Harman Kardon Heimkino Soundbar-System SB 15

Heimkino ist eine wirklich feine Sache. Ein möglichst großer Bildschirm und satter Sound, natürlich in Mehrkanal, sollen für Kino-Atmosphäre in den eigenen vier Wänden sorgen. Aber braucht‘s dafür wirklich ein komplettes Surround-Sound-Set mit vielen Speakern? Nun meint auch Harman Kardon, dass echter Kino-Klang im Wohnzimmer auch mit nur einem Speaker realisiert werden kann.

Von Michael Holzinger (mh)
26.03.2010

Share this article


Um dies ein wenig zu präzisieren, es handelt sich nicht allein um einen Speaker, sondern um eine typische 2.1 Konfiguration, die als Unterstützung im tiefen Frequenzbereich also einen Subwoofer aufwartet. Die entsprechende Lösung von Harman Kardon trägt die Bezeichnung Harman Kardon SB 15 und soll sich vor allem an jene Kunden richten, die zwar ein raumfüllendes 3D-Surround-Erlebnis genießen wollen, jedoch vor der Installation einer umfangreichen 5.1-Lautsprecheranlage zurückschrecken, so der Hersteller über sein neuestes System.

Das Harman Kardon Heimkino Soundbar-System SB 15 besteht somit aus einem unter den Flachbildschirm zu platzierenden Center-Lautsprecher, dem so genannten Soundbar, sowie einem beliebig im Raum positionierbaren aktiven Subwoofer. Dieser Subwoofer wird über Funk mit Signalen versorgt, sodass die einzige Vorraussetzung für den Betrieb eine Steckdose in unmittelbarer Nähe erforderlich ist.

In das besonders kompakte Gehäuse der Soundbar integrierte Harman Kardon Stereo-Lautsprecher, die wiederum als Zwei-Weg-Systeme ausgelegt sind. Die Ingenieure des renommierten HiFi-Produzenten setzen dabei auf Doppel-75 mm-Mittelton-Treiber sowie einen 19 mm Hochtöner. Außerdem enthält die Soundbar einen Verstärker mit DSP-Surround-Prozessor, der eine Leistung von zweimal 25 Watt bietet und für die Berechnung des Surround-Klangs verantwortlich ist. Der Hersteller explizit darauf hin, dass der Surround-Modus natürlich auch deaktiviert werden kann, um so das System als normalen Stereo-Lautsprecher z.B. für die Musikwiedergabe nutzen zu können.

Der Subwoofer weist ebenfalls einen integrierten Verstärker auf, wobei dieser eine Nennleistung von 100 Watt liefert und über einen nach unten abstrahlenden 25 cm Basstreiber sowie ein Bassreflex-System verfügt. Wie bereits erwähnt, der Subwoofer wird mittels Funk mit Signalen versorgt. Dadurch erspart man sich lästige Kabel durchs halbe Zimmer und kann den Subwoofer nahezu beliebig im Raum platzieren. Ein automatischer Standby-Modus sorgt dafür, dass der Subwoofer wirklich nur dann aktiv ist, wenn er genutzt wird.

Harman Kardon verzichtet bei diesem System auf eine zusätzliche Fernbedienung. Vielmehr soll das Harman Kardon Heimkino Soundbar-System SB 15 mittels der Fernbedienung des Fernsehgeräts gesteuert werden können. Der Anwender muss lediglich die entsprechenden Kommandos programmieren, was aber laut Hersteller besonders einfach und rasch möglich sein soll.

Das gesamte Set präsentiert sich mit einem hochglanzschwarzem Gehäuse, wobei die Lautsprecher der Soundbar von einem feinmaschigen Metallgitter geschützt werden. Durch dieses elegante und dezente Auftreten soll das System nach der Einschätzung des Herstellers perfekt zum Design aktueller Flachbildschirme passen und diese auf ideale Weise ergänzen.

Laut Harman Kardon ist das Heimkino Soundbar-System SB 15 ab sofort im Fachhandel erhältlich. Der Hersteller gibt als unverbindlich empfohlener Verkaufspreis € 599,- an.

Michael Holzinger

Share this article