Foto © in-akustik GmbH & Co. KG

Heimspiel bei in-akustik GmbG & Co. KG - in-akustik AIR Kabel-Test in den eigenen vier Wänden

Der Zubehör-Spezialist in-akustik GmbG & Co. KG hat sich nun eine ganz besondere Aktion rund um die Kabel der in-akustik AIR Series einfallen lassen. Damit sich HiFi-Enthusiasten bestmöglich von den Vorzügen dieser fürwahr außergewöhnlichen Kabelserie überzeugen können, bietet man die Möglichkeit diese eine Woche lang unverbindlich in der eigenen HiFi-Kette und damit in den eigenen vier Wänden zu testen.

Kurz gesagt...

Eine Woche können Interessenten AIR Kabel von in-akustik GmbG & Co. KG zuhause testen, Heimspiel nennt das Unternehmen somit folgerichtig diese Aktion.

Wir meinen...

Der immens hohe Aufwand, den in-akustik GmbG & Co. KG bei der Entwicklung und Fertigung der in-akustik AIR Kabelserie betreibt, hat natürlich seinen Preis, keine Frage, wobei der Hersteller natürlich davon überzeugt ist, dass die Kabel jeden Cent wert seien. Damit sich auch der Kunde davon überzeugen kann, hat man nun die Möglichkeit geschaffen, dass der Kunde seine Kabelauswahl aus der in-akustik AIR Serie eine Woche lang risikofrei zuhause und damit direkt mit seiner eigenen HiFi-Kette in vertrauter Umgebung testen kann, auch im Vergleich mit seinen bisherigen Kabeln.

Von Michael Holzinger (mh)
06.11.2019

Share this article


Will man in einschlägigen Foren oder in einschlägigen Gruppen auf (Un-)Social Media Plattformen eine mit Sicherheit sehr emotional geführte Diskussion vom Zaun brechen, dann muss man nur gewisse Reizthemen anschneiden, die seit jeher ein Garant dafür sind, dass sich die Teilnehmer an diesen Diskussionen im allerbesten Fall darüber einigen können, nicht einer Meinung zu sein…

Eines dieser Themen ist mit Sicherheit alles rund um Kabel. Wer etwa die simple Frage aufwirft, welches Kabel das Beste sei, kann sich entspannt zurück lehnen und beobachten, wie mitunter im Sekundentakt die Kommentare eingehen, mehr noch, ein wahrer Streit losbricht.

Dies sei nur angeführt um zu belegen, dass das Thema Kabel ein sehr kontroversielles ist. Dies beginnt schon damit, dass eine Vielzahl an HiFi-Enthusiasten diesem nur geringe Aufmerksamkeit widmet, ein Kabel deren Ansicht nach also, sofern es technisch tadellos gefertigt ist, einzig und allein dazu dient, Signale zu übertragen und es keinen Unterschied macht, welches man dafür genau einsetzt. Begriffen wie „Kabelklang“ wird da keinerlei Bedeutung zugemessen, ganz im Gegenteil, diese werden klar in den Bereich der Sagen und Mythen verwiesen.

Andere wiederum verwenden immens viel Aufwand für die Wahl des „richtigen“ Kabels für die unterschiedlichsten Aufgaben, wobei dann aber ebensowenig eine wirklich klare Linie auszumachen ist. Die Lösung, auf die der eine „schwört“ und sie geradezu als Offenbarung ansieht, ist schon für den nächsten der absolut falsche Weg. Vielmehr müsse man auf dieses und jenes achten und da würde ja nur diese eine Lösung…

Fakt ist, dass sich hier ein enorm vielseitiger Markt entwickelte, der stetig wächst und wächst und die Hersteller nicht müde werden, mit stets neuen und noch ausgeklügelteren Lösungen aufwarten. Es liegt somit auch auf der Hand, das das Angebot von Produkten um wenige Euro bis hin zu zigtausenden Euro reicht.

Das deutsche Unternehmen in-akustik GmbG & Co. KG kann als ausgewiesener Zubehör-Spezialist nahezu das gesamte Spektrum abdecken, von sehr günstigen Produkten, bis hin zu durchaus sehr exquisiten, somit auch durchaus kostspieligen Lösungen. In das letztgenannte Segment gehört mit Sicherheit die in-akustik AIR Kabel-Serie.

