Responsive image Audio

Harman Kardon Surround - Großes Kino für die Ohren, dank WiSA „ohne“ Kabel…

Foto © Harman International Industries

Sechs vorkonfigurierte Lautsprecher, ein AV-Receiver, so präsentiert sich das neue System Harman Kardon Surround, das somit ein komplettes AV-System darstellt und bei dem die Signalübertragung zwischen den einzelnen Komponenten „drahtlos“ über WiSA Standard erfolgt. Damit soll großes Kino für die Ohren bei gleichzeitig einfachster Integration in den Wohnraum garantiert sein.

Kurz gesagt...

Nicht weniger als großes Kino für die Ohren verspricht Harman Deutschland GmbH für die neue Harman Kardon Surround, ein komplettes Surround-System basierend auf WiSA Standard.

Wir meinen...

Ja, auch hier handelt es sich im Wesentlichen um eine „Soundbar“, aber letztlich nur als Center-Speaker fungiert und die sogar besonders schlank und damit dezent ausgefallen ist, somit besonders einfach direkt unterm Fernseher ins Wohnzimmer integriert werden kann. Allerdings gehört bei dem neuen System Harman Kardon Surround eben nicht nur ein aktiver Subwoofer dazu, sondern ebenso Speaker für den linken und rechten Kanal, zudem auch zwei Speaker für die Surround-Kanäle. Man hat es somit bei der neuen Harman Kardon Surround mit einem echten 5.1-Kanal-System zu tun. Im Vergleich zu „ausgewachsenen“ Systemen rund um einen AV-Receiver und entsprechende Lautsprecher-Systeme handelt es sich hierbei aber um ein „drahtloses“ System, das auf den Standard WiSA setzt.
Hersteller:Harman International Industries
Vertrieb:Harman Deutschland GmbH
Preis:€ 2.499,-

Von Michael Holzinger (mh)
17.10.2019

Share this article


Home Cinema im Allgemeinen ist in den letzten Jahren aus Sicht der Industrie und des Fachhandels zunehmend ein schwieriges Thema geworden. Kunden sind zunehmend nicht bereit, aufwendige Installationen in Kauf zu nehmen, die nunmal mit Heimkino auf gehobenem Niveau einher gehen. Wer realistischen Surround Sound genießen will, kommt unweigerlich an entsprechenden Installationen mit Surround-Speakern rund um einen AV-Receiver als zentrale Schnittstelle nicht umhin. Dabei sollte man meinen, dass gerade die Tatsache, dass moderne TV-Geräte zwar ein tadelloses, großflächiges Bild liefern, mit allen nur erdenklichen „Spielereien“, aber sicher nicht mit guten Ton aufwarten können, der Industrie beim Thema Home Cinema in die Hände spielen würde.

Dem ist aber keineswegs so, denn da steht längst eine andere Produktgruppe im Fokus, und zwar so genannte Soundbar-Systeme.

Soundbar-Systeme sind simpel ins Wohnzimmer zu integrieren, anstatt vieler Komponenten hat man es hier mit lediglich einer zu tun, die noch dazu dezent unterm Fernseher platziert werden kann, maximal muss man noch einen zum System gehörenden Subwoofer irgendwo im Raum unterbringen, aber das war es dann schon. Und tatsächlich, der Klang zumindest fürs Fernsehen ist zumeist zufriedenstellend, teils gar wirklich gut. Sogar Surround soll hier geboten werden, was aber, und da bewahrheiten sich die Versprechungen der Hersteller zumeist nicht, eher schlecht als recht klappt. Virtual Surround in verschiedensten Formen ist meist kein erfüllendes Klangerlebnis.

Hier will nun Harman International Industries mit der neuesten Lösung der Marke Harman Kardon ansetzen und schickt die neue Harman Kardon Surround ins Rennen.

Ja, auch hier handelt es sich im Wesentlichen um eine Soundbar, die sogar besonders schlank und damit dezent ausgefallen ist, somit besonders einfach direkt unterm Fernseher ins Wohnzimmer integriert werden kann. Allerdings gehört bei dem neuen System Harman Kardon Surround eben nicht nur ein aktiver Subwoofer dazu, sondern ebenso Speaker für den linken und rechten Kanal, zudem auch zwei Speaker für die Surround-Kanäle. Man hat es somit bei der neuen Harman Kardon Surround mit einem echten 5.1-Kanal-System zu tun. Im Vergleich zu „ausgewachsenen“ Systemen rund um einen AV-Receiver und entsprechende Lautsprecher-Systeme handelt es sich hierbei aber um ein „drahtloses“ System, das auf den Standard WiSA setzt.

Dieses Merkmal hervor zu heben, ist Harman derart wichtig, dass man hierbei von einem True Wireless Home Theater System spricht, bereits auf der Packung auch die deutsche Übersetzung als „Wirklich kabelloses Heimkinosystem“ aufdruckt.

