High End 2014: Anlässlich der High End 2014 lädt Lothar Kerestedjian von HIGHRESAUDIO zur Präsentation bislang unveröffentlichter Musik von Led Zeppelin, REM sowie Deep Purple in allerfeinster Qualität." /> Sempre Audio

HIGHRESAUDIO lädt zur exklusiven Session mit Led Zeppelin, REM und Deep Purple

HIGHRESAUDIO gilt als das führende Online-Portal für hochwertige Musik-Downloads weit abseits von MP3 und Co. Tunlichst Studio Master-Qualität steht hier im Mittelpunkt, und dies will Managing Director Lothar Kerestedjian einmal mehr auch im Rahmen der High End 2014 unter Beweis stellen. Mit im Gepäck: bislang unveröffentlichte Musik von Led Zeppelin, REM und Deep Purple.

Von Michael Holzinger (mh)
12.05.2014

Share this article


Musik-Streaming-Dienste machen zunehmend Apple iTunes und Co das Leben schwer. Der klassische Musik-Download, der noch vor gar nicht allzu langer Zeit das Musik-Business revolutionierte und letztlich die gesamte Branche auf den Kopf stellte, da klassische Vertriebswege schlichtweg weitestgehend obsolet wurden, verliert somit nunmehr selbst immer mehr an Bedeutung.

Etwas anders sieht es hingegen im gehobenen Qualitätssegment aus. Zwar nutzen auch hier immer mehr Musikliebhaber Streaming-Dienste, letztendlich schlägt aber hier zumeist der „Jäger- und Sammler-Trieb“ unweigerlich durch, und ausgewählte Aufnahmen müssen in irgendeiner Form der eigenen Sammlung einverleibt werden. Dementsprechend entspannt verfolgen selbst Online-Anbieter wie etwa das deutsche Unternehmen HIGHRESAUDIO die derzeitige Entwicklung. Denn sie wissen sehr gut über ihre Stärken bescheid, so auch Lothar Kerestedjian, der diese einmal mehr im Rahmen der High End 2014 interessierten Besuchern demonstrieren wird.

Gemeinsam mit Linn gelang es Lothar Kerestedjian, eine exklusive Session zu veranstalten, in deren Rahmen bislang noch nicht veröffentlichte Musik erstmals zu hören sein wird, und zwar von niemand geringerem als Led Zeppeling, REM sowie Deep Purple.

So sollen etwa in diesem Jahr von Led Zeppelin alle neun Studio-Alben mit teils unveröffentlichten Bonus-Tracks neu aufgelegt werden, nachdem diese einem aufwendigen Remaster unterzogen wurden, und zwar von Jimmy Page höchstpersönlich. Natürlich werden im Zuge dieser Neuauflage als Led Zeppelin I bis III die Alben auch als Studio Master erhältlich sein, von deren Qualitäten man sich anhand des ersten Teils in München überzeugen kann.

Von REM wird in München „REM Unplugged: The Complete 1991 und 2001 Sessions” zu hören sein, und Fans von Deep Purple kommen mit dem Re-Release des legendären Live-Albums „Made in Japan“ aus dem Jahr 1972, nunmehr in Kürze nicht nur als Vinyl, Audio CD, sondern eben auch als Download in Studio Master-Qualität wohl vollends auf ihre Rechnung.

Die Präsentation wird am 15. Mai 204 am Stand von Linn in der Halle 2 C11 zwischen 14:00 und 15:30 stattfinden. Auf Grund der beschränkten Platzkapazitäten ist eine Anmeldung unumgänglich!

Share this article

Facts

Responsive image
Thema

Ort

Datum

Uhrzeit

Related posts