Holzinger (mh)
18.10.2020

Share this article


Dass man in Italien ein ganz besonderes Gespür fürs Genießen des Lebens, fürs Besondere hat, ist wohl hinlänglich bekannt und weit mehr als ein Vorurteil. Dies betrifft nicht nur die alltäglichen Dinge des Lebens wie Speis und Trank, auch künstlerische Aspekte wie etwa Musik, Design, Mode… werden in Italien geradezu zelebriert. Somit liegt es eigentlich auf der Hand, dass italienische HiFi-Schmieden auch stets eine ganz besondere Herangehensweise an die Entwicklung ihrer Lösungen haben, wie etwa das Unternehmen Gold Note, deren Produkte sich in vielerlei Hinsicht vom Gros des Marktes abheben.

Gold Note ist stets bestrebt, Herausragendes zu bieten, Technologie und edles Design mit tadelloser Handarbeit zu verbinden, sei es nun bei Verstärker-Systemen, bei CD-Playern und D/A-Wandlern, Streaming-Systemen oder aber auch im Bereich Schallplatte. Nicht nur, dass die Italiener feinste Schallplatten-Spieler fertigen, man hat auch passende Tonabnehmer-Systeme im Angebot und widmet sich mit großem Engagement der Entwicklung feinster Phono-Vorstufen.

Allen voran ist da natürlich die Gold Note PH-10 Phono Stage der Gold Note Series 10 zu nennen, die High-end HiFi in besonders kompakter Form bietet.

Basierend auf dem Erfolg der Gold Note PH-10 Phono Stage erweitert Gold Note nunmehr das Angebot an Phono-Vorstufen um eine Lösung, die der Gold Note Series 1000 zuzurechnen ist, und zwar mit der neuen Gold Note PH-1000 Phono Stage. Die neue Gold Note PH-1000 Phono Stage soll, davon ist man bei der italienischen High-end HiFi-Schmiede überzeugt, nicht weniger als die fortschrittlichste Phono-Vorstufe darstellen, die die Musik-Wiedergabe von Schallplatte auf ein neues Qualitätsniveau heben soll und mit einer bislang nicht gekannten Flexibilität aufwarten kann.

Es sind also überaus ambitionierte Ziele, die man sich bei Gold Note rund um die Entwicklung der Gold Note PH-1000 Phono Stage gesteckt hat, allerdings ist dies durchaus angemessen, schließlich stellen allen voran die Lösungen der Gold Note Series 1000 wirklich ganz besonders herausragende Systeme dar. Eine würdige Phono-Vorstufe in dieser Produktlinie muss also schon einiges bieten können… Und fürwahr, die Gold Note PH-1000 Phono Stage kann es.

Beginnen wir mit den ganz „banalen“ Eckdaten. Natürlich präsentiert sich auch die neue Gold Note PH-1000 Phono Stage ganz und gar in der Design-Sprache der Gold Note Series 1000, auf den ersten Blick kann man also etwa nahezu keinen Unterschied zum Gold Note IS-1000 bzw. Gold Note IS-1000 LINE oder Gold Note P-1000 MkII ausmachen. Da wie dort präsentiert sich eine Lösung mit tadellos verarbeitetem, soliden Gehäuse aus Aluminium, dessen Front allen voran ein Display sowie ein einziger Drehgeber ziert. Schon die Front weist zwei Einfräsungen auf, die als reizvoller Akzent dienen, weitere Einfräsungen auf der Deckplatte sowie an den Seiten setzen dieses Design-Konzept elegant fort und dienen - ganz praktisch gesehen - dem Ableiten der Wärme.

Die neue Gold Note PH-1000 Phono Stage vermittelt somit ein überaus edles Erscheinungsbild und wirkt - gerade für eine Phono-Vorstufe - überaus modern. Man hat hier, das dürfte wohl klar sein, exakt das gleiche Konzept übernommen, das schon bei der „kleinen“ Gold Note PH-10 Phono Stage begeistern konnte.

Der Anwender kann somit alle Parameter der Phono-Vorstufe allein mit dem Drehgeber justieren, der so genannten SKC bzw. Single Knob Control Technology, wobei alle relevanten Informationen am Farb TFT-Display dargestellt werden. Und an Parametern, die man justieren kann, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, davon hat die neue Gold Note PH-1000 Phono Stage wirklich eine Menge zu bieten.

Zunächst sei erwähnt, dass die neue Gold Note PH-1000 Phono Stage nicht weniger als drei unabhängige Eingänge bereit hält, es können somit drei Tonabnehmer-Systeme gleichzeitig angeschlossen werden, wobei natürlich MM als auch MC Cartridges gleichermaßen unterstützt werden. Zwei unsymmetrische Cinchbuchsen-Paare und ein symmetrisches XLR-Paar steht dafür zur Verfügung, wobei, dies sei der Vollständigkeit wegen erwähnt, die XLR-Buchsen allein für MC-Tonabnehmer-Systeme ausgelegt sind. Hinzu kommen ein Cinchbuchsen- als auch XLR-Paar, die als Phono Load markiert sind, die entweder für externe Laststecker zur noch feineren Steuerung der Last oder als Line-Eingänge beim Gold Note PH-1000 mit Vorverstärker verwendet werden können.

