Responsive image Audio

HEOS by Denon mit Sprachsteuerung über Amazon Alexa?

Foto © Amazon

Eine möglichst intuitive Steuerung mittels Sprache steht derzeit bei einigen Anbietern von Streaming-Systemen ganz oben auf der Agenda, wohl auch bei Denon, die für ihre Lösung, das Multiroom Audio-Streaming-System HEOS by Denon offensichtlich an einer Sprachsteuerung basierend auf Amazon Alexa arbeiten.

Kurz gesagt...

Auch Denon arbeitet offensichtlich an einer Sprachsteuerung für das Streaming-System HEOS by Denon, und will dazu scheinbar Amazon Alexa nutzen.

Wir meinen...

Für Anbieter eines Multiroom Audio-Streaming-Systems wird es künftig wohl immer wichtiger sein, dass ihre Lösungen problemlos in ein Smart Home integriert werden können. Audio-Streaming wird dann ebenso Teil des Smart Home-Konzepts sein, wie die Steuerung des Lichts, der Heizung, der Lüftung, und etwaiger Sicherheitslösungen, sowie der intuitive, stets verfügbare Zugriff auf verschiedenste Informationen. Ein ganz wesentlicher Aspekt ist dabei wohl die Steuerung mittels Sprache. Auch Denon entwickelt bereits in dieses Richtung, und wird wohl für HEOS by Denon auf Amazon Alexa setzen.
Hersteller:Denon
Vertrieb:Denon Deutschland Division of D&M Germany
Preis:HEOS 1 € 249,-
HEOS 3 € 349,-
HEOS 5 € 449,-
HEOS 7 € 599,-
HEOS Amp € 579,-
HEOS Link € 399,-
HEOS HomeCinema Soundbar € 799,-

Von Michael Holzinger (mh)
04.10.2016

Share this article


Neben einem möglichst flexiblem Aufbau, einer vielseitigen Nutzung verschiedenster Inhalte ist eine tunlichst einfache, simple, wie es vielfach so schön heisst, intuitive Bedienung ein ganz essentielles Merkmal so genannter Multiroom Audio-Streaming-Systeme. Allen voran mobile Devices wie Smartphones und Tablets samt entsprechender Apps stellen damit die zentrale Steuerung für derartige Lösungen dar.

Vielfach sind sich die verschiedenen Systeme verschiedener Hersteller schon recht ähnlich, und zwar nicht nur die prinzipiellen technischen Daten betreffend, sondern eben auch in der Art der Bedienung, sodass es für die Hersteller durchaus nicht einfach ist, sich mit ihren Produkten von den Systemen des Mitbewerbs abzuheben. Daher trachten nahezu alle führenden Hersteller in diesem Segment danach, neue Wege allen voran bei der Bedienung zu beschreiten, und eine von vielen favorisierte künftige Variante der intuitiven Bedienung könnte wohl die Sprache darstellen.

Den Beginn machte hier zwar prinzipiell Apple Inc., die rund um ihre Streaming-Lösungen basierend auf Apple iTunes und Apple TV auf die Sprachsteuerung basierend auf Apple Siri setzten, wobei man ja bei Apple Inc. nur bedingt von einem wirklichen Multiroom Audio-Streaming-System sprechen kann.

Viel eher ist daher die Ankündigung von Sonos Inc. beachtenswert, derzufolge Sprachsteuerung künftig ein ganz wesentlicher Punkt bei der Steuerung von Multiroom Audio-Streaming-Systemen sein wird. Bei Sonos Inc. führten derartige Überlegungen gar dazu, dass man weite Teile des Unternehmens einer Umstrukturierung unterwarf, um sich allen voran auf eine möglichst intuitive Nutzung fokussieren zu können, in deren Mittelpunkt natürlich die Steuerung mittels Sprache steht.

Ähnliche Konzepte dürfte auch der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Denon verfolgen, und zwar für dessen Multiroom Audio-Streaming-System HEOS by Denon.

Interessant daran ist, dass sich Denon jedoch allen voran auf die Zusammenarbeit mit durchaus potenten Partnern verlassen will, nämlich Amazon und dessen Sprachsteuerung-Lösung Amazon Alexa.

Gemeinsam mit Amazon will man dem Anwender eines HEOS by Denon Audio-Systems die Möglichkeit bieten, sein System auch ohne die entsprechende App am Smartphone oder Tablet aufzurufen, komplett steuern zu können, im wahrsten Sinne des Wortes, auf Zuruf. Im Mittelpunkt stehen dabei Lösungen wie Amazon Echo bzw. Amazon Echo Dot, die auf die Sprachsteuerung Amazon Alexa setzen, und mit verschiedensten Systemen unterschiedlicher Hersteller interagieren können. Zu den Partnern von Amazon gehören hier etwa verschiedenste Musik-Streaming-Dienste, aber ebenso Anbieter wie Philips und deren System Philips HUE, Samsung mit Samsung SmartThings, Nest und etliche mehr. Amazon Alexa soll damit nach und nach zur zentralen Schnittstelle eines Smart Home werden, wobei die direkte Einbindung eines Multiroom Audio-Streaming-Systems geradezu essentiell dazu gehört.

Wann die Implementierung von Amazon Alexa bei HEOS by Denon erstmals genutzt werden kann, steht derzeit noch nicht fest. Beide Unternehmen zeigen sich aber recht zuversichtlich, dies bereits zeitnah im Jahr 2017 präsentieren zu können. Ob dies auch hierzulande dann schon möglich sein wird, steht natürlich ebenfalls noch nicht fest. Dies steht und fällt natürlich in erster Linie mit den Plänen von Amazon selbst, wann die entsprechenden Devices rund um Amazon Alexa in welchen Märkten verfügbar sind.

Share this article

Related posts