Foto © Michael Holzinger - sempre-audio.at

Hans Theessink „65 Birthday Bash“ Live aus dem Wiener Metropol

Es ist ja schon fast eine gute Tradition, anlässlich seines Geburtstags lädt Hans Theessink zum so genannten Birthday Bash, einem Live-Konzert im Wiener Metropol. Und wenn eine Blues- und Roots-Legende wie Hans Theessink, der im Laufe seiner unvergleichlichen Karriere mit zahllosen Größen zusammen spielte, zu so einem Event lädt, dann ist ein hochkarätiger Abend geradezu garantiert. So geschehen am Abend des 5. April 2013.

Von Michael Holzinger (mh)
26.03.2014

Share this article



Bereits zum 60. Geburtstag lud Hans Theessink zum so genannten Birthday Bash ins Wiener Metropol, und versammelte an diesem Abend eine illustre, überaus hochkarätige Musiker-Schar um sich, um gemeinsam mit ihnen einen schlicht unvergesslichen Abend zu bestreiten, der nicht nur ein Rückblick über das bisherige Schaffen des Vollblut-Musikers lieferte, sondern auch so manche weitere Song-Perle der beteiligten Kollegen in bislang nicht gehörten Versionen mit sich brachte. Erfreulicherweise wurde dieser Abend auf Band festgehalten, und das daraus resultierende Doppel-Album „Birthday Bash“ realisiert. Ein Album, dass ein erstklassigen Einstieg in das außergewöhnliche Schaffen von Hans Theessink darstellt, und natürlich auch für eingefleischte Fans des holländischen Künstlers nicht weniger als Pflicht ist.
 
Auch der 65. Geburtstag war für Hans natürlich ein willkommener Anlass, einmal mehr Freunde zum Fest zu laden, wobei auch diesmal das Metropol im 17. Bezirk in Wien den Rahmen für diesen Abend bilden sollte. Auch diesmal folgten zahlreiche Künstler der Einladung, und es war somit alles bereit, um auch dieses Jubiläum zu einem unvergesslichen Abend werden zu lassen.

Und tatsächlich, es wurde ein wirklich rauschendes Fest, das eigentlich nichts von einem regulären Konzert an sich hatte. So war das Metropol tatsächlich bis an dessen Belastungsgrenze geradezu prall gefüllt. Selbst an der Bar im hinteren Teil des Saals war kein Plätzchen mehr frei, dicht gedrängt verfolgte das Pubklikum begeistert den Abend, der erst weit nach Mitternacht enden sollte.

Schließlich sorgten auch am 65. Geburtstag alle bekannten Songs des Künstlers sowie die zahlreich angereisten Musiker-Kollegen dafür, dass eine überaus vielfältige Set-List dargeboten wurde.

Allen voran waren es natürlich langjährige Begleiter von Hans, die weite Teile des Abends mit ihm bestritten, etwa der virtuose Pianist Roland Guggenbichler, seit Jahr und Tag Teil der Hans Theessink Band, seine Frau Brigitte Guggenbichler, sowie Meena Cryle und Chris Filmore. Eine Formation, die als Hans Theessink and The Valentinos bereits mehrfach in Erscheinung trat, und für Begeisterung sorgte. Ebenso durfte auch Ernst Molden und Willi Resetarits nicht fehlen, schließlich begeisterte das auf den ersten Blick wohl ungewohnte, aber tatsächlich schlicht geniale Trio ebenfalls mehrfach zu verschiedensten Anlässen ihr Publikum. Viel zu kurz, aber dafür umso eindringlicher war das Gastspiel von Schiffkowitz an diesem Abend, und eine wirkliche Überraschung bildete die holländische Formation Champagne Charlie, die auf grandiose Art und Weise Blues, Roots und Skiffle vereinten. Mit dem genialen Gitarristen Knud Møller war das Ensemble komplett.

Das Programm wurde in verschiedensten Konstellationen bestritten, wobei der Abend natürlich unweigerlich darin gipfelte, dass alle Künstler gemeinsam etliche Songs bestritten, und dabei das Publikum sich nicht lange bitten lies, mit einzustimmen. Mit einem Wort: fantastisch!

Zumal auch dieser Abend von niemand geringerem als Thomas Löffler am Mischpult „betreut“ wurde, also jenem Mann, der maßgeblich dafür verantwortlich zeichnet, dass Alben von Hans Theessink so fantastisch klingen, und somit nicht nur aus musikalischer, sondern auch aus audiophiler Sicht wahre Perlen sind.

Davon kann man sich nun auch in Form eines Tonträgers überzeugen, der einen Querschnitt des Abends im April 2013 abbildet, und zwar Hans Theessink „65 Birthday Bash“. Leider, leider wurde es diesmal kein Doppel-Album, auch wenn der Abend im Metropol wohl spielend Material für ein Dreifach-Album bereit hielt. Aber das ist schon der einzige, und auch gar nicht wirklich allzu ernst gemeinter Kritikpunkt, denn all jenen, die diesem Abend beiwohnen durften, wird dieser ohnedies auch so für immer in Erinnerung bleiben, und die absoluten „Sahnestücke“, die finden sich natürlich auf dem Album. Somit kann dieses Album auch all jenen nur eindringlich empfohlen werden, die nicht das Glück hatten, dabei gewesen zu sein…

Es sind Abende wie der Birthday Bash 2013 zum 65. Geburtstag der Blues-Legende Hans Theessink, die einzigartige Konzertereignisse darstellen, die ein Erlebnis sind, das wohl keiner der Besucher jemals vergessen wird. Eine einzigartige Zusammenkunft genialer Musiker, die der Jubilar Hans Theessink einmal mehr um sich versammelte, und die nicht nur ihn feierten, sondern allen voran das gemeinsame Musizieren. Ein Kreis von Freunden, der sich auf der Bühne des Metropols in Wien zusammen fand, und der das Publikum daran teilhaben lies. Den eindrucksvollen Beleg dafür hält man mit der nun vorliegenden CD in Händen, die einmal mehr von Thomas Löffler perfekt abgemischt, und gemeinsam mit Hans Theessink finalisiert wurde. Kurzum: Diese Scheibe darf in keiner Sammlung fehlen!



Übrigens, wer sich nicht nur musikalisch an diesen Abend erinnern will, der findet hier unsere Reportage zu diesem Konzert-Event mit zahllosen Fotos. So manches davon findet sich übrigens auch im Cover des neuen Albums ;)

Share this article

Related posts