Google Play - Google auf den Spuren von Apple...

Mit einer teils radikalen Zusammenlegung verschiedenster Dienste und Angebote will Google dem Wildwuchs der letzten Jahre entgegen wirken. Nun ist auch der Google Android Market dran, der künftig unter der Bezeichnung Google Play auch eBooks, Musik und Videos umfassen soll.

Von Michael Holzinger (mh)
07.03.2012

Share this article


Der Internet-Gigant Google kann sich durchaus rühmen, ein überaus innovatives Unternehmen zu sein, das mitunter auch vor Fehlschlägen nicht zurück schreckt und seinen Entwicklern weitgehend freie Hand lässt. So wurden in den letzten Jahren zahllose Dienste und Angebote „ausprobiert“, von denen manche erfolgreich, manche tatsächlich ein glatter Fehlschlag waren. Zudem galt es natürlich auch auf Angebote des Mitbewerbs zu reagieren und so manchem Trend zu folgen, wobei auch hier nicht immer alles von Erfolg gekrönt war. So ergab es sich, dass im Google-Universum so manches Angebot schlicht nicht mehr zeitgemäß oder doppelt und dreifach unter verschiedenen Bezeichnungen zu finden war. Höchste Zeit also, diesen Wildwuchs ein wenig zu durchforsten, was Google nun bereits seit Monaten teils sehr radikal vorantreibt.

Nun trifft es also auch den Google Android Store, also jene Plattform, über die sich Anwender eines Smartphones und Tablets mit dem Betriebssystem Google Android mit abertausenden Apps für die verschiedensten Aufgaben eindecken können. Ab sofort wird diese Plattform nämlich nicht mehr unter der Bezeichnung Google Android Market, sondern vielmehr unter Google Play im Web zu finden sein.

Was hierzulande nicht mehr ist als eine schlichte Namensänderung hat in anderen Ländern bereits weit tiefergehende Auswirkungen. Denn die neue Plattform soll künftig nach Ansicht von Google nicht nur Apps, sondern alle Entertainment-Angebote des Internet-Riesen unter einem „Dach“ umfassen. Somit ist etwa in den USA auch Google Music ab sofort unter dieser Marke zu finden und auch Videos und eBooks wird man künftig unter Google Play erwerben können.

Nach Angaben von Google wird sich diese Namensänderung in den kommenden Tagen auch auf allen Smartphones finden. Ein entsprechendes Update soll dafür sorgen, dass der Google Android Market auch hier künftig Google Play Store App, das Angebot für Musik Google Play Music, jenes für Videos Google Play Movies und das für eBooks Google Play Books heisst. Damit wandelt Google durchaus ein wenig in den Spuren Apples, die ja ebenfalls mit dem Apple iTunes Store alle Angebote unter einem „Dach“ zusammen fassten...

Share this article