Google Drive - 5 GByte Speicherplatz kostenlos in der Cloud?

Auf Daten jedweder Art jederzeit zugreifen zu können, ist in Zeiten angeblich grenzenloser Mobilität mit Smartphones und Tablets eine überaus willkommene Erleichterung im Umgang mit persönlichen Dokumenten, Fotos, Videos und Audio-Files. Glaubt man den Gerüchten, so wird Google bereits in den nächsten Tagen mit Google Drive einen derartigen Dienst anbieten und Anwendern bis zu 5 GByte Speicherplatz kostenlos zur Verfügung stellen.

Von Michael Holzinger (mh)
30.03.2012

Share this article


So genannte Cloud-Dienste sind derzeit voll im Trend. So stand nahezu die gesamte CeBIT in Hannover im Zeichen derartiger Angebote, bei denen Dienste und Inhalte nicht mehr über den eigenen PC, sondern die Server eines Anbieters im Web abgewickelt und verwaltet werden. Ein wesentlicher Aspekt dabei ist natürlich das Bereitstellen von Speicherkapazität für Daten verschiedenster Art, auf die somit jederzeit und von überall zugegriffen werden kann.

Zahlreiche Anbieter buhlen also in den verschiedensten Segmenten um die Gunst der Kunden. Immens groß ist daher auch das Angebot für Privat-Kunden, wobei hier natürlich zunächst das mannigfaltige Angebot an kostenpflichtigen Diensten bzw. Lösungen, die im Zusammenhang mit anderen Angeboten offeriert werden, anzuführen ist. Sei es etwa ein in die so genannte Cloud ausgelagertes Angebot im Zusammenspiel mit NAS-Lösungen, oder etwa Angebote von Mobilfunk-Providern, die ihren Kunden ebenfalls unter anderem Online-Speicherkapazität zur Verfügung stellen.

Und dann gibt‘s da natürlich Anbieter wie etwa Dropbox, die zumindest ein kleines Kontingent kostenlos anbieten. Wer mehr als dieses kostenlose Angebot nutzen will, der wird dann zur Kassa gebeten. So handhabt dies auch etwa Apple bei ihrem entsprechenden Dienst im Zuge von Apple iCloud und somit dem Nachfolger von MobileMe. Und natürlich ist auch Microsoft mit dem Dienst Microsoft Skydrive hier mit von der Partie. Wer dabei also noch fehlt, ist der Internet-Gigant Google.

Doch das dürfte sich, glaubt man den aktuellen Gerüchten, sehr bald ändern. Schon lange wurde darüber spekuliert, welche Möglichkeiten Google in diesem Zusammenhang wohl anbieten werde, um die bisher schon verfügbaren Dienste auch in diesem Bereich abzurunden bzw. zu integrieren. Nun soll Google Drive kurz vor der Finalisierung stehen und bereits in den nächsten Tagen verfügbar sein. Erste Anwender berichten, dass im Rahmen ihres Google-Accounts bereits der Dienst als weiteres Angebot aufgetaucht sei und entsprechende Screen-Shots machen eifrig die Runde in Social Media-Plattformen wie Google+ und Facebook.

So soll Google Drive jedem Anwender bis zu 5 GByte Speicherkapazität für Daten jedweder Art zur Verfügung stellen, und zwar kostenlos. Damit würde Google vom Start weg mit zu den wohl attraktivsten derartigen Angeboten zählen, denn bei 5 GByte kann man durchaus eine große Anzahl an selbst multimedialen Inhalten „auslagern“.

Nicht ganz klar und somit weiterhin sehr spannend bleibt, wie Google eine direkte Anbindung an verschiedenste Geräte bzw. Plattformen löst. Dies ist insofern wesentlich, da es ja in diesem Zusammenhang entscheidend ist, jederzeit und auf möglichst einfache Art und Weise auf die eigenen Inhalte zugreifen zu können. So wird es wohl in jedem Fall eine App für Google Android und somit entsprechende Smartphones und Tablets geben. Und auch eine direkte Anbindung an PCs und Macs dürfte eine Selbstverständlichkeit sein. Wie es aber mit Apple iOS und somit iPhone, iPod touch und iPad aussieht, ist derzeit völlig offen.

Share this article