Foto © Harman International Industries Inc.

Harman stellt neu strukturierte Harman Luxury Audio Group vor

Es sei das erklärte Ziel der neu strukturierten Harman Luxury Audio Group, die renommierten HiFi-Brands wie Mark Levinson, JBL Synthesis, Lexicon, Arcam und Revel strategisch neu und vor allem nachhaltig im europäischen Markt zu positionieren, so Harman. Verantwortlich dafür zeichnet der neue Senior Business Manager EMEA, Thomas Wolff. Für Deutschland und Österreich übernimmt Marco Bialk die Vertriebsagenden.

Kurz gesagt...

Als eine komplette Neuausrichtung sei die nunmehr formierte Luxury Audio Group von Harman zu verstehen, die für die Marken JBL Synthesis, Lexicon, Revel, Mark Levinson und Arcam verantwortlich zeichnet.

Wir meinen...

Die Harman Luxury Audio Group soll, so die Intension von Harman, fünf renommierte Marken für fortschrittliche High-performance Audio-Systeme vereinen, nämlich Mark Levinson, JBL Synthesis, Lexicon und Revel, aber auch die kürzlich übernommene Marke Arcam. Die nunmehr verkündete Neuausrichtung der Harman Luxury Audio Group sei dahingehend ausgelegt, dass man die darin vereinten Marken strategisch neu, und vor allem nachhaltig, im europäischen Markt positionieren könne.

Von Michael Holzinger (mh)
03.05.2018

Share this article


Schon Harman für sich genommen war ein im Vergleich zu vielen anderen Unternehmen der Unterhaltungselektronik recht mächtiger Konzern, der viele Marken in sich vereinte. Zumal es sich hierbei um recht renommierte Marken handelt, die teils seit Jahrzehnten die gesamte Branche maßgeblich mitbestimmten, wie etwa Harman Kardon, Infinity, JBL oder AKG, aber auch Lexicon, Mark Levinson und Revel.

So gibt Harman etwa an, dass man weltweit aktuell rund 30.000 Angestellte beschäftige, man kann also von einem wahren Giganten der Branche sprechen.

Allerdings hat das offensichtlich niemand so richtig wahrgenommen, zumindest nicht im alltäglichen Geschäft, und aus Sicht der Kunden ist es ohnedies zumeist unerheblich, wer nun zu wem gehört und wie die Verbindungen tatsächlich im Big Business im Hintergrund aussehen.

Jedenfalls solange, bis Harman von einem noch größeren Konzern übernommen wurde, und zwar von Samsung Electronics Co. Ltd. Plötzlich wurde erst so manchem bewusst, welch renommierte Hersteller da nun mit einem Schlag den Besitzer wechselten, wobei im Zuge dieser Übernahme so manch Bedenken aufkamen, was denn nun die Koreaner mit all diesen höchst angesehenen Marken vorhätten…

Eins kann man wohl getrost festhalten, es waren wohl kaum die Produkte, für die wir uns im Rahmen unseres Hobbys begeistern, die den Ausschlag dafür gaben, dass Samsung Electronics Co. Ltd. Harman übernahm. Ganz nüchtern muss man diesbezüglich sehen, dass Harman eben weit mehr umfasst, als die Produkte, die im Consumer Segment offensichtlich in Erscheinung treten.

Harman ist allen voran ein Technologie-Konzern, der maßgeblich so manch Entwicklung hinter den Kulissen voran treibt, der Technologie-Lieferant für viele, viele Hersteller aus unterschiedlichsten Branchen ist. Diesbezüglich gibt Harman selbst zu Protokoll:

„Mehr als 50 Millionen zugelassene Autos sind heute bereits mit den Audio- und Connected-Car-Systemen von HARMAN ausgestattet. Unsere Softwarelösungen treiben Milliarden von mobilen Endgeräten und Systemen an, die über alle Plattformen vernetzt, integriert, personalisiert, adaptiert und gesichert sind – egal ob zu Hause, in der Arbeit, im Auto oder unterwegs.“

Somit ist wohl klar, was Samsung Electronics Co. Ltd. tatsächlich interessierte, selbst wenn nun gar mit dem renommierten Namen AKG rund um Smartphones von Samsung geworben wird. Dies ist nicht mehr als ein „Nebenschauplatz“...