Die in-akustik Referenz-Kabel der AIR Serie präsentierte das deutsche Unternehmen erstmals im Rahmen der High End 2015 in München, wobei diese Produktreihe gleich eine Vielzahl an herausragenden Merkmalen auszeichnen soll. Da wäre zunächst der laut Hersteller bestmögliche Isolator, und zwar Luft. Sie erlaubt geringe Kapazitäten und niedrige dielektrische Verluste, nach Ansicht von in-akustik GmbH & CO. KG entscheidende Faktoren für eine unverfälschte Übertragung. Jedes zusätzlich eingesetzte Material wie etwa eine PVC-Isolation verschlechtere die elektrischen Eigenschaften eines Kabels. Idealerweise wäre also gar kein Isolationsmaterial mehr vorhanden.

Natürlich kann man so kein Kabel aufbauen, man benötigt also eine ausgeklügelte Konstruktion, die man mit der so genannten AIR-Helix-Technologie fand. Um der Luftisolation so nahe wie möglich zu kommen, hat in-akustik GmbG & Co. KG spezielle Clips entwickelt. Im Kabelinnern bilden eine Vielzahl dieser Clips das tragende Gerüst, welches die Signalleiter helixförmig frei in der Luft hält und sie in definiertem Abstand durch das Kabel führt. Die Flexibilität dieses Konstrukts wird über zwei Stege erreicht, welche die Clips gleichermaßen zusammen und präzise auf Distanz halten.

Zudem setzten die Entwickler hierbei auf so genannte Cross Link Super Speed Hohlleiter, die aus hochreinem Kupfer gefertigt sind und auf einen Polyethylen-Kern gewickelt werden. Wirbelströme sollen durch hauchdünne Lackschichten auf den Drähten vermieden werden und Magnetfelder werden durch den gegenläufigen Aufbau zumindest weitgehend kompensiert.

Auch bei den Steckverbindern weisen die Kabel der in-akustik AIR Serie Besonderheiten auf, denn in einem aufwendigen Prozess wird die zuvor erwähnte Lackschicht von den hochreinen Kupferdrähten entfernt, sodass die blanken Drähte mit einem enormen Druck von 1,5 Tonnen direkt mit den Steckern verpresst werden. Diese Stecker sind aus Tellurium-Kupfer als Basismaterial gefertigt und deren Oberfläche wird mit Rhodium beschichtet.

Die komplette Fertigung aller Kabel der in-akustik AIR Serie erfolgt in Deutschland, konkret am Firmensitz Ballrechten-Dottingen in der hauseigenen Manufaktur, wobei ein hohes Maß an Handarbeit im Spiel ist.

Dieser immens hohe Aufwand hat natürlich seinen Preis, keine Frage, wobei der Hersteller natürlich davon überzeugt ist, dass die Kabel jeden Cent wert seien. Damit sich auch der Kunde davon überzeugen kann, hat man nun die Möglichkeit geschaffen, dass der Kunde seine Kabelauswahl aus der in-akustik AIR Serie eine Woche lang risikofrei zuhause und damit direkt mit seiner eigenen HiFi-Kette in vertrauter Umgebung testen kann, auch im Vergleich mit seinen bisherigen Kabeln.

„Bei jeder Verbindung entstehen Verluste. Die Kunst besteht darin, diese Verluste durch eine angemessene Kabelauswahl zu minimieren. Das beste Kabel ist also nicht das, welches am meisten aus einer HiFi-Kette herausholt, sondern am wenigsten vom Originalsignal verliert. Wir können Ihnen viel darüber erzählen, aber entscheidend ist letztlich der eigene Höreindruck. Beim Händler hören sie nur, wie die Kabel dort klingen. Wenn Sie wissen möchten, welches Potenzial unsere AIR-Kabel an Ihrer Anlage entfalten, können Sie diese einfach eine Woche lang zu Hause in Ruhe testen und mit ihrem bestehenden Setup vergleichen – mit Ihrer eigenen Anlage im eigenen Hörraum. So wissen Sie, woran sie mit unseren Kabeln sind.“ - Dieter Amann, Geschäftsführer in-akustik GmbG & Co. KG

Diese Aktion wird direkt über den Fachhandel abgewickelt, wobei der Hersteller auf seiner Webseite eine Liste jener Händler bereit hält, die Teil dieser Aktion sind. Steht kein Fachhandel in der Nähe zur Verfügung, so kann dies natürlich auch über den Hersteller direkt abgewickelt werden.

Share this article