Foto © Denon

HEOS HomeCinema - Soundbar mit Wireless Subwoofer für HEOS by Denon

Die neueste Lösung der HEOS by Denon Produkt-Familie könnte sich zur wichtigsten Lösung des gesamten Systems entwickeln, schließlich handelt es sich bei der neuen HEOS HomeCinema um eine Soundbar samt Wireless Subwoofer, die somit einerseits für guten Ton beim Fernsehen sorgt, gleichzeitig aber auch ein HEOS Client für das Multiroom Streaming-System HEOS by Denon ist.

Kurz gesagt...

Sie vereint guten Ton fürs Fernsehen mit einem Streaming-Client für das System HEOS by Denon, die neue HEOS HomeCinema mit Wireless Subwoofer.

Wir meinen...

Allen voran eine Soundbar ist ein geradezu essentielles Produkt für Multiroom Streaming-Lösungen, dies hat auch Denon verstanden und bietet mit der neuen HEOS HomeCinema den neuesten Spross der HEOS by Denon-Produktfamilie an. Kunden kaufen hier eine Soundbar, um bestmöglichen Ton fürs Fernsehen zu erzielen, und erhalten aber nebenbei einen überaus flexiblen Streaming-Client, der Teil eines kompletten Multiroom Audio-Systems sein kann.
Hersteller:Denon
Vertrieb:D&M Germany GmbH
Deutschand:D&M Germany GmbH
Schweiz:DKB Household Switzerland AG
Preis:€ 799,-

Von Michael Holzinger (mh)
02.06.2015

Share this article


Mittlerweile hat es sich herum gesprochen, dass man für „guten Ton“ beim Fernsehen nicht allein auf neue, designorientierte TV-Geräte setzen kann. Diese bieten vieles, aber mit Sicherheit eins nicht: adäquaten Ton, der auch nur annähernd mit der zumeist brillanten Bildqualität und der Funktionsvielfalt mithalten kann. Eine zusätzliche Audio-Lösung gilt daher längst als Pflicht, und dafür bieten sich insbesondere so genannte Soundbar-Systeme an.

Auch Multiroom Audio-Lösungen stehen hoch im Kurs bei den Kunden, wenngleich hier oftmals noch eine gewisse „Berührungsangst“, vielfach auch leider nach wie vor ein Informationsdefizit herrscht. Es ist also ganz klar aus der Sicht eines Anbieters derartiger Systeme eine sehr kluge Entscheidung, eine Soundbar als eine von vielen Möglichkeit in einem Multiroom Audio-System anzubieten, denn damit kann man in erster Linie Neukunden besonders einfach und schnell von den Vorzügen des eigenen Systems überzeugen. Der Kunde kauft zunächst „nur“ eine Soundbar, die er ohnedies benötigt, und erhält, so nebenbei, die Basis für ein sehr flexibles Audio-System, das ihm letztlich Musik im gesamten Haus ermöglicht.

Genau dies setzt nun auch der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Denon um, und zwar mittels der neuen, nunmehr erstmals offiziell präsentierten HEOS HomeCinema, einer Soundbar samt Wireless Subwoofer für das Multiroom Musik-System HEOS by Denon.

Die neue HEOS HomeCinema bewirbt der Hersteller als Alternative für den schwachen Klang von Flachbild-Fernsehern, gleichzeitig aber auch als zentrale Komponente des Multiroom Musik-Systems HEOS by Denon, denn diese sei so ausgelegt, dass sie die Aufgabe eines flexiblen All-in-One Systems im Wohnzimmer ohne Abstriche erfüllen kann.

Betrachtet man die neue HEOS HomeCinema zunächst als reine Soundbar, so haben die Entwickler von Denon scheinbar wirklich alles richtig gemacht, und eine besonders einfach zu handhabende Lösung entwickelt. Die HEOS HomeCinema lässt sich nämlich in erster Linie direkt über HDMI mit einem Fernseher verbinden, wobei neben einem HDMI-Ausgang auch ein HDMI-Eingang zur Verfügung steht, eine zusätzliche Quelle, etwa eine Settop-Box eines Kabel TV-Anbieters, ein Blu-ray Player, eine Spielkonsole usw. direkt angeschlossen werden kann. Selbstverständlich unterstützt der HDMI-Ausgang der HEOS HomeCinema einen so genannten ARC, einen Audio Return Channel, sodass das HDMI-Kabel das einzige ist, um die Verbindung zum Fernseher herzustellen, und dennoch den Ton, etwa des im Fernseher integrierten SAT-Tuners auch über die HEOS HomeCinema wiedergeben zu können.

Darüber hinaus stehen an der HEOS HomeCinema aber auch ein optischer als auch koaxialer S/PDIF-Anschluss zur Verfügung, um weitere Quellgeräte auf digitaler Ebene anschließen zu können. Selbst ein AUX-Eingang für analoge Quellen darf hier nicht fehlen, und wer Speichermedien als weitere Quelle nutzen will, der kann dies über eine USB-Schnittstelle tun.

