Foto © Michael Holzinger - sempre-audio.at

Here comes the sun… Trenner & Friedl präsentieren neuen „Winzling“ Sun

Gut, vielleicht mit Ausnahme des mächtigen Trenner & Friedl Duke setzen die renommierten Lautsprecher-Entwickler Peter Trenner und Andreas Friedl bei ihrem gesamten Produktsortiment stets auf Lösungen, die sich absolut harmonisch in nahezu jedweden Wohnraum integrieren lassen. Bei der Trenner & Friedl Sun jedoch, da ist es nicht einmal im kleinsten Zimmerchen eine Frage des Platzes…

Kurz gesagt...

Entstanden aus Eigenbedarf, steht bei Trenner & Friedl mit der Trenner & Friedl Sun ein besonders feines, überaus kompaktes Lautsprecher-System zur Verfügung, das sowohl für Stereo als auch Home-Cinema-Lösungen prädestiniert sein soll.

Wir meinen...

All die Tugenden, die Lautsprecher-Systeme aus dem Hause Trenner & Friedl auszeichnen, soll man nun in Form der Trenner & Friedl Sun auch mit absolut kleinem Formfaktor genießen können. Dies beginnt beim edlen Design, geht über eine mit absoluter Liebe zum Detail erfolgte Fertigung mit hochwertigen Materialien, bis hin zu einer möglichst präzisen Wiedergabe.
Hersteller:Trenner & Friedl
Vertrieb:Trenner & Friedl
Deutschand:RB Audio Vertrieb
Schweiz:Audiosphere GmbH
Preis:voraussichtlich € 2.500,-

Von Michael Holzinger (mh)
24.02.2015

Share this article


Ra, Isis, Pharoah… Trenner & Friedl steht in nahezu jeder Beziehung für ganz außergewöhnliche Lautsprecher-Systeme, und sei es nur den Namen betreffend. Doch dahinter steht viel mehr als einfach nur ein schlüssiges Marketing-Konzept, denn Peter Trenner und Andreas Friedl haben sich ein Ziel gesetzt, von dem sie seit Jahr und Tag keinen Millimeter abrückten: stets authentisch zu sein, auch wenn dies bedeutet, gänzlich „anders“ zu sein. Und ein ganz wesentlicher Aspekt dabei ist das Wort Harmonie, das sich in der Selbstdarstellung der beiden österreichischen Entwickler neben all den anderen Synonymen für die Beschreibung ihres Schaffens und ihrer Produkte findet. Und damit passen die besagten Namen durchaus ins Konzept, das der Entwicklung und Fertigung der Lautsprecher-Systeme zugrunde liegt.

Harmonie bei Lautsprecher-Systemen betrifft eben nicht allein deren Klang, mit dem sie sich dem Anwender unmittelbar erschließt, sie endet nicht beim Design und der Formensprache, mit der sie sich präsentiert, sondern beginnt für Trenner & Friedl bereits bei der Entwicklung, die nicht allein auf Grund technischer Vorgaben und ausgefeilter, moderner Meßmethoden erfolgt, sondern ebenso durch Intension und Erfahrung, und geht bis hin zur Wahl der Werkstoffe sowie einer Fertigung direkt in der Region.

Neue Produkte aus dem Hause Trenner Friedl sind somit auch niemals das Ergebnis irgendwelcher Marktstudien, sondern vielfach allein eine Evolution, der Drang, alles noch einen Tick besser zu machen, und gelegentlich auch ganz einfach aus Eigennutzen.

So war es etwa auch beim neuesten Produkt von Trenner & Friedl, der Trenner & Friedl Sun, die dieser Tage erstmals präsentiert wurde, und die sich allen voran durch besonders kompakte Abmessungen auszeichnet. Eine harmonische Integration in jedweden Wohnraum ist hier also garantiert.

„Unsere Sun wurde als In-the-field-Monitor konzipiert,“ so Andreas Friedl über das neueste Produkt. „Ich war das Lautsprecherschleppen bei Aufnahmesessions leid!“ So entstand ein geradezu winziges Lautsprecher-System, das mit Abmessungen von 210 mm in der Höhe, 160 mm in der Breite, und 140 mm in der Tiefe aufwartet, und es auf 3,2 kg bringt.

Trotz dieser geringen Abmessungen musste das Lautsprecher-System aber für Andreas Friedl selbst höchsten Anforderungen gerecht werden, um seine Aufgabe als Recording-Monitor zu erfüllen, also galt es, höchsten Wert auf ein akkurates Impulsverhalten, Phasentreue und tonale Ausgewogenheit zu legen.

Erzielt wurde dies durch ein so genanntes Zweiwege Vented-Koax-System, basierend auf einem 4,7 Zoll Aluminium-Treiber, in dessen Zentrum ein 1 Zoll Gewebe-Hochtöner seinen Dienst verrichtet.

Als Basis dient ein Multiplex-Birkenholz-Gehäuse, wobei mit verschiedensten Dichten experimentiert wurde, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Nicht weniger als sieben Lack-Schichten dienen hier der Veredelung und unterstreichen eindrucksvoll, dass hier höchste Sorgfalt und viel Liebe zum Detail waltete.

Dies zeigt auch die Frequenzweiche, die in Handarbeit allein aus Komponenten aus dem Hause Mundorf gefertigt wird, wobei die Innenverkabelung ebenso wie die Terminals aus dem Hause Cardas stammen.

Die nüchternen technischen Daten präsentieren ein Lautsprecher-System mit einer Impedanz von 4 Ohm, dessen Wirkungsgrad 82 dB beträgt und das einen Frequenzbereich zwischen 55 Hz und 25 kHz abdeckt.

Wie bereits erwähnt war es das erklärte Ziel von Trenner & Friedl, mit der neuen Trenner & Friedl Sun einen möglichst akkurat und durchaus analytisch arbeitenden Lautsprecher zu entwickeln. Gar nicht so sehr als „HiFi-Lautsprecher“, sondern in erster Linie als „Arbeitsgerät“, als untrügliches Werkzeug. Allerdings verweist Andreas Friedl darauf, dass es mit der Trenner & Friedl Sun letztlich gelungen ist, eine Lösung zu entwickeln, die zweifelsfrei auch abseits dieser doch recht engen Vorgaben hervorragend ihren Dienst verrichtet, und sich ebenso fürs entspannte Genießen von Musik eignet, allen voran wenn Platz für größere Lösungen zu knapp bemessen ist. Ebenso habe sich die Trenner & Friedl Sun auch im Heimkino-Umfeld bestens bewährt, wobei ja gerade hier sehr kompakte Abmessungen durchaus eine sehr wesentliche Eigenschaft sein können, etwa dann, wenn man das Home Cinema möglichst dezent im Wohnzimmer realisieren will.

Share this article