Foto © Sennheiser Austria GmbH - Christian Steinbrenner

Grothusen Audio Video Vertriebs GmbH wird zur Sennheiser Austria GmbH

Sennheiser übernimmt mit 1. April 2016 das Geschäft des bisherigen Vertriebspartners Grothusen Audio Video Vertriebs GmbH und gründet mit Sennheiser Austria GmbH die bereits 19. Tochtergesellschaft. Im Fokus soll dabei neben Österreich auch Osteuropa liegen, das direkt von Wien aus betreut wird.

Kurz gesagt...

Mit 1. April 2016 übernimmt die neue Sennheiser Austria GmbH das Geschäft des bisherigen Vertriebspartners Grothusen Audio Video Vertriebs GmbH.

Wir meinen...

Ein wenig Wehmut ist schon angesagt, wenn mit Grothusen Audio Video Vertriebs GmbH einer der ältesten Spezialisten des Marktes in Österreich nun mit 1. April 2016 Geschichte ist. Denn dann wird der bisherige Vertriebspartner von Sennheiser vom deutschen Konzern übernommen und zur neuen Sennheiser Austria GmbH.

Von Michael Holzinger (mh)
11.02.2016

Share this article


Mit 1. April 2016 wird einer der am längst gedienten Audio- und Video-Spezialisten Österreichs Geschichte sein, und zwar Grothusen Audio Video Vertriebs GmbH in Wien. Dann nämlich wird Sennheiser den bisherigen Vertriebspartner übernehmen, und die neue Sennheiser Austria GmbH begründen.

Das Unternehmen Grothusen Audio Video Vertriebs GmbH kann auf eine wirklich beeindruckende Geschichte zurück blicken. Es wurde bereits im Jahr 1953 von Reimer J. Grothusen gegründet und ist unter anderem bereits seit 1956 der österreichische Vertrieb von Sennheiser.

Grothusen Audio Video Vertriebs GmbH gilt somit als eine Art Fixstern am österreichischen Markt, und das bereits seit Jahrzehnten, und daran soll sich, so die derzeitigen Pläne von Sennheiser, im Wesentlichen auch nichts ändern.

Neben den reinen herkömmlichen Vertriebstätigkeiten, also der Betreuung des Handels, gaöt Grothusen Audio Video Vertriebs GmbH bislang etwa auch als Lösungsanbieter. So betreut ein Team von rund 30 hochqualifizierten Experten der Audio-Branche vor allem das Professional-Segment wie etwa die Ausstattung von Konzert-Sälen, Theatern, Sportstätten, Kirchen, Ausstellungen, Museen und vielem mehr. Ein großes Projekt war etwa die Ausstattung des Eurovision Song Contest in Wien, um nur ein Beispiel zu nennen.

Neben dem österreichischen Markt betreut man zudem viele Märkte in Ost- bzw. Südosteuropa, etwa Rumänien, Bulgarien, Serbien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Montenegro, Mazedonien, Slowenien und Albanien. Genau hier will Sennheiser nun auch verstärkt auftreten, und zwar von Wien aus. Die nunmehr mit 1. April 2016 verkündete Übernahme des Vertriebspartners und die Gründung der neuen Sennheiser Austria GmbH diene vor allem der Stärkung der Märkte in Osteuropa, so die Sennheiser Co-CEOs Daniel und Dr. Andreas Sennheiser bei der Unterzeichnung des entsprechenden Vertrags.

„Wir bedanken uns bei Geschäftsführer Alexander Kränkl für seine hervorragende Arbeit, die maßgeblich für den Erfolg Sennheisers in der Region war. Gleichzeitig freuen wir uns sehr, das erfahrene Team von Grothusen in der Sennheiser-Familie willkommen zu heißen. Wir bauen auf der langjährigen guten Zusammenarbeit mit einem unserer stärksten Vertriebspartner auf, um zukünftig noch näher an unseren Kunden zu sein. Mit der neuen Tochtergesellschaft werden wir die Märkte in Österreich und Osteuropa noch besser bedienen können, und die Beratung und die Dienstleistungen bieten, die für ein herausragendes Audioerlebnis entscheidend sind.“

Daniel Sennheiser, CEO Sennheiser

Die bereits 19. Tochtergesellschaft des deutschen Konzerns, die neue Sennheiser Austria GmbH wird von Björn Grefer als Operations Manager geleitet werden. Björn Grefer war bisher als President of Finance and Operations bei der Sennheiser AG in der Schweiz beschäftigt.

„Als langjähriger Partner von Sennheiser hat sich Grothusen ein ausgezeichnetes Know-how erarbeitet. Der nun folgende Schritt ist damit auch eine Auszeichnung für die herausragenden Leistungen des Teams, das eine Schlüsselrolle im nächsten Kapitel der Erfolgsstory von Sennheiser in der Region spielen wird.“

Björn Grefer, Operations Manager Sennheiser Austria GmbH

Share this article