Dennoch, Harman ist seit der Bekanntgabe der Übernahme durch Samsung geradezu penibel darauf bedacht, die Eigenständigkeit aller renommierter Namen im Konzernverbund hervor zu streichen, sodass nur ja nicht der Verdacht aufkommt, diese würden von ihrer jahrzehntelangen Tradition abweichen, speziell jene Unternehmen, die man klar dem High-end Segment zuordnen kann.

So präsentiert man nunmehr im Vorfeld der High End 2018 eine neue Strategie rund um die besagten Marken, die sich unter dem Dach der nunmehr neu strukturierten Harman Luxury Audio Group finden sollen.

Die Harman Luxury Audio Group soll, so die Intension von Harman, fünf renommierte Marken für fortschrittliche High-performance Audio-Systeme vereinen, nämlich Mark Levinson, JBL Synthesis, Lexicon und Revel, aber auch die kürzlich übernommene Marke Arcam.

Die nunmehr verkündete Neuausrichtung der Harman Luxury Audio Group sei dahingehend ausgelegt, dass man die darin vereinten Marken strategisch neu, und vor allem nachhaltig, im europäischen Markt positionieren könne.

Ganz wesentlich dabei sei, dass den Partnern im Handel lokale Ansprechpartner zur Verfügung stünden, die einerseits die teils ja sehr unterschiedlichen lokalen Gegebenheiten in den verschiedenen europäischen Regionen bestens kennen, und damit optimal auf die Bedürfnisse der hier agierenden Fachhändler eingehen können und individuell und flexibel auf Anfragen reagieren. Zudem könne man bei Logistik, Lagerhaltung und Service für alle Marken der Gruppe auf die Strukturen und Ressourcen eines europäischen Netzwerks vertrauen, das durch die Marken AKG, JBL und Harman Kardon in den letzten Jahren aufgebaut wurde.

Diese Aufstellung sei für Partner ideal, um Kunden qualitativ hochwertige Lösungen mit individueller Betreuung und schnellen Reaktionszeiten bieten zu können.

Die Verantwortung für die neu aufgestellte Harman Luxury Audio Group übernimmt auf europäischer Ebene Thomas Wolff als Senior Business Manager EMEA, der, so das Unternehmen in einer Aussendung, direkt an der Entwicklung und Umsetzung der neuen Strategie in Deutschland und Österreich beteiligt sei. Thomas Wolff kann auf verschiedene leitende Vertriebspositionen bei Audio- und HiFi-Unternehmen verweisen, etwa bei Monster Cable, Lyravox oder Mitchell & Johnson, so Harman in einer Aussendung.

„Wir freuen uns, die neue Struktur für den Geschäftsbereich Luxury Audio nun umzusetzen und unsere Kunden mit einem neuen Team und neuen Produkten zu begeistern- Unser Ziel ist es, den traditionsreichen Premiummarken Mark Levinson, JBL Synthesis, Lexicon und Revel neues Leben einzuhauchen und ihre hochwertigen Produkte auch einer jüngeren Zielgruppe zugänglich zu machen. Mit dem Vertriebsansatz und einem vielfältigen Kommunikations-Mix möchten wir Menschen ansprechen, die Wert auf erstklassigen Klang und hochwertige HiFi-Produkte legen. Damit schaffen wir den Schulterschluss mit den hervorragend positionierten Marken des Geschäftsbereichs HARMAN Lifestyle Audio und bringen sowohl Musik- als auch HiFi- Liebhabern das gesamte Portfolio des HARMAN-Konzerns näher.“ - Thomas Wolff, Senior Business Manager EMEA der Harman Luxury Audio Group

Der erste „große“ Auftritt der Harman Luxury Audio Group in der neu aufgestellten Form ist natürlich die in wenigen Tagen anstehende High End 2018 in München. Erstmals werden hier somit alle neuen Lösungen der hier vereinten Marken gemeinsam präsentiert.

Dies ist auch die beste Gelegenheit für den Fachhandel, in Kontakt mit dem neuen Verantwortlichen für den Vertrieb in Österreich und Deutschland zu treten, wobei dieser wohl für viele alles andere als ein Unbekannter sein wird. So übernimmt nämlich niemand geringerer als Marco Bialk die Verantwortung für den Vertrieb in Deutschland und Österreich und steht somit vom 11. bis 13. Mai 2018 in München Fachhändlern für erste Gespräche zur Verfügung.

Share this article