High End 2010: Vollgepackt mit allen Ausstattungsmerkmalen, die ein Gerät der gehobenen Leistungsklasse bieten muss, so präsentiert sich das neue AV-Receiver Flaggschiff von Marantz." /> Sempre Audio

AV-Flaggschiff Marantz SR7005


High End 2010:
Schon auf den ersten Blick verrät der neue AV-Receiver Marantz SR7005 seine Ambitionen, eine essentielle Aufgabe im Heimkino zu erfüllen. Das nicht gerade dezente, aber durchaus schicke Gehäuse des AV-Receivers strahlt bereits Kraft und Leistung aus, was durch die technischen Daten untermauert wird.

Von Michael Holzinger (mh)
09.05.2010

Share this article


So präsentiert sich der Marantz SR7005 als durchaus massiver AV-Bolide, der sich zwar prinzipiell im Stil der aktuellen Design-Linie des japanischen Herstellers präsentiert, aber schon allein auf Grund seiner Größe verrät, das eine Menge Elektronik in ihm steckt.

Allen voran natürlich leistungsstarke Endstufen. Marantz setzt hier auf gleich sieben Kanäle mit einer Leistung von jeweils 125 Watt RMS, die in Stromgegenkopplung arbeiten und mit Marantz HDAM-Modulen ausgestattet sind. Damit dürfte der neue SR7005 von Marantz nicht für für anspruchsvolle (Home-) Cineasten eine solide Grundlage für ihr AV-System sein, sondern auch den Ansprüchen von Musikliebhabern bei der Wiedergabe von Mehrkanal-Aufnahmen durchaus gerecht werden können. Dementsprechend bestückt Marantz das Anschlussfeld des AV-Receivers neben den üblichen unsymmetrischen Varianten auch mit XLR-Anschlüssen.

Für den guten Ton bei Mehrkanal-Surround-Produktionen sorgt ein Decoder für Dolby TrueHD und dts-HD Master Audio sowie ein Audyssey DSX Digital Signal Processor. Damit unterstützt der Marantz SR7005 unter anderem auch Dolby ProLogic IIz und somit zwei zusätzliche Front-Höhenlautsprecher.

Der Marantz SR7005 ist mit beachtlichen sechs HDMI 1.4a Eingängen ausgestattet, womit dieser AV-Receiver wahrlich genug Spielraum für den Anschluss der unterschiedlichsten Zuspieler selbst in umfangreichen AV-Systemen bieten sollte. Neben den verschiedensten Surround-Formaten bis hin zu nativen DSD von Super Audio-CD und der Unterstützung von erweiterten Farbprofilen bis hin zu Deep Color und x.v.Color ist man dank HDMI 1.4a natürlich auch bereits bestens für 3D-Inhalte gerüstet.

Dank eines integrierten Upscalers ist der Marantz SR7005 zudem in der Lage, Quellmaterial in SD auf die volle HD-Auflösung von 1.080p hochzuskalieren und an entsprechende Flachbildfernseher auszugeben.

Marantz setzt beim neuen AV-Flaggschiff aber nicht nur auf klassische Zuspieler, sondern stattet das Gerät zudem mit einem dlna 1.5-zertifiziertem Streaming-Client aus. Dieser erlaubt es, auf Audio-Daten sowie Fotos im Netzwerk zuzugreifen. Außerdem kann der AV-Receiver von Marantz, sofern er ins Netzwerk integriert ist, auch abertausende Internet-Radiostationen und Daten über den Dienst Napster abrufen.

Der AV-Receiver von Marantz ist zudem mit einer USB-Schnittstelle ausgestattet, sodass nicht nur entsprechende Speichersticks als Quellgerät genutzt werden können, sondern auch Apples iPod oder iPhone direkt angeschlossen werden kann. Natürlich werden hierbei die Daten digital aus dem Speicher des mobilen Players von Apple ausgelesen. Dank eines M-Xport Bluetooth-Moduls können Audio-Daten zudem von einem entsprechenden Mobiltelefon oder mobilen Audio-Player drahtlos übertragen werden.

Für all jene, die trotz der neuen Möglichkeiten rund um mobile Devices und Netzwerk-Optionen nicht auf die Vorzüge einer analogen Klangquelle wie etwa einen Schallplattenspieler verzichten wollen bietet der Marantz SR7005 natürlich einen entsprechenden Phono-Eingang, wenn auch nur für Systeme mit MM-Tonabnehmer.

Wir haben es bereits einleitend erwähnt, der Marantz SR7005 wirkt zwar durchaus kraftvoll, kann aber dennoch mit einem sehr ansprechenden Design aufwarten. Dafür sorgt unter anderem auch seine sehr aufgeräumte Frontseite, die zunächst so gar nicht nach einem derart leistungsfähigen AV-Receiver aussieht. Denn abgesehen von zwei Drehgebern und dem Hauptschalter sieht man nur ein geradezu kleines, rundes Display, über das die wesentlichsten Informationen angezeigt werden. Ein mehrzeiliges Display sowie zahlreiche weitere Bedienelemente verstecken sich hinter der Frontplatte.

Marantz lobt den neuen SR7005, betrachtet man die Ausstattung, also durchaus zurecht als muskulösen AV-Receiver, der nicht nur den Einstieg in die Kompatibilität mit 3D-Inhalten erlauben soll, sondern zudem eine ideale Schnittstelle für neue Medien wie Audio-Streaming und mobile Audio-Player sein kann, darüber hinaus aber auch Vinyl-Freunde dank integriertem Phono-Verstärker zufrieden stellen kann. Somit erscheint der vom Hersteller empfohlene Verkaufspreis von € 1.599,- als durchaus attraktives Angebot und wir blicken gespannt einem Test des neuen Flaggschiffs von Marantz entgegen. Allerdings müssen wir uns wohl noch etwas in Geduld üben, denn der Marantz SR7005 soll laut Hersteller erst ab August im Fachhandel erhältlich sein.

Michael Holzinger

Share this article

Related posts