Responsive image Audio

HiFiAkademie PowerAmp P6s - Class D in eleganter Form

Foto © HiFiAkademie.de

Für sich allein gesehen handelt es sich beim HiFiAkademie PowerAmp P6s um einen in Class D arbeitenden, sehr kompakten Leistungsverstärker. Wie so oft verhält es sich aber auch hier so, dass man mit anderen erst das volle Potential zur Geltung bringen kann. Beim HiFiAkademie PowerAmp P6s ist der perfekte Partner der HiFiAkademie Stream5, eine Vorstufe mit integriertem DAC und Streaming.

Kurz gesagt...

Als technisch wie auch optisch perfekt zur Vorstufe und Streaming-Lösung HiFiAkademie Stream5 passende Endstufe präsentiert sich der HiFiAkademie PowerAmp P6s.

Wir meinen...

Während HiFiAkademie.de mit der HiFiAkademie Stream5 eine Vorstufe mit einem D/A-Wandler und Streaming-Funktionalität aufwartet, steht mit dem neuen HiFiAkademie PowerAmp P6s die passende Endstufe zur Verfügung. Dass man hier natürlich auch auf das gleiche Design setzt, um optisch eine stimmige Einheit zu schaffen, versteht sich als Selbstverständlichkeit. Aber auch aus technischer Sicht soll damit ein feines Gespann aus Vor- und Endstufe zur Verfügung stehen.
Hersteller:HiFiAkademie.de
Vertrieb:HiFiAkademie.de
Preis:€ 1.240,-

Von Michael Holzinger (mh)
04.07.2018

Share this article


Natürlich kann man den neuen HiFiAkademie PowerAmp P6s ganz für sich allein betrachten, denn bereits als solcher hat diese neue Lösung der deutschen HiFi-Schmiede HiFiAkademie.de ihren Reiz. Das volle Potential dürfte dieser Leistungsverstärker aber im Verbund mit einer weiteren Lösung des Unternehmens aus Leimen entfalten, und zwar mit der überaus vielseitigen Vorstufe HiFiAkademie Stream5.

Dipl. Ing. Hubert Reith hat mit diesem Gespann eine überaus spannende, eigentlich letztlich klassische Vor- und Endstufen-Kombination geschaffen, wobei man - sempre-audio.at berichtet hierzu ausführlich in einer separaten Meldung - ganz auf die Möglichkeiten modernster vernetzter Lösungen der HiFi vertraut und damit die Anforderungen selbst anspruchsvoller Kunden bedienen kann.

Während also der HiFiAkademie Stream5 als Vorstufe mit einem D/A-Wandler und Streaming-Funktionalität aufwartet, steht mit dem HiFiAkademie PowerAmp P6s die passende Endstufe zur Verfügung. Dass man hier natürlich auch auf das gleiche Design setzt, um auch optisch eine stimmige Einheit zu schaffen, versteht sich als Selbstverständlichkeit.

So präsentiert sich der HiFiAkademie PowerAmp P6s als überaus elegante, vergleichsweise sehr kompakte Lösung. So misst der HiFiAkademie PowerAmp P6s nicht mehr als 300 mm in der Breite, 230 mm in der Tiefe, und lediglich 67 mm in der Höhe. Damit bringt er nicht mehr als 3,8 kg auf die Waage.

Das Gehäuse des HiFiAkademie PowerAmp P6s ist aus Aluminium gefertigt, wobei Grund- und Deckplatte auch tatsächlich im daraus resultierenden Finish gehalten sind, die Umrandung hingegen präsentiert sich in dezentem Schwarz.

Wer nun angesichts der eben angeführten kompakten Abmessungen meint, man habe es mit einem eher zurück haltend agierenden Leistungsverstärker zu tun, der irrt. So vertraut das Entwickler-Team von HiFiAkademie.at auf einen hocheffektiv arbeitenden Verstärker in Class D, wobei man den prinzipiellen Aufbau vom bereits seit längerem verfügbaren HiFiAkademie PowerAmp P6 übernahm. Für den HiFiAkademie PowerAmp P6s wurde diese aber nach Angaben des Herstellers völlig neu realisiert. So soll die hocheffektive Class D Technik beim HiFiAkademie PowerAmp P6s in Verbindung mit einem Schaltnetzteil die vergleichsweise hohe Leistung von immerhin zweimal 200 Watt an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 4 Ohm auch bei der hier gewählten kompakten Bauweise erlauben. Für höchste Linearität und Robustheit gegenüber Impedanzschwankungen der Lautsprecher-Systeme vertraut man auf eine doppelte Regelschleife. Ganz besonders habe man natürlich rein prinzipiell auf eine besondere Auswahl der eingesetzten Bauteile sowie auf ein optimales Platinen-Layout geachtet, um letztlich das Ziel eines sehr warm, detailreich und dynamisch aufspielenden Leistungsverstärkers zu erzielen.

Es versteht sich als Selbstverständlichkeit, dass der HiFiAkademie PowerAmp P6s allein auf eine passive Kühlung setzt. Keineswegs selbstverständlich hingegen ist die geringe Leistungsaufnahme des Verstärkers, die nach Angaben des Herstellers lediglich bei rund 16 Watt liegen soll.

An Anschlüssen hält der neue HiFiAkademie PowerAmp P6s vergoldete Cinch- und XLR-Buchsen bereit, auch die Lautsprecherbuchsen sind hier vergoldet ausgeführt und nehmen sowohl blanke Kabelenden als auch Bananas auf.

Während die zuvor erwähnte Vorstufe HiFiAkademie Stream5 bereits seit April 2018 im Fachhandel zu finden ist, musste man sich leider für den dazu perfekt passenden Leistungsverstärker HiFiAkademie PowerAmp P6s noch ein wenig in Geduld üben.

Nun aber ist auch der HiFiAkademie PowerAmp P6s verfügbar, und zwar zum empfohlenen Verkaufspreis von € 1.240,- Das Stereo-Gespann bestehend aus der Vorstufe HiFiAkademie Stream5 und dem Leistungsverstärker in Class D, dem HiFiAkademie PowerAmp P6s, ist nun also komplett.

Share this article

Related posts