Die HEOS HomeCinema ist nach Angaben des Herstellers mit zwei besonders präzise arbeitenden ovalen Treibern ausgestattet, die Membranen mit den Abmessungen von 5 x 12,7 cm aufweisen, und für eine akkurate Abbildung der tiefen und mittleren Frequenzen ausgelegt sind. Sie werden von zwei 20 mm Kalottenhochtönern im oberen Frequenzbereich unterstützt, wobei diese nach Herstellerangaben bis zu 20 kHz hinauf reichen. Fürs unterste Frequenzspektrum ist ein zusätzlicher aktiver Subwoofer vorgesehen, der fester Bestandteil des Systems ist, also nicht, wie bei anderen Anbietern in diesem Segment, separat erworben werden muss. Natürlich setzen die Entwickler auch zur Ansteuerung des Subwoofers auf Funk, sodass keinerlei Kabel quer durch den Raum verlegt werden müssen, und der Subwoofer der HEOS HomeCinema dennoch an idealer Stelle platziert werden kann. Als Besonderheit kann der Subwoofer sowohl horizontal als auch vertikal aufgestellt werden, um eine besonders flexible Aufstellung zu garantieren.

Im Subwoofer verrichten zwei 13 cm Tiefton-Treiber ihren Dienst, die für einen besonders soliden Tiefgang sorgen sollen.

Die HEOS HomeCinema unterstützt Dolby Digital, Dolby Digital Plus und dts, wobei man zur Abbildung von Surround-Sound auf eine exklusive Virtual Surround Processing-Technologie von Denon setzt. Hierbei sollen ausgefeilte psychoakustische Algorithmen einen Surround-Klang ähnlich eines dedizierten Mehrkanal-Systems erlauben. Separate DSP-Modi für Film und Musik sollen ein stets ansprechendes Ergebnis garantieren. Für Abends steht ein spezieller Nachtmodus zur Verfügung, der den Subwoofer etwas im Zaum hält und ein Dialog Enhancer verspricht beste Sprachverständlichkeit.

Die HEOS HomeCinema ist aber eben auch ein Client für das HEOS by Denon Multiroom Streaming-System, und als solcher im einfachsten Fall über WiFi ins Netzwerk einzubinden. Damit kann sie, wie jedes andere Produkt der HEOS by Denon-Serie, als Teil eines Multiroom Audio-Systems auf verschiedenste Inhalte, sei es die eigene Mediathek hinterlegt auf einer zentralen Netzwerk-Speicherlösung (NAS), die Inhalte verschiedenster Online Musik-Dienste wie Spotify, TIDAL, Deezer, Napster usw., Internet Radio-Stationen und vielem mehr. Die HEOS HomeCinema lässt sich dabei im Verbund mit weiteren Produkten der HEOS by Denon-Serie steuern, und zwar mittels Apps, die das Unternehmen für alle relevanten Plattformen bei mobilen Devices anbietet.

Diese App dient im konkreten Fall auch dazu, die HEOS HomeCinema besonders einfach einzurichten, denn dafür steht ein Installations-Assistent zur Verfügung. Auch zuvor genannte Parameter der HEOS HomeCinema lassen sich direkt über die App steuern. Auch die implementierte Lernfunktion der Soundbar ist so zugänglich, sodass für die reine Nutzung als Soundbar beim Fernsehen keine App benötigt wird, sondern dies ausschließlich über die Fernbedienung des TV-Geräts erfolgen kann. Für diese Aufgabe steht bei der HEOS HomeCinema auch ein IR-Signal-Repeater zur Verfügung, falls der Infrarot-Sensor des TV-Geräts etwa durch die Soundbar verdeckt wird, wenn diese davor auf einem Lowboard oder Sideboard platziert wird.

Wie beim gesamten HEOS by Denon-System üblich, können externe Quellen auch als Basis für Streaming genutzt werden. Im konkreten Fall bedeutet dies, dass sich der Fernsehton über weitere Komponenten des HEOS by Denon-Systems streamen lässt.

Beim Subwoofer haben wir es ja bereits explizit hervorgehoben, dass dieser durch die drahtlose Anbindung und die waagrechte als auch senkrechte Aufstellung sehr flexibel im Raum platziert werden kann. Ebenso verhält es sich aber auch bei der Soundbar selbst. Hier stehen direkt an der Rückseite Bohrungen zur Verfügung, um eine Wandmontage zu erlauben. Die passende Bohr-Schablone liefert der Hersteller gleich mit. Natürlich kann die HEOS HomeCinema aber auch, wie bereits erwähnt, einfach vor dem TV-Gerät aufgestellt werden.

Im Lieferumfang sind übrigens auch alle relevanten Kabel enthalten, also allen voran ein HDMI-Kabel, aber auch ein optisches Kabel, sofern das TV-Gerät noch über keinen HDMI-Anschluss mit ARC-Unterstützung verfügt.

Die neue Denon HEOS HomeCinema soll nach Angaben des Herstellers wohl im Juli 2015 im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 799,- angegeben, wobei auch hier nochmals darauf verwiesen sei, dass dies inklusive dem beschriebenen Subwoofer gilt. Das System kann bereits bei ausgewählten Fachhändlern vorbestellt werden.

Share this article

Related posts