Hans Theessink und Ernst Molden Live im Metropol

Blues und Roots mit holländischen Wurzeln trifft auf Singer/Songwriter aus Wien, oder anders formuliert: Hans Theessink und Ernst Molden Live im Metropol... Zwei Musiker, die zunächst so gar nicht zusammen passen wollen, in Wahrheit aber perfekt harmonieren, was sie eindrucksvoll einmal mehr am Abend des 14. Juni 2012 im Metropol in Wien unter Beweis stellten.

Von Michael Holzinger (mh)
14.06.2012

Share this article


Zwei Musiker, die zunächst so gar nicht zusammen passen wollen, in Wahrheit aber perfekt harmonieren, was sie eindrucksvoll einmal mehr am Abend des 14. Juni 2012 im Metropol in Wien unter Beweis stellten.Hans Theessink und Ernst Molden, der eine mit holländischen Wurzeln und mit Sicherheit eine der internationalen Größen im Blues und Roots-Genre, der andere ein Meister in der einfühlsamen, tiefblickenden Beobachtung seiner Landsleute, der diese Erfahrungen in musikalisch unterlegte Geschichten verpackt, gemeinsam auf einer Bühne. Das passierte am Abend des 14. Juni 2012 im Wiener Metropol beileibe nicht zum ersten Mal, aber diesmal auf besonders bewegende Art und Weise. Outlaw-Songs und Gauner-Nummern, so der vielsagende Titel des gemeinsamen Programms, das aber doch zu einer überraschend romantischen Angelegenheit wurde.

Als man gemeinsam im Garten von Hans probte, wurde dies beiden alsbald klar, aber irgendwie ergebe das schon Sinn, so Ernst Molden. Denn so richtige Gauner, also nicht die ganz, ganz bösen Buben, die müssen schon eine romantische Ader haben, sonst gäbe es ja nicht derart viele Songs über sie. “Also kuschelt´s halt a bissl…”, so die Aufforderung des Künstlers als Einleitung.

Was dann folgte, war ein eindrucksvoller Beweis dafür, wie perfekt die zwei Künstler auf der Bühne, aber wohl auch darüber hinaus, harmonieren. Nicht nur bei den launigen Ansagen, sondern auch musikalisch warf man sich die Bälle zu, die der jeweils andere bereitwillig aufgriff und gekonnt weiterspielte.

Wobei der Satz des Abends wohl im Zuge einer kurzen persönlichen Anekdote von Ernst Molden fiel. So meinte er am Ende dieser Schilderung über seinen Partner an diesem Abend: “Do hob i gwusst, dass des a Guada is”, und damit war nicht das musikalische Genie von Hans Theessink gemeint…

Das Programm prägten nicht nur Eigenkompositionen der beiden Ausnahme-Künstlern, sondern vor allem Songs aus vielen Bereichen des Folks, die thematisch zum vorgegeben Thema passten. Außerdem gab es erstmals einen kleinen Vorgeschmack darauf, was uns im Herbst erwarten wird. So präsentierte Ernst Molden und Hans Theessink eine erste Nummer eines Programms, das anlässlich den 100. Geburtstags von Woody Guthrie von Hans Theessink, Ernst Molden und Willi Resetarits erarbeitet wird.

Diese Termine sollte man sich bereits jetzt vormerken, und zwar den Montag, den 29. Oktober 2012 im Metropol mit Hans Theessink, Willi Resetarits, Ernst Molden, Sarah Lee Guthrie & Johnny Irion, Okemah. Zudem den Dienstag, den 30.Oktober 2012 , ebenfalls im Metropol in Wien, diesmal mit Michael Köhlmeier & Hans Theessink, Sarah Lee Guthrie & Johnny Irion.

Und auch das Programm “Outlaw-Songs und Gauner-Nummern” kann man zumindest noch einmal genießen, allerdings nur in Wörgl, und zwar am Samstag, 16. Juni 2012 im Komma ab 20:00.

Related posts