Wobei, einmal mehr sei an dieser Stell gesagt, dass es natürlich niemals gänzlich ohne Kabel geht, Stromkabel sind natürlich für die Versorgung der Speaker unerlässlich, aber eine Steckdose in Reichweite ist deutlich unproblematischer, als Signalkabel quer durchs Zimmer zu legen…

WiSA bietet als entscheidenden Vorteil eine besonders robuste Signalübertragung auf hoher Qualitätsstufe, da hier keinerlei klangschädigenden Kompressionen erfolgen und auch die bei Funk systemimmanenten Delay-Zeiten, also die Verzögerung zwischen den einzelnen Kanälen, sehr, sehr gering ausfallen, sodass sie in der Praxis nicht relevant sind. WiSA ist zudem im Vergleich zu ähnlichen propriäteren Technologien anderer Hersteller tatsächlich ein Industrie-Standard, der von immer mehr Herstellern eingesetzt wird. Bang & Olufsen, System Audio, Klipsch, LG, Primare und viele weitere mehr währen hier anzuführen.

Zentrale Komponente des Harman Kardon Surround ist natürlich auch hier eine Art „AV-Receiver“, allerdings handelt es sich hierbei eher mehr um einen Access Point, der die zentrale Schnittstelle für Quellen, aber auch die Ansteuerung der Speaker übernimmt. Dieser Hub, so würden wir ihn bezeichnen, kann problemlos rund um das TV-Gerät platziert werden, und über vier HDMI-Eingänge, die allesamt Inhalte in 4K und HDCP 2.2 unterstützen, lassen sich verschiedenste Quellgeräte anschließen. Über einen weiteren HDMI-Port wird die Verbindung zum TV-Gerät realisiert, wobei hierbei natürlich ein ARC, ein so genannter Audio Return Channel geboten wird und auch HDMI CEC zur zentralen Steuerung über die Fernbedienung des Fernsehers unterstützt wird.

Die Installation des weiteren Systems soll ebenso besonders simpel und einfach erfolgen, denn sowohl die zentrale Soundbar als Center-Speaker, als auch die vier Satelliten für Front Links und Rechts, Surround Links und Rechts, als auch der kompakte aktive Subwoofer sind bereits vorkonfiguriert mit dem zentralen Hub verbunden, müssen also lediglich an ihrer jeweiligen Position aufgestellt werden.

Die Soundbar wird natürlich direkt unter dem Fernseher platziert, sei es nun auf einem Lowboard oder Sideboard, oder aber mittels integrierter Montagevorrichtung an der Wand. Auch für die Satelliten ist eine Wandmontage-Vorrichtung im Lieferumfang enthalten, optional stehen zudem passende Standfüsse zur Verfügung. Der Subwoofer kann in bewährter Art und Weise überall im Raum aufgestellt werden.

Natürlich handelt es sich auch beim neuen Harman Kardon Surround um eine Audio-Lösung, die nicht allein fürs Fernsehen ausgelegt ist, sondern den Zugriff auf Inhalte aus dem Netzwerk erlaubt. Hierfür setzten die Entwickler auch beim neuen Harman Kardon Surround auf Google Chromecast, wie beruets ei vielen anderen Lösungen des Herstellers. Die Einrichtung bei der Integration ins Netzwerk erfolgt somit mit Hilfe der Google Home App, die für Apple iOS und Google Android zur Verfügung steht.

So soll die Einrichtung laut Herstellerangaben nicht mehr als 15 Minuten in Anspruch nehmen.

Der Hersteller gibt für das neue Harman Kardon Surround eine Gesamtleistung von 370 Watt an, schlüsselt diese aber nicht weiter auf die Komponenten auf.

Wenn es um die Wiedergabe von TV-Sendungen und Filme geht, kann das neue Harman Kardon Surround Inhalte in Dolby Digital ebenso dekodieren wie dts. Natürlich stehen verschiedene Presets zur Verfügung, um die Wiedergabe dem Quellmaterial anzupassen, darunter auch ein Night Mode, um die Bässe zu später Stunde etwas zu reduzieren.

Wenn es um Musik geht, dann stehen über Google Chromecast natürlich zahllose Möglichkeiten offen, da hier einzig und allein die jeweilige App am Smartphone entscheidend ist, auf welche Inhalte man zugreift.

Übrigens, auch ohne Netzwerk kann ein Smartphone als Quelle dienen, denn selbstverständlich unterstützt das neue Harman Kardon Surround auch Bluetooth.

Wie bereits beschrieben sind alle Komponenten des Systems sehr kompakt ausgefallen. So misst der Center-Speaker 106 x 73 x 365 mm, die Satelliten jeweils 86 x 274 x 105 mm, der Subwoofer 121,7 x 396x8 x 496 mm, und die zentrale Streaming-Box 155 x 60 x 305 mm. Alles zusammen bringt nicht mehr als 17,6 kg auf die Waage.

Das komplette System Harman Kardon Surround präsentiert sich als überaus elegante Lösung und ist in der Farbe Dunkelgrau gehalten. Damit soll es sich in jedwedes Wohnumfeld integrieren lassen. Im Lieferumfang sind neben dem Center-Speaker, den vier Satelliten und dem Subwoofer natürlich der zentrale Hub enthalten, ebenso ein HDMI-Kabel, vier Wandhalterungen für die Satelliten, die Wandhalterung für den Center, Metallfüsse für den Subwoofer, insgesamt sieben Netzkabel, und eine Kurzanleitung. Auch eine Fernbedienung ist mit dabei, darauf sei nicht vergessen hinzuweisen.

Nach Angaben des Herstellers steht das neue Harman Kardon Surround ab sofort im Fachhandel zur Verfügung. Der empfohlene Verkaufspreis für diese Lösung wird mit € 2.499,- angegeben.

Share this article