Die tatsächlich markanteste Eigenschaft der neuen Gold Note PH-1000 Phono Stage ist aber, dass diese für jeden der drei Eingänge nicht weniger als 40 unterschiedliche Kurven bei der Entzerrung bereit hält. RIAA, Capitol, Columbia/CBS, Deutsche Grammophon, Decca London USA, Decca London UK und Decca Mono 78rpm, Epic, HMW, Mercury, RCA Victor, Philips, Elektra, L’Oliseau-Lyre, Parlophone, und viele, viele mehr können als Preset ausgewählt werden. Hinzu kommt, dass jedes Preset auch als Ausgangspunkt für eigene Anpassungen heran gezogen werden kann und man diese individuellen Kurven wiederum als Presets abspeichern kann. Beim Editieren ist hier natürlich das Display besonders hilfreich, denn die Kurven werden direkt grafisch dargestellt.

Dass man natürlich auch die Impedanz und Kapazität sowie die Verstärkung feinfühlig den jeweiligen Tonabnehmer-Systemen und nicht zuletzt dem eigenen Geschmack entsprechend anpassen kann, versteht sich ohnehin als Selbstverständlichkeit. So kann die Impedanz in zwölf Stufen zwischen 10 Ohm und 100 kOhm, die Kapazität in sechs Stufen zwischen 100 pF und 1.000 pF eingestellt werden. Die Verstärkung beträgt bei MC Tonabnehmer-Systemen 65 dB, bei MM Tonabnehmer-Systemen 40 dB, kann aber in sieben Stufen feinjustiert werden.

Natürlich lässt sich ein Subsonic Filter zuschalten, kann zwischen Mono und Stereo gewählt, und auch der linke und rechte Kanal getauscht werden.

Die Gold Note PH-1000 verfügt optional auch über eine analoge High-end Audio-Vorverstärkerstufe, um das Gerät direkt an einen Leistungsverstärker wie den Gold Note PA-1175 MkII, den kompakten Gold Note PA-10 oder sogar Aktivlautsprecher anzuschließen.Diese Lösung wird als Gold Note PH-1000 Preamplifier bezeichnet. Die Ausgangsstufe ist in diesem Fall in Class A und im Dual-Mono-Design ausgeführt, sodass analoge Signale pur und unverfälscht wiedergegeben werden können.

Ab Werk ist die Gold Note PH-1000 Phono Stage natürlich mit einem integrierten Netzteil versehen, allerdings setzt man auch hier auf ein modulares Konzept, sodass der Anwender jederzeit aufrüsten und damit die Qualität der Lösung nochmals steigern kann.

So kann man jederzeit auf eine externe Stromversorgung setzten, sei es nun die Gold Note PSU-1250 /1000 External Inductive Power Supply, oder gar die Gold Note TUBE-1012 Class A Tube Output Stage bzw. Gold Note TUBE-1006 Class A Tube Output Stage ins Spiel bringen.

Als wäre all dies noch nicht genug für eine wirklich herausragende Ausstattung verfügt die neue Gold Note PH-1000 Phono Stage gar über einen integrierten Kopfhörer-Verstärker, der ebenfalls in Class A aufgebaut ist und direkt über eine 6,3 mm Stereo Klinke an der Front zugänglich ist. Dem Vinyl-Liebhaber ist es damit möglich, ganz ungestört etwa zu später Stunde Musik zu genießen, ohne dafür auf weitere Elektronik zugreifen zu müssen.

Die neue Gold Note PH-1000 Phono Stage war zwar schon im letzten Jahr kurz im Gespräch - sempre-audio.at berichtete - allerdings dürfte sich die Entwicklung letztlich doch ein wenig länger hingezogen haben, als ursprünglich geplant. Dafür präsentiert sich diese Lösung nun noch deutlich flexibler, als ursprünglich angekündigt und sie soll nun dieser Tage tatsächlich offiziell angekündigt werden.

Die Phono-Vorstufe wird, wie könnte es anders sein, in drei Versionen angeboten, durch Eloxieren des Aluminium-Gehäuses wird dabei ein ganz besonders edles Finish erzielt, und zwar Gold, Silber und Schwarz.

Die neue Gold Note PH-1000 Phono Stage misst 430 mm in der Breite, 375 mm in der Tiefe, und 135 mm in der Höhe. Damit bringt sie rund 12 kg auf die Waage.

Share this article

Photo highlights

Related posts